Welpe mit Plastiktüte um den Kopf ausgesetzt!
Lilly

Lilly

Welpe wird mit Plastiktüte auf Kopf ausgesetzt: Retter finden ihn gerade rechtzeitig

Tierschutzorganisationen und ihre zum Teil freiwillig und unentgeltlich arbeitenden Helfer finden sich überall auf der Welt. Regelmäßig publizieren sie die Geschichten ihrer Schützlinge.

Sie wollen damit auf Tierquäler aufmerksam machen. Sie erreichen damit Hundeliebhaber, welche süße Welpen adoptieren, nachdem diese wieder gesund gepflegt wurden.

Vor allem aber wollen sie das Leid der Tiere verhindern. Wer sich außerstande sieht, ein Tier zu behalten oder selbst zu retten, der soll immer wissen, wo er Ansprechpartner findet!

Der Welpe mit der Plastiktüte

In einem belebten Park in China wurde wieder einmal ein leidendes Tier aufgefunden.

Ein 3 Monate alter Welpe lief orientierungslos dort herum. Verwirrt suchte die kleine Hündin Hilfe, denn über ihren Kopf war eine Plastiktüte angebracht.

Sie konnte kaum etwas sehen und bekam auch nur schwer Luft.

Slaughterhouse Survivors

YouTube

Die Tierschutzorganisation Slaughterhouse Survivors fand die leidende, junge Hündin und entfernte zuerst das Klebeband aus ihrem Fell, um sie von der Plastiktüte zu befreien.

Dann ging es direkt zum nächstgelegenen Tierarzt. Sie sah elend und mitgenommen aus, was eine Behandlung mit allerlei Medikamenten zur Folge hatte.

Die Mitarbeiter der landesweiten Schutzorganisation tauften den Welpen auf den Namen Jane und pflegten sie über mehrere Wochen wieder gesund.

Glückliches Ende in Amerika

Die Geschichte von Jane wurde in den sozialen Netzwerken geteilt. Ihr Weg der Besserung, mit Fotos unterlegt. Nach und nach kam auch ihr verspieltes und anhängliches Wesen wieder zum Vorschein.

Heute lebt Jane glücklich in Amerika, denn eine Familie dort hat ihren Weg verfolgt und sich die Mühe gemacht, eine komplizierte Adoption für sie in die Wege zu leiten.

Das freudige Toben von Jane innerhalb ihrer neuen Familie gibt Hoffnung auf weitere Happy Ends für misshandelte Tiere aus dem Tierheim.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

34 Kommentare zu „Welpe wird mit Plastiktüte auf Kopf ausgesetzt: Retter finden ihn gerade rechtzeitig“

  1. Avatar

    „Wehe dem MENSCHEN wenn auch nur ein EINZIGES TIER in Gottes Gericht sitzt … !“
    Es verschlägt mir jedes Mal die Sprache wenn ich lese zu was die angebliche „Krönung der Schöpfung“, der MENSCH, fähig ist.
    Es gibt eine Geschichte zur Regenbogenbrücke die besagt: auch wir, die MENSCHEN, müssen nach unserem Tod über die Regenbogenbrücke gehen und am Wegesrand dorthin reihen sich ALLE TIERE auf, die dir jemals in deinem Leben begegnet sind und DIESE werden darüber entscheiden ob du in den Himmel kommst oder verdammt noch mal zur Hölle fährst …

  2. Avatar

    Ich bin einfach nur fassungslos und es macht mich sooooo unendlich traurig .😔 Ich bin selber in der glücklichen Lage das 4 Hunde zu meiner Familie gehören.

  3. Avatar

    Dreckige Menschen die Tieren so etwas antun! Ich selbst halter von 2 tollen Schäferhunden hasse es über alle Maßen wenn man den Tieren sowas antut…ich liebe meine Tiere über alles und sie stehen bei mir an erster Stelle…Gnade Gott wenn ich so ein Schwein mal erwische…

        1. Avatar

          Leider gibt es nur allzuviele Bestien unter den Menschen, meistens unerkannt, ABER was ist mit uns, die wir die Tiere lieben? Darum darf man nicht generell alle Menschen hassen…Sonst wäre diese Welt nicht mehr zu ertragen.

    1. Avatar

      Ich frage mich immer, was in einem Menschen vorgehen muss, so grausam zu Tieren zu sein. Man sollte diese „Bestien“ genauso behandeln, wie sie es mit den Tieren tun. Habe selber Haustiere, die zur Familie gehören und mir kommen immer die Tränen, wenn ich sowas lese.

    2. Avatar

      Ja, es ist deprimierend, wie Menschen mit anderen Menschen, mit Tieren, Nahrungsmitteln und unserer Umwelt umgehen, aber es ist, wie es schon in der Offenbarung steht: Das Unrecht wird in der letzten Zeit überhand nehmen, bevor Jesus Christus wieder kommt.

      1. Avatar

        Ja da haben sie recht,es ist schrecklich wie man mit den Armen umgeht ¡¡Aber es wird alles einmal bestraft werden ,wenn die Zeit hier einmal vorbei sein wird!!Es ist nur gut,dass der Arme Schatz gerettet werden konnte

    3. Avatar
      Schnee Sylvia Schnee

      So geht es mir auch, habe auch 2 kleine Hunde vor der Tötung gerettet. Ich dar keine Tierquäler erwischen, ich hätte kein Problem und keine Gnade diese schweine das anzutun was diese Tierquäler den Tieren an tun.

    4. Avatar

      Die Tiere waren zuerst da dan kamm der Menschen und macht alles zu nichte kein Respekt kein Mitleid für die Armen Tiere , Kwelle nie ein Tier aus Scherz den es leidet genau wie du den Schmerz😥😥😥

      1. Avatar

        Leider gibt es nur allzuviele Bestien unter den Menschen, meistens unerkannt, ABER was ist mit uns, die wir die Tiere lieben? Darum darf man nicht generell alle Menschen hassen…Sonst wäre diese Welt nicht mehr zu ertragen.

    1. Avatar

      Ja, das sagte mein Opa auch immer! Ich kann sowas auch nicht ertragen zu sehen… wozu gibt es Tierheime und Auffangstationen??? Es ist doch okay ein Tier abzugeben wenn man sich nicht um dieses kümmern kann, aber entsorgen und hoffen das es elendig stirbt- ist ein absolutes NoGo

    1. Avatar

      Übertreib doch nicht ich liebe meine Hunde auch und die Grausamkeit des Menschen ist unendlich aber ich bezweifle das du ihn in Streifen schneiden würdest.davon abgesehen das das garnicht ändert.
      Die strafen müssten hoch gesetzt werden damit sich sollche Menschen drei mal überlegen so etwas zu tun aber in China interessiert das keinen oder zu wenig siehe hundefleisch fest das jedes Jahr stattfinden.

  4. Avatar

    Bravo Nicole
    Kann nicht nachvollziehen, dass die Todesstrafe abgeschafft wurde. Diese würde man entsprechend besser ausweiten. Solcher Dreck gehört massakriert.

    1. Avatar

      Ja, da würde ich mitmachen. Ist halt China, die haben es mit Tieren nicht. Es gibt zum Glück tolle Tierschützer, die zur Hilfe da waren. Echt ein Lobby auf diese Menschen. Der, der das gemacht hat kriegt von mir ein Karma, was sich gewaschen hat.

      1. Avatar
        Christine Hronek

        Ich würde diese abartigen Menschen (Bestien) viel Harter bestrafen weg sperren die haben kein Recht glücklich zu Leben weg mit ihnen die armen gequältten Tiere grausam Gott sei Dank ist der süsse Schatz schnell gefunden gerettet und worden Danke vielmals.

  5. Avatar

    Kein Tier würde so etwas machen, zu was Menschen fähig sind!
    Gerade Hunde lieben „ihren Mensch“ bis in den Tod. Etwas kameradschaftlicheres als ein Hund gibt es nicht!
    Ich verachte Menschen, die so grausam zu Tieren sind aufs Äußerste!

  6. Avatar

    „Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!“….Wer hat das noch mal gesagt? …Wie böse kann die Welt sein? Und dennoch gibt es Trost über diese lieben Menschen, die ihr Herz dem kleinen Welpen schenkten!

  7. Avatar

    Es tut mir immer wieder in der Seele leid, was es für herzlose Menschen gibt. Sie sollten sich schämen.!!!!! Bloß gut, dass es liebe Helfer für geschundene Tiere gibt. Ich habe größte Achtung vor Ihnen.

  8. Avatar

    Schlimm sowas, man sollte dden/die Verantwortlichen auch ne Tüte über den Kopf ziehen und so rum lassen, aber ohne Luftloch!!! Zum Glück gibt es solche Organisationen die die Tiere retten

    1. Avatar

      Ja typisch China das sind die schlimmsten, die fressen selbst alles selbst scheiße. Die Töten aus Spaß, sind schlimme perverse kranke. Anders kann man sowas nicht nennen, wenn ich was zu sagen hätte gäbe es für sowas die Todes strafe durch steinigen. Mit sowas krankes kann man auch nur so umgehen. Ich sehe sowas nur als Abschaum für mich sind das Eckelhafte perverse Monster. Sowas abartiges darf nicht auf dieser Welt leben

      1. Avatar

        Geb dir voll Recht in deiner Meinung,da sind wir schon mal 2und ich glaube draußen sehen das noch viele Menschen genauso so wie wir.ES GIBT ZUM GLÜCK AUCH NOCH VERNÜNFTIGE MENSCHEN

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert