Ein letzter Abschied für einen Veteranen
Lilly

Lilly

Seinen Hund ein letztes Mal sehen: Sterbender Mann im Hospiz erfüllt seinen letzten Wunsch

Der letzte Gang wird leichter, wenn man seinen besten Freund an seiner Seite weiß.

Das Raymond Veterans Medical Center erfüllte gemeinsam mit dem Albuquerque Animal Welfare einem seiner Patienten einen bewegenden letzten Wunsch.

Von Anfang an die Patch-Brüder

Es ist die Geschichte von John Vincent, einem 69 Jahre alten, ehemaligen Tierarzt und Marine-Veteran, der in Vietnam gedient hat.

Ein Nachbar von John hatte damals einen Wurf Welpen abzugeben. Vincent nahm gerne einen auf. Er entschied sich für den Kleinen.

Der kleine Welpe hatte einen weißen Fleck im Fell. John fand, das passte sehr gut zu seinem einzigen weißen Barthaar.

So nannte John den Welpen Patch. Gemeinsam waren sie nun die “Patch-Brüder”, die sogar gemeinsame Motorrad-Ausflüge machten.

Der erste Abschied

Dann kam der Tag, an dem John sich nicht mehr selbst versorgen konnte. Er wurde ins Hospiz des Raymond Veterans Medical Center gebracht.

Leider bedeutete das für die so innigen Patch-Brüder den Abschied. Denn in einem Hospiz können nur Menschen versorgt werden.

Patch wurde vom Tierschutzverein Albuquerque Animal Welfare aufgenommen und liebevoll betreut.

Es war sehr schwer, dass sich die beiden trennen mussten, aber es gab keinen anderen Weg.

Als klar war, dass John nur noch wenige Tage leben würde, fragte Amy Neal, die eine Sozialarbeiterin für Palliativmedizin ist, nach seinem letzten Wunsch. 

Sofort glitzerten Johns Augen. Er wolle noch einmal seinen geliebten Yorkshire-Terrier “Patch” in die Arme schließen.

Das letzte Wiedersehen

Tief bewegt von diesem Wunsch entschlossen sich die Mitarbeiter des Hospiz, dieser Bitte nachzukommen. 

Sie sprachen Danny Nevarez, den Leiter des Tierschutzvereins Albuquerque Animal Welfare an, der sofort einen Transport für Patch zu seinem Herrchen organisierte.

Die Mitarbeiter des Tierschutzes berichteten, dass Patch auf der Fahrt sehr ruhig war. Erst als wir ganz nah am Krankenhaus waren, wimmerte er.

Auf sie wirkte sein Verhalten so, als wisse er, wohin die Reise geht. Als er dann endlich auf seinen lang vermissten John traf, gab es kein Halten.

Überschwänglich vor Freude schleckte Patch seinem John das Gesicht ab und wedelte mit dem Schwanz wie ein Hubschrauber.

Johns Freude war sehr bewegend. Er sagte zu Patch: „Ja, das bin ich, das ist Daddy. Bist du so glücklich, mich zu sehen? Ich bin so froh, dich zu sehen.“

Ihr Wiedersehen war unfassbar schön. So hatten die beiden Freunde die Möglichkeit, sich voneinander zu verabschieden.

Allen Beteiligten war es eine große Ehre, dem sterbenden Veteran und seinem besten Freund Patch diesen wunderbaren Moment zu ermöglichen.

Patch kam zurück ins Tierheim. Wie die Tierschutzorganisation berichtet, hat sich wohl schon ein möglicher Interessent für Patch gefunden.

Nun wird Patch bald ein Heim bekommen, in dem er gut aufgehoben ist. Auch wenn ein Teil seines Herzens mit John gegangen ist.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert