diese 10 dinge können nur hundebesitzer verstehen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Diese 10 Dinge können nur Hundebesitzer verstehen

Der beste Freund des Menschen ist bekanntlich der Hund. Er begleitet und unterstützt uns. Er steht loyal an unserer Seite, kann trösten und uns zum Lachen bringen.

Es gibt Situationen mit Hunden, die kannst du nur dann nachvollziehen, wenn du einen Hund als Familienmitglied integriert hast.

Unter den 10 Dingen, die nur Hundebesitzer verstehen, finden sich auch einige ungewöhnliche Begebenheiten, wie du gleich lesen wirst:

1. Du wirst wirklich niemals mehr alleine sein

Ein Hund ist ein wirklich anhängliches Wesen. Er passt sich als domestiziertes Raubtier, wie kein anderes Haustier an unsere menschlichen Gewohnheiten an.

Wenn der kleine Welpe in den ersten Tagen noch überall hin folgen will, dann betrachten wir das als süße und natürliche Reaktion.

Wird dein Hund allerdings zu einem ausgewachsenen Exemplar mit über 60 cm Schulterhöhe und Affinität zu Wasser, wirst du zukünftig eine größere Badewanne benötigen!

2. Schuhschränke sind kein Stilelement, sondern zwingen notwendig

So mancher mag es als Mythos bezeichnen, dass alle Hunde an den Schuhen ihrer Besitzer nagen.

Tatsächlich kommt es aber häufiger vor, als gedacht. Welpen oder Hunde, welche viel alleine sein müssen, können den Schuhen teilweise nicht widerstehen, weil sie mit unserem Geruch behaftet sind.

3. Hunde mit Bewegungsdrang führen zur Not auch das Herrchen an der Leine

Es ist wirklich darauf zu achten, dass das Wesen deines Hundes zu dir passt!

Nur allzu oft ist zu beobachten, wie ausgesprochene Bewegungstalente ihren Coach-Potatoe hinter sich an der Leine herziehen.

4. Einmal Jäger, immer Jäger

Braune Jagdhunderassen

Einige der beliebtesten Hunderassen sind ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet worden und haben diesen Instinkt bis heute nicht verloren.

Ob Nachbarkatze oder Eichhörnchen im Stadtpark, was ein richtiger Jäger ist, der gibt auch mit der besten Erziehung ab und an seinem Jagdtrieb nach!

5. Das Steak wird zukünftig brüderlich geteilt

Gleich ob du deinen pelzigen Freund mit Hundefutter oder nach den Prinzipien des BARF fütterst.

In dem Moment, wo du ein Steak aus dem Kühlschrank holst, wird er sich strategisch günstig neben dir platzieren und dir damit sein Interesse kundtun!

6. Hunde sind immer hilfsbereit

Therapiehunde Rassen

Sie bringen dir ihre Leine, damit du den Spaziergang nicht vergisst. Sie verfolgen dich auf die Toilette oder zum Zähneputzen ins Badezimmer.

Sie bringen dir auch deine Schuhe, wenn auch gegebenenfalls etwas angekaut. Sie sorgen gerne auch dafür, dass du weniger rotes Fleisch ist und betteln um dein Steak.

7. Eine der besten Erfindungen ist der Akku-Handstaubsauger

Sorgfältig hast du die Plätze auf dem Sofa verteilt. Auch dein vierbeiniges, haarendes Familienmitglied hat mittels Hundedecke ein Eckchen zugewiesen bekommen!

Dennoch findet dein Hund immer wieder eine Möglichkeit, durch das Betteln um Umarmungen oder das gemeinsame Kuscheln, diese Decke zu ignorieren und seine Haare auf deinem Polstermöbel gut zu verteilen. 

8. Mit einem Hund gibt es keine Chance, depressiv zu werden

Ganz im Gegenteil helfen Hunde heute als Begleiter vielen Menschen aus einer Depression heraus.

Die einfühlsamen Wesen wissen genau, wann wir Trost und Nähe brauchen!

9. Unsere Hunde sind auch wunderbare Schauspieler

Wir lassen uns schon von ihren treuherzigen Blicken dazu verführen, uns nicht immer selbst an eigentlich geltenden Gebote und Verbote zu halten.

In Krankheitsfällen oder auch im Alter verwöhnen wir sie umso mehr. Plötzlich wird der arme Hund eher getragen, denn spazieren geführt und der Hundenapf zum Körbchen gestellt!

Bis es zum Kontrolltermin beim Tierarzt geht, wird sich dein Liebling dieses Verwöhnen gefallen lassen. Kaum in der Praxis angekommen, werden sich so manche Beschwerden in Luft auflösen und der Fluchtinstinkt greift!

10. Die kleinen Rebellionen des Alltags

hund-pinkelt-auf-die-couch

Gleich was du deinem Hund verboten hast, den Aufenthalt auf dem Sofa oder das Anspringen guter Freunde zur Begrüßung.

Ein pelziger Freund wird eine Möglichkeit finden, deine Verbote im Kleinen zu umgehen. Nur Kopf oder Pfote werden auf das Sofa gelegt und gesprungen wird anstelle der Schulterhöhe nur bis ans Knie!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert