Unfassbar – Welpe wird aus seinem Zuhause von Essenslieferanten gestohlen
Lilly

Lilly

8 Wochen alter Welpe aus seinem Zuhause von Essenslieferanten gestohlen – Unfassbares Video

Es ist kaum vorstellbar, aber tatsächlich handelt es sich um eine wahre Geschichte aus dem Bundesstaat der USA Michigan. Eine Mutter und ihre Kinder haben zur Weihnachtszeit einen Welpen geschenkt bekommen. 

Der kleine Welpe ist eine Bulldogge und total süß. Vor lauter Begeisterung nannten die Kinder das Tier Bella, weil der Hund so schön und süß ist. Doch eine unfassbare Tat schockte nicht nur die Familie, sondern auch die Nachbarn und die Gemeinde. 

Nur wenige Tage, nachdem die Familie den Welpen geschenkt bekommen hatte, wurde das Tier gestohlen.

 Wie das passieren konnte? Nichts ist einfacher als Essen online zu bestellen. Gesagt und getan. Der Lieferant sollte das Essen einfach im geschlossenen Vorgarten abstellen. 

Laut den Überwachungskameras der Familie streichelte der Essenslieferant Bella zunächst. Doch dann – vollkommen unglaublich – hob er den Welpen hoch und steckte diesen ein und verschwand so schnell, wie er gekommen war. 

Der Schock blieb nicht aus – Bella war verschwunden 

Natürlich wurde der Familie mit Kindern schnell klar, dass ihr geliebtes Haustier gestohlen wurde. Das zeigten klar die Überwachungskameras. Erst hatten sie Angst, dass Bella vielleicht von selbst ausgebüxt war. 

Doch der Schock saß unendlich tief, als die Aufnahmen der Überwachungskamera gesichtet wurden. Selbstverständlich wurde sofort der Lieferdienst kontaktiert. Doch dieser kannte die Frau auch nicht, weil es sich um einen externen Subunternehmer handelte. 

Doch mithilfe der örtlichen Polizei wurde die Diebin des Welpen ausfindig gemacht. Anhand des Videomaterials wurde diese als eine Frau aus dem Ort Warren identifiziert. Die Festnahme folgte prompt und das Verhör begann im Polizeirevier. 

Unglaublich, zu welchen Taten Menschen in der Lage sind. Einen Welpen aus der Familie zu stehlen, ist wirklich erbärmlich. 

Die Rettung nahte und Bella fand wieder in ihre Familie

Familie Swinton

Vor allem das Autokennzeichen der Hundediebin war der ausschlaggebende Punkt, wie die Polizei die Diebin so schnell ausfindig machen konnte. Zum Glück hatte die Familie überhaupt eine Überwachungskamera auf ihrem Grundstück installiert. 

Nach der Festnahme gestand die Frau auch schnell die Tat. Allein die Videos waren natürlich Beweis genug. Das Essen liefern, in den Wintergarten stellen und nebenbei den Hund der Familie stehlen. Was für eine Tat!

Die Polizei beendete ihren Einsatz mit der Übergabe des Tieres an seine rechtmäßigen Besitzer. Diese waren natürlich überglücklich. Laut Polizeiberichten waren auch die Beamten sehr froh, den gestohlenen Welpen wieder in die Arme der Kinder zu übergeben. 

Eine unfassbare Geschichte und Bella wurde zum Glück gefunden! 

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

3 Kommentare zu „8 Wochen alter Welpe aus seinem Zuhause von Essenslieferanten gestohlen – Unfassbares Video“

  1. Avatar
    Ania Zoe Schlesinger

    Dank an die Polizei 💪💪👍👍Das Allerletzte diese Diebin😟🤨
    Diese Täterin hat hoffentlich nie wieder die Möglichkeit zu solch einem Verbrechen ‼‼
    Diese Familie muss Verantwortung für Bella übernehmen, konsequente Erziehung ist Pflicht mit klaren Regeln, Pflichtbewusstsein, Bella darf niemals unbeaufsichtigt sein, viel Liebe dann wird ein toller sozialisierter Hund aus Bella ❤❤🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🙏🙏🙏🙏🙏🙏

    1. Avatar

      Die Kleine war nicht im Freien. Sie war im Wintergarten ¬> geschlossener Vorgarten. Ich glaube den Besitzern sollte man hier nicht so große Vorwürfe machen. Immerhin war der Hund ja im Haus.

  2. Avatar

    Abgesehen davon, das der Diebstahl unglaublich dreist ist, frage ich mich, warum zur Hölle man einen gerade mal 8 Wochen alten Welpen alleine im Vorgarten laufen lässt.
    Es ist fraglich ob es für Bella das Beste ist, zurück beim Besitzer zu sein…8 Wochen alt und unbeaufsichtigt im zugänglichen Vorgarten, dann ist er offensichtlich zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt worden… Und wenn die mit der Sozialisierung und Erziehung genauso leichtfertig umgehen… Gute Nacht. Armer Hund. Am Ende wird der Problemhund abgegeben und fristet sein dasein in einem Heim oder the worst case, ist gestört und verletzt vielleicht jemanden.

    Am Ende wird man den bösen Kampfhund verantwortlich machen und die arme Familie bedauern.

    Ich hoffe dass Beste für Bella aber meiner Meinung nach stehen die Zeichen schon jetzt nicht gut für sie.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert