Die Bushündin aus Seattle ist tot
Lilly

Lilly

Labrador nahm jeden Tag allein den Bus zum Hundepark – jetzt ist der lokale Star gestorben

Die Stadt Seattle betrauert eine smarte Hündin, die ein lokaler Star war. Die liebenswerte Hündin fuhr täglich alleine Bus und verbreitete Freude.

Wie es dazu kam, dass eine Hündin alleine Bus fährt und warum alle Menschen von ihrem Tod so sehr berührt sind, zeigt diese Geschichte.

Die erste Solotour

Die Hündin Eclipse ist eine Mischung aus Labrador und Mastiff. Ihr Besitzer ging zwei Jahre lang täglich mit ihr zum Hundepark.

Stets stieg er mit ihr in denselben Bus ein. Gemeinsam fuhren sie ein paar Haltestellen und stiegen aus. 

Eclipse hat offenbar ein gutes Gedächtnis. Dazu ist sie sehr clever und selbstständig.

Sie ist sogar so smart, dass sie ihren Besitzer nicht braucht, wenn sie im Hundepark spazieren gehen möchte.

Eines Tages stieg sie ohne ihren Besitzer in den Bus, der vor ihrer Haustür abfährt. Ganz artig wartete sie drei Haltestellen und stieg aus.

Ziel erreicht. Im Hundepark holte ihr Herrchen Jeff Young seine kühne Hündin wieder ein.

Eine lokale Berühmtheit

Allein im Bus zu fahren, gab Eclipse eine ungeahnte Freiheit, die sie wohl so sehr schätzte, dass sie von da an täglich allein den Bus nahm.

Während der Busfahrt war sie sanftmütig und liebevoll zu allen Mitfahrenden. 

Die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit gefiel den Busfahrenden Menschen und Eclipse gleichermaßen.

Insbesondere die Pendler und Busfahrer, die Eclipse beinahe täglich erlebten, verloren ihre Herzen an die geliebte “Bus-Hündin”.

Die King County Metro hörte von ihrem besonderen Fahrgast und entschloss sich zu einem PR Video, das Eclipse auf ihrer alltäglichen Busfahrt zeigt.

In dem Video sieht man Eclipse richtig an, wie sie die Aufmerksamkeit der Fahrgäste genießt und einfach Spaß hat.

Die Pendlerin Tiona Rainwater äußerte gegenüber KOMO sogar, dass Eclipse alle glücklich mache und die tägliche Pendelei versüße. 

Manchmal bekommt Jeff Anrufe, dass man seine Hündin allein gesehen hätte. 

Er musste dann stets schmunzeln, wenn er erklärte, dass Eclipse genau weiß, was sie tut und wunderbar zurechtkommt.

Immerhin kennt Eclipse die Stadt, wie ihre Westentasche, und Jeff holte sie im Hundepark wieder ein. Es war ein tägliches Ritual, das allen viel Spaß brachte.

Auch die Guten müssen gehen

Eclipse machte allen viel Freude und so vergingen die glücklichen Jahre wie im Flug.

Als ihr Besitzer Jeff bei Facebook postete, dass Eclipse an Krebs erkrankt sei, waren alle, die täglich mit ihr fuhren, sehr betroffen.

Ein wenig Zeit blieb jedoch allen noch, bis Jeff am 14. Oktober schweren Herzens bekannt gab, dass Eclipse im Alter von 10 Jahren in der Nacht entschlafen sei.

Jetzt ist ihr Busplatz leer. Aber es gibt so viele, die dankbar dafür sind, so viele glückliche Busfahrten mit ihr gemacht zu haben.

Eclipse war eine ganz besondere Hündin, die einen Platz in zahllosen Herzen hat.

Selbst die King County Metro ließ es sich nicht nehmen und  teilte auf Twitter ihre Traurigkeit über den Verlust der beliebtesten Passagierin mit. 

Sie dankten Eclipse für all die Jahre voller Freude und die vielen unvergesslich schönen Busfahrten.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert