Radprofi in Brasilien rettet fünf, in einem Erdloch, ausgesetzte Welpen
Lilly

Lilly

Dieser Radfahrer fand 5 Welpen in einem Loch begrabenen und rettet ihn das Leben

Als Tierliebhaber werden wir nie verstehen, wie jemand auf die Idee kommen kann, ein abhängiges Lebewesen einfach in der Wildnis auszusetzen.

Welche Gedanken gehen Menschen durch den Kopf, die kleine unschuldige Welpen in Wüsten, in Wäldern oder gar in Mülltonnen zurücklassen? Wir werden dies so schnell nicht ergründen.

Wenden wir uns lieber den Helden zu, welche solche armen Wesen retten. Menschen, die keinen Gedanken daran verschwinden, was sie gerade zu tun hätten, sondern einfach alles daran setzen, diesen niedlichen Hundebabys zu helfen, ihrem grausamen Schicksal zu entkommen!

5 Welpen in einem Erdloch

Tyago Costa Silva ist Radsportprofi und lebt in Brasilien. Zu Trainingszwecken fährt er allein oder mit Kollegen gerne hinaus in die freie Natur, im Falle seiner Heimat, in die weite Wildnis.

Bei einer dieser Trainingsfahrten gemeinsam mit einigen Freunden fand er am Wegesrand ein Loch. Ein leises Fiepen hatte die Sportler auf etwas ungewöhnliches aufmerksam werden lassen und sie stoppten ihre Fahrt.

Mit Entsetzen sahen sie, dass jemand 5 Welpen in einem Erdloch ausgesetzt und damit dem sicheren Tod, irgendwo im Nirgendwo, überlassen hatte.

Ein eigens dafür gegrabenes Erdloch, aus dem es für die fünf unschuldigen Wesen keine Möglichkeit des Entkommens gab.

Spontane Rettungsaktion mit 20 km Umweg

Die sportlichen Freunde holten die fünf Welpen aus ihrem Loch und versorgten sie erst einmal mit Wasser. Tyago hat die gesamte Aktion gefilmt und auf seinem Account in den sozialen Medien veröffentlicht.

Danach steckten die Radprofis die Welpen in ihre Taschen und nahmen einen 20 km langen Umweg in Kauf, um den kleinen Wesen zu helfen.

Tyago ging sogar noch einen Schritt weiter. Anstatt sie in der Tierschutzeinrichtung abzugeben und sein Training fortzusetzen, nahm der die fünf Welpen mit zu sich nach Hause.

Neue und liebevolle Halter gesucht

Er versorgte die drolligen Kerlchen und postete immer wieder ihre Geschichte und ihr fröhliches Gemüt, nachdem sie sich bei ihm erholen konnten.

Tyago rief dann dazu auf, sich zu melden, wenn man bereit wäre, einen der Hunde zu adoptieren und fortan ein liebevolles Zuhause zu bieten.

Die Aktion ist dem Radprofi aufgrund seiner Popularität schnell geglückt. Er möchte aber betonen, dass er die Welpen nicht gerettet hat, um in die Medien zu kommen. Das hat er nicht notwendig.

Er hat die Welpen gerettet, weil er die Möglichkeiten dazu hat und er Hunde und Natur liebt und positives dazu beitragen möchte!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert