Im Zwinger von anderen Hunden attackiert und fast getötet - “Gipsy” sucht ein liebevolles Zuhause
Lilly Reimann

Lilly Reimann

Im Zwinger von anderen Hunden attackiert und fast getötet – “Gipsy” sucht ein liebevolles Zuhause

Die putzig süße kleine Hundedame Gipsy hatte kein schönes Leben. Nicht genug, dass sie in einem städtischen Tierheim aufwachsen musste. Sie konnte dort auch nicht mehr länger bleiben.

Gipsy wurde im städtischen Tierheim von Botosani von anderen Hunden angegriffen und verletzt. Ihre Schwester wurde von ihren eigenen Artgenossen im Zwinger zu Tode gebissen.

Deshalb wurde Gipsy im Januar dieses Jahres zur Pflegestelle in Dresden gebracht. Dort freundete sie sich schon mit anderen Hunden schnell an und kuschelt mit diesen.


Gipsys zarter Charakter

Gipsys Charakter ist nicht dominant. Sie ordnet sich dem Rudel und ihrem Menschen unter. Vom Körperbau ist sie 32 cm klein und gerade mal 6,8 kg schwer. Ihr Wesen ist sehr feinfühlig und sie lässt sich gerne führen.

In ihrer Pflegestelle kuschelt sie gerne mit den anderen Hunden in ihrem Körbchen. Man merkt, dass sie unter massivem Liebesentzug leidet. Sie möchte am liebsten immer Mensch oder Tier um sich haben.


Gipsys perfekte Familie

Idealerweise gibt es da draußen jemanden, der von Gipsy nicht erwartet, dass sie gleich jeden Familienausflug mitmacht.

Gipsy braucht viel Zeit und Geduld, die Welt da draußen kennenzulernen. Sie ist stubenrein seit Anbeginn und fährt gerne im Auto mit.

Vor unbekannten Menschen hat sie zunächst großen Respekt. Gipsy gibt sich Mühe, Vertrauen aufzubauen. Sie läuft auch schon gut an der Leine. Gipsy kann auch problemlos für einige Stunden alleine bleiben.


Eckdaten zu Gipsy

Die hübsche Hündin ist 2 Jahre und 11 Monate alt. Sie hat ein beige-schwarzes Fell und befindet sich seit dem 05.02.2023 im Tierheim in einer Pflegestelle. Ihr Charakter ist freundlich. Sie ist gechippt, kastriert und geimpft.


Infos zur Adoption

Wer Gipsy kennenlernen möchte, kann sich mit Miro Kretschmer in Verbindung setzen. Die Adoption erfolgt nach positiver Vorkontrolle.

Für Gipsy wird ein Schutzvertrag aufgesetzt, der unterschrieben werden muss und es muss eine Schutzgebühr entrichtet werden.

Kontakt zu Gipsy

Pfotenhilfe ohne Grenzen e.V.

01731 Kreischa (D)

Kontaktperson: Miro Kretschmer

Mobil: 0174-8676063

E-Mail: [email protected]

Web: http://pfotenhilfe-ohne-grenzen.de/index.php?id=startseite

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert