Treuste Seele Großbritanniens braucht ein Heim
Lilly

Lilly

„England unglücklichster Hund“ sucht neues Zuhause

Auch der Tod kann die besten Freunde nicht trennen. Nur sollten sie nicht einsam bleiben müssen.

Als der verstorbene Besitzer von Dillon, einem damals 7 jährigen Lurcher, aufgefunden wurde, wachte der treue Dillon an der Seite des reglosen Körpers.

Amy Hall, eine Mitarbeiterin des NAWT (National Animal Welfare Trust) war damals in Cornwall in England vor Ort.

Dillon war schwer zu überzeugen, dass er nicht mehr bei seinem Besitzer bleiben konnte. Aber der liebe Dillon ließ sich schließlich friedlich mitnehmen.

Endlose Traurigkeit

Dillon litt sichtbar im Tierheim. Es war eine große Herausforderung, ihm ein Stück weit seine Lebensfreude zurückzugeben.

Inzwischen ist es zwei Jahre her, dass sein Herz brach. Leider ist das Leben für Dillon noch immer nicht leichter geworden.

Ständig sieht er den anderen Hunden beim Ankommen und Gehen zu. Die Menschen übersehen den tollen Dillon.

Dabei ist Dillon so traurig und wünscht sich nichts sehnlicher, als einen tollen Menschen an seiner Seite, dem er sein Herz schenken kann.

Er wurde „Großbritanniens unglücklichster Hund“ genannt, weil ihn zwei Jahre lang niemand adoptieren wollte. „Er hat zahllose Hunde kommen und gehen sehen und wartet immer noch darauf, dass er an der Reihe ist“, schreibt NAWT.

Alter schützt vor Torheit nicht

Die Meisten sind auf der Suche nach Welpen oder jungen Hunden. Da fällt Dillon erstmal wegen seiner 9 Jahre raus.

Auch, wenn es darum geht, einen Familien- oder Zweithund haben zu wollen, so ist Dillon die falsche Wahl.

Er war mit seinem Besitzer stets allein.

Die Leute, die gerne einen älteren Hund haben wollen, wollen hauptsächlich einen gemütlichen Couch-Partner finden.

Aber auch das passt einfach nicht auf Dillon. Man muss sagen, dieser 9-jährige Hund ist etwas ganz Besonderes.

Es ist nicht so, dass er nicht gerne gemütlich zu Hause schmust. Im Gegenteil. Aber zuvor möchte er einen ausgiebigen Spaziergang machen, bei dem mit ihm getobt und gespielt wird.

Erst dann hat Dillon Freude daran, sich auszuruhen. Im Prinzip erhält man einen Welpen im Körper eines alten Hundes.

Mit dieser Art sorgt er immer wieder für Wirbel und Spaß!

Der gewisse Mix

Eigentlich braucht Dillon ein Zuhause, bei dem er mit seinem Menschen allein ist. Ob ein oder zwei Menschen, spielt für ihn keine Rolle.

Nur keine Kinder oder weitere Tiere. Das kennt der gute Dillon nicht. Und er braucht jemanden, der es schafft, ihm die Traurigkeit zu nehmen.

Die Menschen sollten mit Dillon auf den Spaziergängen Zeit zum Spielen und Toben einplanen. 

Und wenn Dillon dann ausgelastet ist, wird der Tag ganz entspannt bei zärtlichen Kuscheleinheiten beendet. 

Leider sind solche Besitzer schwer zu finden. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich jederzeit gerne an den National Animal Welfart Trust wenden.

Dillon hat es verdient, all seine Traurigkeit endlich zu vergessen und wieder glücklich und lebensfroh zu sein!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert