10-Wochen-alter-Welpe-der-am-Boden-von-Muelltonne-gefunden-wurde-findet-neues-Zuhause-puk82qgssi04flx8oixpzg9io32tr22rjlgktv556w
Lilly

Lilly

10 Wochen alter Welpe, der in einer Mülltonne gefunden wurde, findet liebevolles neues Zuhause

Es gibt viele herzzerreißende Geschichten über ausgesetzte Welpen. Diese hier hat uns besonders berührt, zeigt sie doch einmal wieder, wie manche Menschen sich aus Unwissenheit oder Angst vor Verantwortung schäbig gegenüber Tieren verhalten.

Ihr Happy End allerdings gibt uns die Hoffnung, dass das Schicksal von Oscar und seinen Leidensgenossen dazu führt, dass mehr Interessenten sich in Tierheimen einfinden, um einem geschundenen Wesen ein neues Leben zu schenken!

Oscar wird 10 Wochen alt

Niemand weiß genau, wo Oscar seine ersten 10 Wochen verbrachte. Anstatt seine Erziehung und Liebe in seiner Familie zu genießen und einen kleinen Geburtstag zu feiern, wurde er ausgesetzt.

In einer Mülltonne verbrachte er das eigentlich freudige Ereignis, schon 10 Wochen alt zu sein.

An dieser Mülltonne kam zum Glück ein Mitarbeiter einer Tierschutzeinrichtung vorbei. Er hörte den kleinen Oscar winseln und fand ihn letztendlich zwischen dem Müll auf dem Boden der Tonne.

Oscar kommt ins Tierheim

Sofort nahm sich der Mitarbeiter der Organisation Franklin County Dog Shelter & Adoption Center des kleinen Wesens an und brachte ihn nicht nur in sein Tierheim.

Er organisierte auch sofort eine ärztliche Untersuchung. Es stellt sich heraus, Oscar war 10 Wochen alt und bei guter Gesundheit. Er dürfte damit sehr schnell gefunden worden sein! Welch Glück im Unglück.

Der Tier-Adoptions-Tag

Ein weiterer Glücksfall im kurzen Leben des kleinen Oscar war, ein bereits lange geplanter Tag der offenen Tür im Tierheim mit der Möglichkeit sofort einen der dort lebenden Hunde zu adoptieren.

Die Mitarbeiter der Organisation hatten im Vorfeld alle ihre leidgeplagten Hunde fotografiert und mit ihren bekannten Eigenheiten in den sozialen Netzwerken vorgestellt. So konnten sich die Interessenten schon frühzeitig einen Eindruck verschaffen und ihre Favoriten wählen.

Sofort wurde auch Oscar porträtiert und mit seiner Geschichte in die Auswahl zur Adoption mitaufgenommen.

Oscars neues Leben

Das Interesse an Adoptionen war für das Tierheim überwältigend. Insgesamt 200 ihrer Hunde fanden ein neues, liebevolles Zuhause an diesem freudigen Tag.

Selbstverständlich war auch Oscar unter den Hunden, die in eine neue Familie adoptiert wurden. Sehr zur Freude vor allem des Mitarbeiters, der Oscar nur wenige Tage zuvor aus dem Müll gegraben hatte.

Im Namen von Oscar und gewiss auch im Namen aller anderen Hunde bedankte sich das Tierheim im Anschluss bei den neuen Hundehaltern. 
Es bestärkte sie in ihrem Entschluss weiterzumachen, mit diesem Event und stellt nun die 200 freigewordenen Plätze zur Verfügung, weitere Tiere vor Müll und Verantwortungslosigkeit zu retten, um ihnen sodann in ein neues und freudvolles Leben zu verhelfen!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

5 Kommentare zu „10 Wochen alter Welpe, der in einer Mülltonne gefunden wurde, findet liebevolles neues Zuhause“

  1. Avatar

    14 Jahre FB und Tierschutz😪
    Lieber Gott wann hört es auf.
    Wir müssen sie alle so behandeln, wie sie es tun.Ohne Gnade.Es sind unsere Freunde das liebste was es gibt.Besser als mancher Mensch🐕‍🦺🐕‍🦺🐕‍🦺🐕‍🦺🐕‍🦺❤️❤️

  2. Avatar

    Da kann ich mich der Petra nur anschließen, solche Menschen (sind es überhaupt Menschen)? MÜSSEN ENDLICH MAL FÜR IHR TUN BESTRAFT WERDEN. UNGLAUBLICH SO EINE SÜSSE MAUS WEG ZU WERFEN KÖNNTE KOTZEN.

  3. Avatar

    Ich bin kurz vorm Platzen….was für Individuen bevölkern eigentlich diesen Planeten??? Tag für Tag das Leid dieser Tiere, in den Müll geschmissen, ausgesetzt, gequält, vernachlässigt, geschändet…ES REICHT!!! WO IST DER STAAT und deren GERECHTIGKEIT gegenüber diesen hilflosen Geschöpfen??? Herr Özdemir, es wird langsam Zeit, für neue und harte Gesetze….damit dieser Müll Mensch, endlich die Strafen bekommen, die Sie verdienen und ein liebevolles Geschöpf nicht nur als SACHE behandelt wird!

    1. Avatar

      Hallo Petra ,

      hast super zusammen gefasst👍👍👍👍👍👍
      Meiner Meinung nach die Strafe
      sollte mindestens 10-20 Jahre Haft sein wer Tiere aussetzt ,quält usw.. .

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert