Notruf vom Strand: Was ein Tierretter dort vorfindet, lässt das Blut in den Adern gefrieren

Notruf vom Strand- Was ein Tierretter dort vorfindet, lässt das Blut in den Adern gefrieren

Bei der SPCA (Society for the Prevention of Cruelty to Animals) am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika ist man an dramatische Rettungseinsätze gewöhnt.

Eines Tages jedoch erhalten die Mitarbeiter einen Anruf, der ihnen das Blut in den Adern gefrieren lässt: Ein Hund wurde am Strand lebendig begraben.

Jede Sekunde zählt

Quelle: Cape Of Good Hope SPCA

Nun kommt es auf jede Sekunde an. Lee Prins, der mit der Rettung des Hundes beauftragt wird, rast zu der vom Anrufer genannten Stelle am Strand.

Der Hund hat unter einer Betonplatte Zuflucht gesucht. Dann hat eine Gruppe von Leuten den Eingang komplett mit Sand zugeschüttet.

Sie haben dabei sichergestellt, dass der Hund sich alleine nicht wieder herausgraben kann. Als Lee ankommt, sieht er an der Stelle einen richtigen Sandhügel.

Lee arbeitet sich jetzt so schnell durch den Sand, wie er nur kann. Fast gerät er in Panik, doch er zwingt sich, mit aller Kraft weiterzugraben.

In Erwartung des Todes

Quelle: Cape Of Good Hope SPCA

Schließlich hat der Mann es geschafft und sieht den Hund vor sich. Da liegt er: abgemagert, verdreckt, zusammengerollt und bewegungslos. Ist Lee zu spät gekommen?

Glücklicherweise ist das nicht der Fall. Der Hund hat bereits aufgegeben und erwartet den Tod. Noch aber lebt er und er wird auch weiterhin leben.

„Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um die Verantwortlichen für diesen abscheulichen Akt der Grausamkeit zu identifizieren und sicherzustellen, dass sie zur Rechenschaft gezogen werden“,

schreibt Lee in einer Pressemitteilung der Cape of Good Hope SPCA.

Mut

Quelle: Cape Of Good Hope SPCA

Courage – Mut: Diesen Namen erhält der Hund. Durch sein Verhalten in den nächsten Wochen zeigt er, wie perfekt dieser Name zu ihm passt.

Mit dem Ende seines traumatischen Erlebnisses ist in seinem Leben jetzt nicht plötzlich alles wieder gut.

Quelle: Cape Of Good Hope SPCA

Er ist völlig entkräftet, hat Gelenk- und Hautprobleme und einen Tumor, der mit einer Chemotherapie behandelt werden muss.

Doch so schwer und steinig der Weg ist, den Courage nun gehen muss: Er geht ihn mit Entschlossenheit und mit der Unterstützung liebevoller Menschen.

Quelle: Cape Of Good Hope SPCA

Alles, was ihm jetzt noch fehlt, ist ein tolles Zuhause für den Rest seines Lebens.

Quelle: The Dodo

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Auch Interessant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert