Download_(2)
Lilly

Lilly

Australian Shepherd holte kleines Lamm zurück ins Leben: Er zeigte ihm, wie man spielt

Es ist unglaublich, wie heilsam artenübergreifende Freundschaft ist.

In diesem Fall half ein Hund, einem kleinen Lamm spielend ins Leben zu finden.

Einige Lebenswege starten härter als üblich. Doch meistens finden dann Schutzengel den hilflosen Schützling, um ihn unter ihre Fittiche zu nehmen.

Dies durfte auch ein kleines Lamm erfahren, dessen Lebensstart wirklich besonders schwer und traurig war.

Ein “wertloses” Lamm

BLACK GOAT FARM AND SANCTUARY

Die Geburt des kleinen Lammes “Maddison” stand unter keinem guten Stern. Passend zum Ostermarkt sollte das kleine Lamm als “schlachtfertig” verkauft werden.

Ihre Mutter verstarb jedoch einen Tag nach Maddies Geburt an Komplikationen. Ansonsten war der Bauer sehr enttäuscht von dem kleinen Lamm.

Das Lamm Maddie war zu klein und nicht einmal das Futter wert, das sie von ihm bekam. Es war ausgeschlossen, dass sie das passende Schlachtgewicht zum Ostermarkt haben würde.

Selbst für die Zucht oder zur Schur war Maddie ungeeignet. Dieses winzige, kraftlose Lamm mit schlechter Wolle war für den Bauern eher eine Belastung, als ein Geldwert.

Eigentlich wollte er das unnütze Tier nur loswerden. Jeder Tag, den Maddie bei ihm war, kostete ihn Geld und Zeit. Für ihn gleichzusetzen mit einem enormen Verlust.

Noch einmal Glück gehabt

BLACK GOAT FARM AND SANCTUARY

Megan Mostacci wurde auf Maddie aufmerksam. Sie ist Mitbegründerin der Black Goat Farm and Sanctuary in Ontario, Kanada.

Sie rettet Ziegen und gibt ihnen ein neues, liebevolles Zuhause auf einer Zufluchtsfarm. Dort dürfen die Tiere ein ruhiges Leben führen.

Maddie hatte bereits ein blaues Zeichen aufgesprüht bekommen, dass sie zum Verkauf stand. Megan gelang es, den Farmer zu überzeugen, dass sie das Lamm mitnehmen durfte.

Schlussendlich hätte der Farmer mehr Verlust gemacht, wenn er darauf gewartet hätte, Maddie verkaufen zu können.

Maddie kam im März ins Tierheim. Dort traf sie auf den Australian-Shepherd-Rüden Lincoln. Zwischen ihnen stimmte die Chemie auf Anhieb.

Vom ersten Moment an putzte Lincoln das kleine Lamm liebevoll und verteidigte Maddie und ihren Futtereimer vor den anderen Hunden und Katzen.

Er war sofort total vernarrt in das kleine, schwache Lamm. Offenbar weckte der hilflose Anblick seinen Beschützerinstinkt. Für Maddie war es das Beste, Lincoln als Fürsprecher zu haben. 

Australian-Shepherds sind echte Hütehunde, die es lieben, eine Aufgabe zu haben. Aber was der Grund auch immer sein mochte, sie waren sofort dicke miteinander.

Die ersten Tage im Tierheim war Maddie so geschwächt, dass sie nur liegen konnte. Lincoln leistete ihr dabei Gesellschaft. Er wich nicht von ihrer Seite.

Lincoln ist ein Hund, der es gewohnt ist, für die Neuankömmlinge eine Art “Große-Bruder-Rolle” einzunehmen.

Auch Maddie war ihr neuer großer Bruder, eine riesige Hilfe. Mit ihm an ihrer Seite kam sie schnell auf die Beine.

Ein Spiel als Lebenshilfe

Damit Maddie sich nicht so einsam als einziges Lamm fühlte, hatte Megan Mostacci ihr ein kleines Stofflamm gekauft.

Allerdings stahl Lincoln ständig das Stofflamm, das eigentlich für Maddie gedacht war. Immer wieder rannte er damit weg.

Dann geschah etwas ganz Besonderes. Megan Mostacci beobachtete, wie Maddie und Lincoln im Garten miteinander tobten. Sie konnte es kaum glauben.

Dabei lief Lincoln mit dem Stofftier im Maul vor Maddie her. Allerdings blieb er dicht bei ihr, anstatt weit vorauszulaufen.

Als Maddie zu nah kam, lief er wieder davon. Dieses Spiel wiederholten die beiden, solange sie gemeinsam draußen waren.

Schon bald war Maddie kräftig genug, dass sie selbst schnell rennen konnte. Eine Nasenlänge voraus, Lincoln mit dem Stofftier. Sie hatten wirklich viel Spaß!

Megan filmte die niedlichen Fangspiele der beiden tobenden Freunde und teilte das Video auf Facebook.

Rasant wurden die zwei Spielfreunde bekannt und erhielten eine rasch wachsende Fangemeinde.

Jetzt ist Maddie bei fast allen beliebt. Eine Gruppe Enten, die das Grundstück hin und wieder besuchen, sind von Maddie nicht begeistert.

Aber das stärkt mit Sicherheit die Bindung zu ihrem großen Bruder Lincoln nur noch mehr. Immerhin ist er stets für sie da und hilft ihr, wo er kann.

Inzwischen ist die einst kleine Maddie einen Monat alt und beim Rennen mit Lincoln wird sie beständig schneller.

Zwar hat sie noch nie ihr Stofflamm zurückerobert, aber am Ende des Spieles bringt Lincoln es ihr jedes Mal heile wieder zurück.

Vermutlich rennt Maddie ihrem großen Bruder einfach nur gerne hinterher. Wenn sie dann am Tagesende ausgepowert sind, kommen sie gemeinsam zur Ruhe.

Dann liegen sie eng beieinander, kuscheln, schlummern und putzen sich gegenseitig die Ohren sauber. Sie wissen wohl beide, wie enorm wichtig eine gute Balance im Leben ist. Mit so viel Spiel und Spaß macht das Leben doch erst richtig Freude. 

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert