Traurig-deprimierter Welpe soll eingeschläfert werden, weil er nicht mehr spielen will - Tierarzt macht erstaunliche Entdeckung
Lilly

Lilly

Welpe soll eingeschläfert werden, weil er nicht mehr spielen will – Dann entdeckt der Tierartzt…

Wie gut, dass Tierärzte nicht einfach Hunde, in diesem Fall gar einen Welpen, einschläfern können, ohne ihn ausgiebig untersucht zu haben und ein Beratungsgespräch mit dem Besitzer zu führen.

Tierärzte sind in vielen Fällen auch Tierschützer und in unserer Geschichte wieder einmal auch ein Lebensretter.

Unsere sogenannte Wegwerfgesellschaft macht offensichtlich auch vor Lebewesen, Hunden, Welpen, nicht halt!

Simba ist immer müde

Der kleine Simba war ein verspielter und aufgeweckter Kerl als er in seine Familie einzog. Alle Mitglieder hatten viel Spaß miteinander und spielten viel gemeinsam.

Dann wird Simba plötzlich immer müder, scheinbar trauriger. Täglich können ihn seine Besitzer weniger animieren, mit ihnen zu spielen oder ein paar Runden zu laufen.

Besagte Besitzer von Simba sind enttäuscht über ihren Hund und beschließen kurzerhand ihn einschläfern zu lassen, denn man hat ja keinen Spaß mehr mit ihm!

Termin zum Einschläfern

Für Simba wurde also ein erster und letzter Termin bei einem Tierarzt in der Umgebung vereinbar.

Wie es bei Tierärzten üblich ist, werden die Besitzer ein wenig zum Zustand des kleinen Welpen befragt

Der Tierarzt erfährt bei dieser Gelegenheit, dass Simba niemals auf körperliche Ursachen oder Krankheiten untersucht worden war, welche seine Müdigkeit und Traurigkeit erklären könnten.

So nimmt sich dieser Tierarzt des kleinen Kerls an. Er muss auch gar nicht lange suchen, denn schon beim Streicheln des armen Welpen findet er eine Zecke. Sie hat wohl das Fieber und damit die Müdigkeit und andere Probleme verursacht.

Neue Familie demnächst 

Simba ist langsam auf dem Weg der Besserung. Er wohnt nun bei einer Pflegefamilie und erlebt zum ersten Mal, wie es ist, wenn sich jemand um einen kümmert und man nicht einfach nur für die Unterhaltung der anderen zuständig ist.

Sobald er wieder vollkommen genesen ist, wird die örtliche Tierschutzorganisation eine neue liebevolle Familie als Halter für ihn suchen.

Wir wollen an dieser Stelle hoffen, dass die alten Besitzer von Simba kein anderes Tier mehr in ihr Haus holen, wenn sie sich ohnehin nicht darum kümmern wollen, wie es sich als verantwortungsvoller Besitzer gehört!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

56 Kommentare zu „Welpe soll eingeschläfert werden, weil er nicht mehr spielen will – Dann entdeckt der Tierartzt…“

  1. Avatar

    Wann wird endlich eingeführt, dass werdende o. zukünftige Hunde-/Tierbesitzer eine strenge/harte Tierhalterprüfung mit Praxisanleitung vor Anschaffung ablegen u. bei der Anmeldung vorlegen müssen❓❗❓

  2. Avatar

    Im Grunde sollte das Einschläfernd eines Tieres dazu dienen, es von Schmerzen und Leid zu erlösen, ich möchte nicht ein Tier leiden, weil ich nicht er nicht los lassen kann. Weil das Tier nicht mehr passt, muß es nicht eingeschläfert werden … Verantwortungsvolle Menschen bemühen sich dann um ein neues Zuhause für ihren Schützling, aber bei aller Kritik sind sie lt. Bericht zu einem Tierarzt gegangen und der hat dem Besitzer hoffentlich den Kopf gewaschen. Andere entsorgen oder töten gar selbst das Tier. Die Tierschutzgesetze sollten um besser kontrolliert werden, aber da wird leider am Personal gespart.

  3. Avatar

    Ganz meiner Meinung 👌🤌 auch wenn es zwar hart kling aber an das Tier was auch eine Seele und Gefühle hat wie ging es ihm und sie haben drauf geschissen oder nicht also Fanzy ganz meiner meinung wir verstehen uns👍👍

  4. Avatar

    Was gibt es für Herzlose Menschen. Wenn man solche Leute überhaupt Mensch nennen kann. Wie kann man so ein Tier zum Sterben verurteilen weil es nicht mehr spielt. Es reißt mir jedes Mal mein Herz raus, wenn ich sowas lese!
    Wie hier schon erwähnt, wünsche auch ich solchen Leuten nicht gutes auf dieser Welt. Leid und Schmerz sollen sie begleiten und das den Rest ihres Leben.
    Und das ich so denke, tut mir nicht mal leid!

    1. Avatar
      Gabriele Brombach

      Solange in Deutschland oder in anderen Ländern Tiere als „Sache“ eingestuft werden, wird sich nichts ändern. Der Mensch ist und bleibt eine Bestie!

      1. Avatar

        Genauso ist es.Eine Petition um diesen Zustand zu ändern, indem es nur noch Betreuer und Begleiter gibt
        , ist leider nicht durch gekommen … Am Urteil der Oberen gescheitert …

      2. Avatar

        Ja, das ist richtig so, die sollten leiden so lange wie möglich diese Bastarde die haben wirklich nichts anderes verdient.

  5. Avatar

    Gott sei Dank dürfen Tierärzte lt. Gesetz Tiere nicht auf Wunsch von Besitzern einfach einschläfern, sondern müssen, wie in diesem Fall geschehen, vorher gründlich Untersuchen.

  6. Avatar

    Familie mit Kindern will Hund einschläfern weil er müde und traurig wirkt.was machen die mit den den Kindern wenn die krank sind?wegwerfen und neu machen?scheiß familie ich hoffe das es euch lebenslang ,was hoffentlich nicht lange ist,richtig schlecht geht.ihr seid genauso schlimm wie Vergewaltiger und kinderschänder. 🤮🤮😡😡😡💣💥. Mein Kommentar ist echt gemein aber mir fällt nix anderes zu solchen leuten ein. Tiere sind und bleiben die besseren

  7. Avatar

    Schlimm, schlimm, schlimm. Aber Schuld ist auch der Gesetzgeber. Denn solange Tiere „nur eine Sache“ sind, ist es für solche rücksichtslosen Ungeheuer doch einfach. Passiert doch nichts. Unser Hundetrainer verlangt schon seit Jahren, daß Hundebesitzeranwärter vor dem Kauf eine Eignungs-Prüfung ablegen müssen. Ohne bestandene Prüfung, kein Hund.

      1. Avatar

        Es tut mir leid, das ist ein Zeichen, dass die Gesellschaft krank ist. Traurig aber auch, wie manche/r anderen Menschen Schlechtes wünscht!
        Hätten diese Menschen eine intakte soziale Gemeinschaft, hätten sie in ihrer Hilflosigkeit vielleicht anders entschieden! Wir a l l e sind mit schuld, wie krank manche Menschen handeln. Wir alle haben Nachbarn, die vereinsamen, die hungern, nach Essen oder/und Gesellschaft, die mit ihren Kindern und/oder ihren Tieren nicht klar kommen! Es liegt auch an uns, ob wieder Gemeinschaften entstehen! Vielleicht in unserem Haus oder auch in unserer Straße? Es wäre, wenn jeder ein wenig auf den Nächsten zugeht, vieles möglich und machbar! Lasst uns alle ein Halt für den Gegenüber. Ein Herz für alle! Die Schwächsten werden weniger leiden und die Starken werden eine Stütze erhalten. Niemand ist ein Leben lang stark.
        Wir werden verbittert werden, wenn wir alleine streiten…
        Nächstenliebe ist der Weg
        Vor langer Zeit hat einmal ein Aufrührer ein gutes Beispiel gegeben! Er, der Weg, die Wahrheit und das Leben…

  8. Avatar

    Ich bin immer wieder sprachlos was den Tieren angetan wird , ich hoffe es gibt irgendwann mehr Gerechtigkeit für alle Tiere dieser Welt 🙏 Ich liebe sie alle und bete jeden Tag dafür, das kein Mensch ihnen Unrecht tut 🙏

  9. Avatar

    grauenvoll,ich habe 3hunde,könnte „niemals“ einen weggeben obwohl mich die Hundesteuer in bedrängnis bringt,die gier der gemeinden ist zum kotz… pferdesteuer wird nicht erhoben weil es da an den eigenen 💰 geht und Kinder als Halter vorgeschoben werden selbst die teuren anhänger sind steuerfrei aber ein einsames omchen muss für ihren hundi zahlen obwohl er ihr die einsamkeit nimmt,in unserem ganzen system stimmt etwas nicht,entschieden wird immer von denen die an der quelle sitzen
    in diesem fall wäre ein knallhartes verbot „mit kontrollen“ sinnvoll.

  10. Avatar

    Die Menschheit wird immer herzloser💔😢. Solche Familien sollten nie wieder Tiere haben dürfen! Soll man lieber die einschläfern wegen Dummheit und weil sie eh kein Herz haben!!!

    1. Avatar

      Wie herzlos können Menschen sein.😱Hoffe das Tiere nicht mehr als Sache gesehen werden. Solche Menschen sollten kein Tier haben.

  11. Avatar

    Ob die das auch mit ihren eigenen Kindern machen, wenn sie mal nicht so fit sind und frustriert wirken. So einer Familie wünsche ich alles schlechte

  12. Avatar

    Man muss froh sein, daß diese Menschen wenigstens zum Tierarzt gegangen sind und den kleinen Kerl nicht einfach so entsorgt haben. Leider ist es so, Reichtum gestattet alles und diese Menschen meinen sie haben dazu auch ein Recht. Sie merken nicht, wie armselig ihr Leben trotz des Reichtums ist. Aber Demokratie ist dafür da. Leider

    1. Avatar
      Günter Krumschmidt

      Gefährlich ists den Leu zu wecken gefährlich ist des Tigers Zahn jedoch das Schrecklichste der Schrecken das ist der Mensch in seinem Wahn

  13. Avatar
    Harald Eberhardt

    Ja dies Leute haben sich den kleinen Welpen nur zu Ihrer Unterhaltung geholt und als der Welpe krank wurde hatten diese Leute plötzlich kein Interesse mehr und wollten ihn dann lieber einschläfern lassen diese Leute dürften keine Tiere mehr halten dürfen, wenn es ihnen schon zuviel ist zum Tierarzt zugehen.

    1. Avatar
      Carmela Ricca Romondia

      Ja da ist der Mensch ganz schnell wenn er unfähig ist mit dem Hund der ja eigentlich auch ein Familien Mitglied ist zu handeln. Man sollte auch ab und zu mal den Tierarzt aufsuchen um nach der Ursache schauen zu lassen und nicht sofort einschläfern zu lassen. Das heisst VERANTWORTUNG einem Tier gegenüber. Leute das sind LEBEWESEN wie wir und nur weil sie krank sind Schläfert man sie nicht ein. Mein Hund musste ich leider einschläfern lassen da sie schwer krank war und das ist wirklich schlimm. Aber es ging leider nicht anders.

      1. Avatar

        Ihr solltet euch Mal selbst hören! Jeder gibt einen Kommentar, aber dafür kämpfen, nein, dass ist zuviel.
        Solange die Gesetze in Deutschland nicht anders werden, wird es immer Menschen geben die kein Mitgefühl kennen.

  14. Avatar
    Monika Payerhofer

    Unsere sogenannte Wegwerfgesellschaft ist grausam und es macht traurig, das es solche Menschen gibt.
    Wenn sie müde und traurig aussehen sollten sie dann auch „eingeschläfert“ werden ?
    Unsere Umwelt wird immer roher. Wo führt das noch hin. 😢😢😤

  15. Avatar

    Eine Unverschämtheit und eine Sauerei einen Welpen einschläfern zu wollen, nur weil er müde und traurig wirkte! Gott sei Dank, hat der Tierarzt schnell den Grund erkannt und ihn an eine verantwortungsbewusste Pflegefamilie vermittelt, die ihm die liebevolle Fürsorge zukommen lässt, die er jetzt benötigt! Ein lebenslanges Tiehaltungsverbot wäre generell bei Leuten angebracht, die sich Tiere nur aus „Spaß an der Freud“ anschaffen.

    1. Avatar

      Ich bin sprachlos,mann sollte mit solchen menschen das gleiche tun. Lasst doch die Tiere wo sie sind, wenn ihr nicht mal zum tierarzt geht. Aber einschläfern ist einfacher

      1. Avatar

        Wir haben auch so ein Nachbar mit jungem Hund. Täglich geht es mir durch den Kopf wie man ihn „Befreien“kõnnte .Er darf nie raus ..noch nicht mal vor die Haustür und da die Frau vor ein paar Monaten verstorben ist ..bleibt er meistens alleine in der Wohnung.

        1. Avatar

          Sie können sich an das örtliche Ordnungsamt oder das Veterinäramt wenden. Zum Beispiel in einer Mail. Zur Not geht das auch anonym.

        2. Avatar

          Lieber Hellmann
          Lade doch deinen Nachbarn zum Kaffee mit Hund ein, oder zum gemeinsamen Spaziergang!? Du sagst, ihm sei die Frau gestorben? Offensichtlich, wo das Problem liegt. Viel Erfolg beim Kampf gegen die Einsamkeit unser Mitlebewesen (Mensch oder Tier)!

    2. Avatar

      Es ist traurig das es immer wieder Menschen gibt die kein Gefühl für kleine u. grosse Fellnasen haben. Tiere brauchen viel Liebe u. Zuwendung ,wer das nicht kann sollte sich kein Tier anschaffen.

    3. Avatar

      Ein Lebenslanges Tierverbot wäre hier angebracht, europaweite Webseite die man abrufen kann, wenn sich jemand ein Tier anschaffen will, steht der Name des Käufers drin, bekommt er kein Tier mehr,ist eigendlich machbar, müsste auch gefördert werden vom Staat, und vom Tierschutzverein, PS wünsche dem kleinen eine liebevolle Familie, ich selbst habe 2 Hunde und diese sind 1000% unsere Familien Mitglieder

        1. Avatar

          Ich selber leide seit genau jetzt 1 Jahre mein Hund ist mir fast in Händen verstorben. Bin aber rasend durch die Stadt gefahren noch sein Leben noch zu retten !!!
          Und dass war mein schlimmster Tag meines Lebens ein Tier vor dem tot heulen zu hören wie er stirbt dass noch immer wieder in Gedanken kommt.
          Und ist nicht ein Tag vergangen dass ich nicht weine oder nur an ihn denken er war mein Baby habe ihn mit Flasche aufgezogen und in meiner Hand nach 16 Jahren heulen in sterben zu hören.
          Bitte bitte Leute wünschen mir dass die Leute wissen und denken ein Tier ist ein Herz ♥️ Der auch klopft jeden Tag und Tag Für Tag und möchte in Liebe leben ♥️Könnte alles dafür tu nur die die Tiere ein schut von so grausliches zu bewahren bitte bitte bewahren solche Arme Tieren von grausame Menschen!.

      1. Avatar
        Gabriele Züllich

        Es ist einfach traurig und grausam was diese Menschen dem Tier angetan haben! Keiner denkt daran welches Trauma der Hund hat. Ich weiß wovon ich spreche, wir haben vor 8 Jahren einen Hund aus dem Tierheim geholt, auch er war im Tierheim das erste Mal beim Tierarzt, da war er schon 4 Jahre alt. Unser Kaito ist ein lieber Kerl aber mit vielen Problemen. Trotzdem wären wir nie auf den Gedanken gekommen ihn wieder weg zu geben.

    1. Avatar

      Hallo hier ist Heike. Ich wünsche den kleinen Mann namens simba ein liebe und gute Familie. Ich hätte den kleinen Mann genommen, ich habe schon 2 Hunde, wenn ich nur 1 Hund hätte hätte ich noch ein genommen. Ich wünsche den kleinen Mann alles gute. Und viel Glück. Mfg Heike

    2. Avatar

      Gibt’s denn nur noch herzlose Menschen?Gerade so ein Hund ist die treueste Seele,die man sich denken kann.Aber wir haben die Erfahrung auch machen müssen,denn unsere kleine Lucy,zuckersüß,haben wir von einer Familie übernommen,die sie nicht mehr haben wollten.Sie war 2 Jahre alt,wir haben sie jetzt 7 Jahre,und lieben sie jeden Tag mehr.
      Solchen Menschen,die einem Tier was antun,wünsche ich,dass sie in ihrem Leben so behandelt werden,wie sie mit so einem hilflosen Wesen umgegangen sind.

  16. Avatar

    😡😡so herzlose, Seelenlose Menschen. Wer sich für ein neues Familienmitglied entscheidet, muss auch für dieses auch da sein.
    Drücke Doll die Daumen, dass dieses kleine Geschöpf viel Liebe erfährt und Treue Menschen findet 🍀🍀🍀

    1. Avatar

      Ich finde es unfassbar und wie bereits geschrieben wurde wir alle leben in der Wegwerfgesellschaft ..ist so traurig. Was sind das für Erwachsene die ihren Kindern kein Vorbild sind. Alles kann „entsorgt“ werden, wenn es nicht mehr passt? Tiere werden immer noch als Sache beim Gesetzgeber gesehen. Das sollte möglichst schnell geändert werden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert