Alte Frau zieht Welpen auf: Sie weiß nicht, dass sie einem gefährlichen Raubtier ein Zuhause gibt

Alte Frau zieht Welpen auf Sie weiß nicht, dass sie einem gefährlichen Raubtier ein Zuhause gibt

In einem Vorort einer russischen Stadt lebte eine alte Frau ganz alleine. Die Stadt war freundlich und sicher.

Als also eine Gruppe Jäger an ihre Tür klopfte, dachte sie sich nichts dabei und ließ die Männer ins Haus. 

Sie hatten drei Welpen mitgebracht, die sie auf der Veranda ließen, bevor sie das Haus betraten.


Ein Welpe bleibt zurück

YouTube

Diese „Rotkäppchen“-Geschichte, die auch von iheartdogs.com geteilt wurde, klingt sehr mysteriös.

Als die Jäger am nächsten Tag wieder gingen, nahmen sie nur zwei der Welpen mit. 

Der dritte und schwächste Welpe blieb bei der alten Frau zurück und wanderte mutterseelenallein durch ihren Vorgarten.

Da niemand ihn abholte, beschloss sie, den Welpen großzuziehen. Immerhin war er nur ein Baby, das jemanden brauchte, der auf ihn aufpasste.


Ein loyaler Begleiter auf vier Pfoten

YouTube

Volchok war von Anfang an ein sehr treuer und loyaler Begleiter. Klar stellte er – wie alle Welpen – auch jede Menge Unfug an, aber entschuldigte sich dafür jedes Mal.

Lustigerweise bellte die kleine Fellnase nicht, sondern knurrte lediglich. Aber auch das machte die Frau kein bisschen stutzig.


Böse Männer in der Stadt

YouTube

Ungefähr ein Jahr später streiften Sträflinge, die aus einem Gefängnis ausgebrochen waren, durch die Stadt. Die Einwohner schlossen aus Furcht ihre Türen und Fenster.

Die alte Frau wiederum hatte keine Ahnung, in welcher Gefahr sie schwebte. 

Bis die Männer, die ihr Haus mehrere Tage beobachtet hatten, eines Nachts an ihre Tür klopften.

Sie wussten: Die alte Frau lebte alleine, niemand würde ihre Schreie hören, und nach getaner Arbeit könnten sie sich hier für immer verstecken.


Die Rechnung ohne Volchko gemacht

Volchko wusste sofort, dass seine Mama in Lebensgefahr schwebte und zeigte nun, dass er alles andere als ein Hund war. 

Erst da ging der Frau auf, dass sie mit einem Wolf zusammenlebte.

Er fletschte die Zähne, stellte die Nackenhaare auf und ging in Angriffsstellung. Einer der Männer hatte ein Messer und verletzte Volchko an der Pfote.

Ihm gelang es aber dennoch, die Kriminellen in die Flucht zu schlagen. Und diese kamen nicht weit. Sein Knurren hatte sämtliche Hunde der Stadt auf den Plan gerufen.

Ihr Bellen wiederum brachte alle Männer der Stadt bewaffnet auf die Straßen. Die Sträflinge wurden im Nu gestellt und der Polizei übergeben.

Schau dir diese wirklich unglaubliche Geschichte des loyalen Wolfes hier über YouTube an:

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Auch Interessant

1 Kommentar zu „Alte Frau zieht Welpen auf: Sie weiß nicht, dass sie einem gefährlichen Raubtier ein Zuhause gibt“

  1. Avatar

    Da die Frau, die Bezugsperson für das Wolfswelpe würde ist dieses Schutz-Verhalten des Wolfes sozialtechnisch für mich sehr gut nachvollziehbar… Irgendwann sind Wildtiere von Menschen domiziert worden…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert