rottweiler
Lilly

Lilly

Diese 6 Hunderassen sind perfekt für den Sicherheitsdienst (mit Bildern)

Im Sicherheitsdienst, wie auch bei der Polizei, sind Hunde gefragt, welche aufgrund ihrer Intelligenz gut zu trainieren sind, sich aber auch beherrschen können und nicht auf jede Kleinigkeit reagieren.

Wach- und Hütehunde haben sich in dieser Beziehung besonders hervorgetan und werden hauptsächlich für den Sicherheitssektor ausgebildet. Ihre Aufgaben sind dabei so vielfältig, wie auch die Anforderungen an die, bereits im Welpenalter, ausgebildeten Hunde.

Welche Rassen bevorzugt im Sicherheitsdienst, auch außerhalb von Polizei oder Drogenfahndung, eingesetzt werden, haben wir dir hier zusammengestellt.

1. Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund

Sie sind das Paradebeispiel für Diensthunde in jedwedem Bereich, so werden sie auch bei Sicherheitsdiensten gerne zur Unterstützung eingesetzt.

Mit ihrer Intelligenz begreifen sie ihre Aufgaben schnell. Loyalität zu ihrem Führer zeichnet sie zudem aus. Sie neigen von sich aus zu keiner Aggressivität, können aber ihrem Gegenüber mit Schärfe entgegentreten. 

2. Malinois

Malinois

Der belgische Schäferhund mit seinem kurzen, glänzenden Fell ist eine muskulöse Erscheinung. Seine Intelligenz und sein Bewegungsdrang müssen befriedigt werden, was sie perfekt für Sicherheitsdienste, mit ihren vielen verschiedenen Aufgaben, macht.

Ihre Treue zeigen sie bei konsequenter Führung. Privat bedeutet dies nicht selten auch eine verspielte Seite zu zeigen.

3. Dobermann

Dobermann

Als Wächter sind diese muskulösen Burschen berühmt wie berüchtigt. Unterlegt mit hoher Intelligenz begreifen sie schnell, wem gegenüber sie sich beweisen müssen und wem sie freundlich begegnen können.

Ihre territoriale Einstellung lässt sich bevorzugt im Sicherheitsdienst des Objektschutzes einsetzen. Außer Dienst hingegen lebt er gerne auch seine verspielt-verschmuste Seite in seiner Familie aus.

4. Rottweiler

Rottweiler

Wenn auf eine Hunderasse der Ausdruck passt: “Harte Schale bei weichem Kern”, dann auf diesen kräftig-robusten Hund. Starke Muskeln unter glänzend-kurzem Fell beeindrucken schon, ohne dass er seine unerschrocken-selbstsichere Seite zeigt.

Seinem Führer gegenüber ist er nicht nur loyal ergeben, sondern erweist sich auch als anhänglich und verschmust, wenn die Aufgaben erledigt sind.

5. Riesenschnauzer

Riesenschnauzer

Ihre Qualitäten verstecken sich hinter einem rauen Fell mit überlangen Barthaaren. Seine Treue ist neben seiner robusten Natur legendär. Wobei er bei entsprechender Erziehung auch einen liebevollen Familienhund abgeben kann.

Diensteifer ist ihr zweiter Vorname, denn sie brauchen eine Aufgabe, um ihrem Bewegungsdrang und ihrer Intelligenz gerecht zu werden. Da kann es schon sein, dass er sich bei der Befehlsausgabe nach vorne drängelt!

6. Beauceron

Beauceron
portrait of a purebred french sheepdog beauceron

Er sieht nicht nur so aus, er strotzt beinahe vor Selbstbewusstsein und hat ein eher dominantes Wesen. Diese Eigenschaften allerdings sind im Sicherheitsdienst gesucht.

Mit Konsequenz erzogen und ausgebildet stehen sie treu an der Seite ihrer Führer, wenngleich sie bei einer Verfolgung auch selbständig agieren und ihre Energie einsetzen.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Diese 6 Hunderassen sind perfekt für den Sicherheitsdienst (mit Bildern)“

  1. Avatar

    Vielen Dank für diesen Beitrag über Hunderassen für den Sicherheitsdienst. Interessant, dass Dobermänner muskulöse Beine und eine hohe Intelligenz haben, was für Security gut geeignet ist. Ich sehe ab und zu mal Security mit Hunden und habe mich gefragt, ob dabei bestimmte Rassen bevorzugt eingesetzt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert