Familie muss Hündin einschläfern lassen: Auf dem Weg zur Klinik erfüllen sie ihren letzten Wunsch

Last Photo sick dog

Diese Geschichte macht so betroffen – denn es tut immer weh, ein tierisches Familienmitglied zu verlieren.

Doch auch wenn es noch so schwerfällt, seine geliebte Fellnase gehen zu lassen, so ist es umso schöner, die letzten Stunden mit seinem Vierbeiner zu verbringen und ihm all die Liebe zu schenken, die er verdient hat.

So erging es auch Familie Kramer, die ihren lieben Pitbull über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste.


Ein treuer Begleiter

Als die Familie den süßen Pitbull namens Libra adoptierte, war dieser noch ein kleiner Welpe.

Die Hündin liebte ihre neue Familie – doch am meisten hatte es ihr die Tochter April angetan!

Diese war damals gerade einmal acht Jahre alt, als sie sich in den Vierbeiner verliebte und die beiden beste Freunde wurden.

Mit der Zeit verstand sich Libra auch immer mehr mit dem Kätzchen Maxwell, mit dem sie gerne stundenlang herumtobte!


Langsam begannen die Probleme

Viele Jahre später war April erwachsen geworden – und Libra wurde ihre zuverlässigste Verbündete im Haus!

Nach 15 gemeinsamen Jahren mit ihrer Schwester April verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Hündin jedoch drastisch.

Zunächst bekam die Pitbull-Dame mehrere schwere Anfälle, die die Familie beim Tierarzt abklären wollte. Die Diagnose, die folgte, war für sie ein Schock!

Der Tierarzt entdeckte mehrere Lungentumore bei Libra – nach einer ausführlichen Untersuchung war klar, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleiben würde.


Ein letztes Geschenk

Tochter April war untröstlich, als sie von der schrecklichen Diagnose ihres geliebten Pitbulls erfuhr.

Doch trotz ihrer Trauer beschloss sie, Libra noch einen letzten Wunsch zu erfüllen.

Die Hündin sollte nicht lange leiden, weshalb sie schon bald eingeschläfert werden sollte – als die Blase von der kranken Libra dann plötzlich versagte und sie dadurch unerträgliche Schmerzen erlitt, war es dann so weit.

Die Familie wusste, dass sie sich nun der traurigen Realität stellen musste. Um sich für all die schönen Jahre und die unendliche Liebe zu bedanken, machte Tochter April ihrer Libra ein wundervolles letztes Geschenk.


Sie liebte das Autofahren

Für Libra war es all die Jahre immer das Größte, im Auto mitzufahren – darum beschloss April, während der Fahrt zum Tierarzt das Fenster herunterzukurbeln.

So konnte Libra ein letztes Mal ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Sie wirkte die kompletten 30 Minuten sehr entspannt und genoss einfach nur den Fahrtwind, der ihr um die Nase wehte.

Dabei hatte sie die Augen die ganze Zeit geschlossen, als würde ihr gesamtes Leben in diesem Moment an ihr vorbeiziehen. Libra war unendlich dankbar für ihr wundervolles Leben bei dieser tollen Familie.


Das Foto rührt alle zu Tränen

Schließlich war es dann so weit und Libra trat ihren Weg über die Regenbogenbrücke an – nun war ihr Geist endlich frei von all den Schmerzen und dem unerträglichen Leid.

Das Foto der Hündin, wie sie auf ihrer letzten Fahrt genussvoll aus dem Fenster blickt, geht in kürzester Zeit um die Welt.

Sie liebte die frische Luft während der Autofahrt so sehr – ihre Familie wird sie unendlich vermissen, doch sie wird für immer einen Platz in ihren Herzen haben.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Auch Interessant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert