Tierretter finden Baby-Katze auf der Straße – was es wirklich ist, macht stumm vor Staunen

Quelle: DCHS’s Wildlife Center
Quelle: DCHS’s Wildlife Center

Jedes Jahr werden auf der ganzen Welt unzählige verwaiste Kätzchen gefunden.

Auch in der Nähe von Mazomanie in Wisconsin müht sich eine streunende Katze ab, um zu überleben.

Doch es handelt sich dabei nicht um ein gewöhnliches Kätzchen, wie die Retter des Wildlife Center der Dane County Humane Society (DCHS) feststellen.


So ein Kätzchen haben sie noch nie aufgenommen

Quelle: DCHS’s Wildlife Center

Aus Sorge um die Sicherheit des kleinen Tieres setzen es die Retter in einen Transportkorb und bringen es ins Rettungszentrum.

Als die Mitarbeiter das Katzenmädchen in Augenschein nehmen, ist ihnen schnell klar, dass es sich hierbei um keine normale Hauskatze handelt.

Stattdessen haben sie ein Rotluchsbaby vor sich.

Das Team kennt zwar Rotluchse, hat aber noch nie einen im Rettungszentrum aufgenommen. Das ist eine Premiere und alle sind begeistert von dem süßen Wildkätzchen.  


Sie kümmern sich liebevoll um das Findelkätzchen

Quelle: DCHS’s Wildlife Center

Es bekommt reichlich Futter, frisches Wasser und vor allem viel Zeit, um sich auszuruhen.

In nur drei Tagen macht der kleine Rotluchs enorme Fortschritte und stellt seine lebhafte Persönlichkeit zur Schau.

Die Mitarbeiter beruhigt das, denn so wird die Kleine bereit sein, eines Tages in die Wildnis zurückzukehren.

„Sie ist sehr selbstbewusst und faucht lautstark, wenn sich jemand ihrem Käfig nähert“,

schreibt das DCHS in einer Pressemitteilung.


Ein kleiner Vielfraß

Quelle: DCHS’s Wildlife Center

Zur großen Freude der Mitarbeiter des Wildtierzentrums frisst sie sehr gut, wie eine richtige Wildkatze eben.

Natürlich gibt es rohes Fleisch, so, wie es ihrer Art entspricht.

Die Kleine kaut und schmatzt so beherzt, dass es jeder hören kann.

Das ist genau die Entwicklung, die sich das Rettungszentrum von seinen geretteten Tieren wünscht.


Das Ziel rückt immer näher

Sobald das Kätzchen alt genug ist, werden die Experten vom DCHS seine Freilassung koordinieren.

Das Ziel bei der Rettung von Wildtieren ist immer, dass die Tiere an ihren ursprünglichen Rettungsort zurückgebracht werden und von dort wieder in die Freiheit finden.

Die Mitarbeiter des Wildtierzentrums sind sich sicher, dass die Zukunft des wilden Katzenmädchens sehr rosig aussehen wird.

Das haben sie selbst möglich gemacht, weil sie das Wildkatzenbaby in Obhut genommen und aufgepäppelt haben.   

Quelle: The Dodo  

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Auch Interessant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert