“Ich wäre nicht aufgewacht”: Pitbull weckt Herrchen mitten in der Nacht und rettet ihn vor Feuer-Tod
Lilly

Lilly

“Ich wäre nicht aufgewacht”: Pitbull weckt Herrchen mitten in der Nacht und rettet ihn vor Feuer-Tod

Der Hund ist der beste Freund des Menschen und besitzt einen ganz besonderen Spürsinn. Der treue Vierbeiner in unserem Fall ist ein echter Held, denn er hat seinen Besitzer im entscheidenden Moment gewarnt. 

Ohne ihn hätte sein Herrchen die drohende Gefahr nicht rechtzeitig bemerkt. Der Hund in dieser Geschichte rettete seinem Besitzer bei einem Hausbrand das Leben.

Hund Monroe witterte die drohende Gefahr

Screenshot
Screenshot

So hat der in Wichita (Kansas, USA) wohnhafte Tyler Revel durch einen verheerenden Brand sein Eigenheim samt Hab und Gut verloren. Dennoch hatte er Glück im Unglück, denn dank seines Hundes Monroe hat er überlebt.

Tyler erinnert sich noch genau an den Tag des Unglücks. Während ein Fußballspiel im Fernsehen lief, ist er eingeschlafen. Urplötzlich hat sein 6 Jahre alter Hund Monroe auf sich aufmerksam gemacht. Der Hund jaulte ungewöhnlich oft und stupste sein Herrchen immer wieder an. Ein sehr ungewöhnliches Verhalten für Monroe.

Eine Warnung im entscheidenden Moment

Es war jedoch eine Warnung, die im entscheidenden Moment kam. Denn als Tyler wach wurde, bemerkte er den dunklen Rauch in seinem Haus

Er erkannte, dass sein Hund Monroe ihn rechtzeitig vor dieser Gefahr warnen und aus dem Haus bringen wollte.

„Monroe hat ohne Zögern reagiert. Sie spürte instinktiv, dass eine Gefahr lauerte und sie wollte mich in Sicherheit bringen. Das ist ihr auch gelungen. Ich hätte das Feuer nicht rechtzeitig bemerkt.

Rettung in letzter Sekunde

Symbolfoto – Shutterstock
Symbolfoto – Shutterstock

Hund und Herrchen konnten sich trotz der Flammen und des dichten Rauchs rechtzeitig retten.

„Wir schafften es in letzter Sekunde aus dem Haus. Monroe und ich hatten viel Glück. Hätte sie nicht so schnell reagiert, hätte ich den Brand sicher nicht überlebt„, berichtet Tyler.

Monroe – Ein Held auf vier Pfoten

Screenshot
Screenshot

Dennoch musste Tyler einige Verluste durch den Brand in Kauf nehmen: Sowohl sein Haus als auch seine Besitztümer sind verloren. Auch von seiner Katze Boo fehlt seit dem Brand jede Spur.

Dennoch ist Tyler voller Dankbarkeit, denn er hat überlebt. Er ist glücklich, dass sein vierbeiniger Held Monroe ebenfalls in Sicherheit gebracht werden konnte.

„Sie ist meine treueste Gefährtin. Ein großartiger Hund und meine persönliche Heldin. Auf diese treue Freundin kann ich nur stolz sein“, berichtet Tyler.

 Was für ein tapferer Held auf vier Pfoten. Ein großes Dankeschön an die aufmerksame Monroe, die das Leben ihres Herrchens gerettet hat! Es ist einfach unvorstellbar, welche Heldentaten ein solch kluger Hund vollbringen kann.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „“Ich wäre nicht aufgewacht”: Pitbull weckt Herrchen mitten in der Nacht und rettet ihn vor Feuer-Tod“

  1. Avatar

    Wie toll, dass Hunde so clever sind. Bei uns hat es vor kurzem auch gebrannt. Wir haben zwar keinen Hund gebraucht, der uns warnt, jedoch müssen wir nun sanieren. Wir sind froh, dass wir eine Firma empfohlen bekommen haben, die Hausssanierungen machen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert