Welpe von der Brücke geworfen – Augenzeuge leistet Heldentat
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Welpe von Brücke geworfen: Augenzeuge leistet Heldentat und rettet ihn in letzter Sekunde

Es ist unfassbar, wie mit Tieren umgegangen wird.

Auch Hundewelpen haben Gefühle, ein Herz und suchen doch nur die Liebe und Zuwendung ihrer Besitzer. Besonders Welpen sind eine Bereicherung für jeden. Allein die Tollpatschigkeit und der unbändige Drang, die Welt zu entdecken, sollten die Gefühle der Menschen wecken.

Leider ist dem nicht immer der Fall und einige Besitzer quälen die Tiere oder versuchen diese sogar umzubringen. So passiert in Florida (Nassau County). Ein Mann warf seinen Welpen einfach über die Brücke ins Wasser.

Der Welpe war kurz davor, qualvoll zu ertrinken, bis ein aufmerksamer Beobachter hinterher sprang. Eine wahre Heldentat.

Diese ekelhafte Tat schockte die Menschen in den sozialen Netzwerken. Unfassbar, aber tatsächlich passiert!

Die Rettung von einem unbeteiligten Passanten

Gott sei Dank bemerkte ein Passant die Situation und sprang ohne zu zögern ins Wasser.

Gerade rechtzeitig und holte er das Tier aus dem Wasser. Welpen können noch nicht schwimmen und wenige Minuten später wäre das Tier ertrunken. Besonders die Reaktionsfähigkeit des Beobachters wird in den sozialen Medien gelobt.

Der Mann sprang direkt ins kühle Nass und rettete dem Hundebaby das Leben. Danach brachte der Passant den Welpen ins Tierheim, wo er versorgt wird.

Leider konnte der Täter flüchten und wurde bis heute nicht dingfest gemacht. Solch ein Akt der Tierquälerei ist einfach nur schrecklich.

Zahlreiche Bilder in den sozialen Medien zeigen einen jungen Welpen, schwarzes Fell und süße Kulleraugen. Wer kann solch einem Lebewesen nur so etwas antun? Hier zeigt sich einmal wieder, dass es auch Menschen mit Zivilcourage gibt, die auch Tiere in der Not retten.

Im Tierheim angekommen

Die Geschichte hat sich schnell verbreitet, weil sie eben so widerwärtig ist. Auch ein Bild des Passanten mitten im Wasser mit dem Welpen auf dem Arm existiert. Direkte Namen werden nicht genannt, aber der Mann ist ein Retter und Held zugleich. Ohne den schnellen Einsatz wäre das Tier ertrunken.

Zum Glück trug der noch namenlose Welpe keine Blessuren davon und blieb unverletzt, bis auf den Schock einfach von der Brücke geworfen zu werden. Der kleine Hund wurde bereits zur Adoption freigegeben und es bleibt zu hoffen, dass sich ein Besitzer findet, der sich liebevoll um das Tier kümmert. Es ist nicht nachvollziehbar, wie gefühlskalt ein Mensch sein muss einen kleinen süßen Hundewelpen einfach über die Brücke ins Wasser zu werfen.

In den Kommentaren auf der Webseite des Tierheimes wird der Retter als Held gefeiert. Diesen Titel hat sich der Mann auch redlich verdient. 

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert