Baby
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Indien: Säugling überlebt, weil Hündin und Welpen es wärmten

Es gibt einige bekannte Geschichten von Menschen, die mit Tieren aufgewachsen oder sogar von ihnen “groß gezogen” wurden. 

Paradebeispiele für speziesübergreifende Aufzucht sind Mogli im Dschungelbuch und Tarzan. 

Doch gibt es diese Geschichten auch auf wahrer Begebenheit?

Leider ja! Wie bei diesem Baby, welches von einer Hündin und ihren Welpen gerettet wird. 

Ohne die Wärme und Liebe der Hunde, hätte die kleine Akanksha wohl kaum eine Überlebenschance gehabt!

Kleines Baby direkt nach der Geburt sich selbst überlassen

Menschen setzen Tiere aus, die sie nicht mehr haben wollen und einige Menschen toppen sogar dieses unmenschliche Verhalten mit noch mehr unmenschlichem Verhalten, indem sie ihre eigenen Kinder sich selbst überlassen.

So erging es zum Beispiel Akanksha, einem kleinen Mädchen aus dem Dorf Saristal in Indien. Ihr Start ins Leben war alles andere als normal. Dass er nicht sanft oder nicht liebevoll war, können wir jedoch nicht unbedingt sagen. 

Das kleine Baby hatte großes Glück im Unglück und wir dürfen wieder einmal darüber staunen, welch wundervolle Wesen unsere geliebten Hunde sind.

Vielleicht bloß eine unglückliche Verkettung von Umständen?

Keiner weiß, wie und warum das kleine Mädchen im nordindischen Bundesstaat Chhattisgarh von seinen Eltern verlassen wurde. 

Fakt ist aber, dass man sich nie sicher sein kann, welche Beweggründe wirklich zu solch schrecklichen Taten geführt haben. 

Sein Kind im Stich zu lassen klingt nach einer echten Horror-Story! Sein Kind im Stich lassen zu müssen auch…

Wer weiß schon, in welchem Horror Mama und Papa der kleinen Akanksha eventuell gesteckt haben?

Vielleicht war es ihnen einfach nicht möglich, ihr Baby zu versorgen und eine Verkettung von Umständen hat dazu geführt, dass Akanksha an diesem besonderen Ort gelandet ist.

Über Akankshas Eltern möchten wir nicht urteilen. Wir wollen dir lieber von dem großen Glück erzählen, welches dem indischen Baby widerfahren ist.

Jaulende Welpen und Babygeschrei?

Nachdem Spaziergänger auf die Schreie des kleinen Babys aufmerksam wurden, gingen sie der Sache sofort auf die Spur. 

Im Gebüsch entdeckten sie ein neugeborenes, völlig nacktes Kind inmitten eines Wurfes junger, wilder Welpen.

Auch die Mutterhündin war in der Nähe und sorgte sich um ihre Kinder. Dazu zählte wohl auch die kleine Akanksha, die ohne die Wärme der flauschigen Vierbeiner wohl kaum eine Überlebenschance gehabt hätte.

Die Hündin hat hier keinen Unterschied gemacht und das hilflose Kind ganz einfach und selbstlos in ihr “Welpen-Nest” integriert. Dass von dem kleinen Wurm keine Gefahr ausging, hatten die Hunde sofort gespürt.

Hündin und ihre Welpen retten Baby das Leben

Nur mit der Liebe, Wärme und Fürsorge der Hunde, hat das kleine Mädchen den traurigen Start ins Leben überstehen können.

Auch wenn das Handeln ihrer Eltern weder sanft noch liebevoll wirkt, so hat Akanksha diese Liebe und Fürsorge von der Mutterhündin und ihren Welpen erfahren dürfen. Sie haben das kleine Mädchen sorgsam in ihre Obhut genommen haben.

Die Passanten nahmen sich dem neugeborenen Baby an und informierten umgehend die Polizei über diesen kuriosen Fund.

Zur Sicherheit brachten sie das hilflose Kind in ein Krankenhaus. Die kalte Nacht hat Akanksha gut, wenn auch leicht unterkühlt, überstanden. 

Akanksha – Das Mädchen, das von Hunden gerettet wurde

Um jetzt in ein besseres Leben starten zu können, brachten ihre Retter das Baby anschließend zu der Kinderhilfsorganisation “Child Line Project”.

Wir wünschen ihr auf jeden Fall, dass ihr weiteres Leben ebenfalls voller Liebe und Wärme steckt und sie den unliebsamen Einstieg ins Leben gut verkraften wird!

Es ist sehr gut vorstellbar, dass Akanksha eine ganz besondere Beziehung zu Tieren und vor allem zu Hunden aufbauen wird. So hat fast alles Schlechte auch etwas Gutes.

Wie toll sind eigentlich Tiere, oder? Wir Menschen können so vieles von ihnen lernen!

Quelle: indiatimes
Vorschaubilder: ©Facebook/T-One Tv Kenya

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

2 Kommentare zu „Indien: Säugling überlebt, weil Hündin und Welpen es wärmten“

  1. Avatar

    Wir Menschen könnten noch so viel mehr von Tieren lernen und abgucken. Dies Hündin mit ihren Welpen sollte gefeiert und geschützt werden- so wie sie es dem Säugling gegenüber getan hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert