TITEL-Lou-Robinson-Facebook-1
Lilly

Lilly

Nobby wurde ohne Vorderbeine geboren: Pflege-Vater lehnt Einschläfern des Welpen ab (Mit Bildern)

Wird ein Welpe mit Missbildungen geboren und hat der Züchter oder Hundebesitzer einen Tierarzt zur Unterstützung, Betreuung und Nachsorge bei der Hand, dann kann es vorkommen, dass dieser schwierige Entscheidungen zu treffen hat.

So kam es, dass der zuständige Tierarzt der Familie Robinson in Texas das Einschläfern eines Welpen empfohlen hat.

Die Erklärung des Arztes

Quelle: Lou Robinson/Facebook

Etwa 4 Stunden nach der Geburt des kleinen Nobby war der Tierarzt vor Ort, um den neuen Wurf und die Hündin zu untersuchen.

Nobby war ein eher schwächlicher Welpe und zudem noch ohne Vorderbeine geboren worden.

Seine Mutter akzeptierte ihn zwar, aber er hatte kaum Chance an die Milch zu kommen, weil seine kräftigeren Brüder und Schwestern aus dem Wurf ihn immer wieder weggestoßen hatten.

Der untersuchende Tierarzt glaubte nicht an ein glückliches Überleben des kleinen Nobby und empfahl ihn direkt einzuschläfern.

Papa Richardson geht eigene Wege

Die Familie Richardson aus Texas hat schon viele Hunde in die Pflege genommen, aufgepäppelt und erfolgreich zurück ins Leben sowie in ein schöneres Zuhause gebracht.

Konfrontiert mit der Aussage und Meinung des Arztes sahen sie sich gezwungen dagegen zu entscheiden und eine große Verantwortung für den Winzling Nobby zu übernehmen.

Vollkommen unbeholfen, die Augen noch verschlossen und nur mit zwei Stumpen anstelle von Vorderbeinen lag Nobby im Korb bei seinen Geschwistern und seiner Mutter, doch Papa Richardson war überzeugt, dass Nobby eine Chance im Leben verdient.

Tolle Entwicklung

Geduldig wurde der beinlose Nobby mit der Flasche gefüttert. Er öffnete seine Augen und begann die Welt um sich herum zu erkunden.

Das Ehepaar Richardson war sich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben und Nobby ein schönes Leben ermöglichen zu können.

Herber Rückschlag

Nobby war bereits einen Monat alt und hatte gelernt, auch ohne Vorderbeine sich zu bewegen und sich seines Lebens zu erfreuen, da begann er plötzlich zu niesen, entwickelte Bläschen an der Nase und konnte auch sein Geschäft nicht mehr richtig verrichten.

Nach der Diagnose, dass seine Speiseröhre nicht richtig entwickelt wäre, wurde Nobby an einen Tropf angeschlossen und auf Antibiotika gesetzt. Die Lage schon aussichtslos.

Der kleine Kämpfer mit Unterstützung vor allem seines Pflege-Papas jedoch überwand auch diese Herausforderung.

Nobby jetzt 3 Jahre alter Lebenskünstler

So manches Auf und Ab hatte Nobby in seinem Leben zu bewältigen, doch wie die Familie Richardson immer wieder auch auf Facebook zeigt, ist Nobby heute ein lebensfroher Hund, dem man seine Behinderung kaum mehr ansieht.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert