Ein fremder Hund im Bett
Lilly

Lilly

Frau wacht neben fremden Hund auf: So kam der 40 Kilogramm schwere Pitbull-Mix in ihr Bett

Das klingt wie ein kurioser Traum? Stimmt, aber in diesem Fall ist es einer Frau aus dem US-Bundesstaat Tennessee tatsächlich passiert. 

Julie Thornton Johnson teilte auf Facebook eine unglaubliche Geschichte in Wort und Bild. 

Plötzlich lag da ein fremder Hund

Für Julie und ihren Mann ist es absolut normal, neben einem ihrer entzückenden drei Hunde aufzuwachen. Doch als sie und ihr Mann am 1. Mai aufwachen, gab es ein kleines Problem. Der Hund neben ihr war nicht ihr eigener.

Der 40 Kilogramm schwere Pitbull-Labrador-Mix lag urplötzlich zwischen ihnen im Bett.

Julie und ihr Mann sahen sich an. “Da lag ein 40 Kilo schwerer Hund neben uns”,erzählte Julie gegenüber McClatchy News.

Aus Angst wurde eine Kuschelrunde

Das Paar hatte verständlicherweise zuerst Angst vor dem fremden Hund, nachdem sie so unvermittelt aufgewacht waren. Vor allem war unklar, warum ihre eigenen Hunde überhaupt nicht auf den Neuankömmling reagiert hatten.

Als Julies Mann die Decke etwas rückte, kuschelte sich der fremde Pitbull-Labrador-Mix an ihn heran, als sei es das normalste der Welt. In dem Augenblick verschwand die Angst des Paares.

Zeitgleich in einem Ort, nur zwei Kilometer von Julie Thornton Johnson entfernt, traf Felecia Johnson im Haus ihrer Eltern ein. Felecias Eltern erzählten ihr, dass ihr Hund Nala ausgerissen war.

Während sich Felecia wunderte, wohin Nala gelaufen war, begab sich Julie auf Spurensuche nach dem Besitzer, des nächtlichen Kuscheleinbrechers.

Julie entschied sich noch am gleichen Morgen für einen Beitrag auf Facebook über diese ungewöhnliche Geschichte. Es dauerte nicht lange und Felecia wurde auf den Facebook-Post aufmerksam. Sofort schrieb sie Julie an.

Nala wollte die neue Gemütlichkeit nicht aufgeben

Felecia fuhr nach einem kurzen Austausch mit Julie eiligst los, um den Hund ihrer Eltern von den Fremden abzuholen. 

Nun hatten die beiden Frauen ein gemeinsames Problem: Nala wollte nicht aus den warmen, gemütlichen Federn kommen. Felecia sprach Nala an und sie klopfte wild mit ihrem Schwanz, als sei sie verlegen.

Die beiden Familien wollen auf jeden Fall in Kontakt bleiben und ihre Hunde in Zukunft gemeinsam spielen lassen.

Zum Glück hatte diese ungewöhnliche Geschichte ein Happy End für alle!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert