Huetehunde-Typisches-Verhalten-Probleme-Erziehung
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hütehunde: Typisches Verhalten, Charakter, Probleme & Erziehung

Du hast dir einen tollen Hund, eventuell sogar einen Welpen ausgesucht und mit entsetzen  festgestellt, dass er der Sparte Hütehunde angehört?

Keine Panik! Dies bedeutet natürlich nicht, dass du dir nun zur artgerechten Auslastung deines Hundes eine komplette Schafsherde anschaffen musst!

Wie sich ein typisches Verhalten von Hütehunden äußert, was du bei der Erziehung deines Hütehundes beachten solltest, wie du ihn auslasten und beschäftigen kannst, dies und viel mehr hilfreiche Informationen erfährst du in unsrem Artikel.

Kurz und knapp: das typische Verhalten von Hütehunden

Hütehunde haben eine sehr lange Tradition. Die Hunde wurden und werden von Hirten dazu genutzt, die Herden zusammenzuhalten und zu hüten, das heißt, zu lenken.

Hütehunde arbeiten dabei auf Anweisung, teilweise entscheiden sie jedoch auch selbständig. Ein Hütehund darf bei seiner Arbeit NIE ein Tier seiner Herde verletzen.

Hütehunde und Herdenschutzhunde werden oft miteinander verwechselt. Aber jede Sparte hat ihre eigene Aufgabe!

Dadurch, dass Hütehunde zu den Gebrauchshunden gehören, also zu den Hunderassen, welche gezielt für eine Arbeit gezüchtet werden, verfügen sie über einen hohen Arbeitswillen und Trieb.

Mittlerweile haben diese Hunde dank ihrer Eigenschaften auch große Beliebtheit im Bereich Hundesport, Hundeplausch und als aktiver Familienhund gewonnen.

Apropos Hundeausbildung: möchtest du mit deinem Hund mehr lernen? Dan, schau dir unsere Hundeerziehungsbibel an! Hier findest du viele tolle Übungen, welche sich auch gut in den Alltag integrieren lassen!

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Hütehund?

Hütehund Kangal

Hütehunde wurden ursprünglich dazu gezüchtet, Nutztiere zu hüten, bewachen und zu treiben. Dazu waren schnelle, wendige Hunde notwendig, die sich den Menschen schnell unterordnen.

Eine daraus entstandene Sparte sind die Koppelgebrauchshunde. Sie dienen dazu, einzelne Tiere aus einer Herde zu selektionieren oder die gesamte Herde in einen Pferch zu treiben. 

Die wohl bekannteste und auch am weitesten verbreitete Rasse ist der Border Collie. Koppelgebrauchshunde dürfen im Gegenzug zu den ursprünglichen Hütehunden bei ihrer Arbeit bellen.

Sehr viele Hunderassen der Hütehunde werden heutzutage im Hundesport eingesetzt. Da sie extrem schnell, flink und lernwillig sind, eignen sich fast ausnahmslos alle Hütehundrassen für diese Bereiche.

Hütehund Charakter & Eigenschaften

Alle Rassen der Hütehunde verfügen über eine gute Ausdauer, sind gehorsam und sehr selbstbewusst. Durch ihre feinen Instinkte und ihr sensibles Wesen ist es ihnen möglich, auf kleinste Gesten zu reagieren.

Hütehunde sind die Ferraris unter den Hunderassen. Für jemanden, der im Bereich Agility, Plausch oder gar ernsthaften Hundesport betreiben will ist diese Rasse gerade zu perfekt.

Nicht umsonst sind zum Beispiel bei Agilität Veranstaltungen meist Hütehunde auf dem Siegertreppchen zu finden….

Dies sind die Charaktereigenschaften von Hütehunden im Überblick:

  • gehorsam
  • selbstbewusst
  • sensibel
  • wendig
  • intelligent
  • wachsam
  • arbeitswillig
  • ausdauernd

Typische Verhaltensweisen von Hütehunden

Leider wird die ursprüngliche Funktion eines Hütehundes größtenteils unterschätzt. Natürlich lässt sich der Hüte trieb unterdrücken oder gar umlenken.

Jedoch sollte man sich immer im Hinterkopf halten, wozu diese Hunde ursprünglich gezüchtet werden.

“Genetik lässt sich nicht wegstreicheln”

Auch wenn du dir einen Hütehund angeschafft hast: Ein solcher Hund darf NIE ohne eingehendes und kompetentes Training an eine Herde gelassen werden. Die Aussage “der hat das Hüten im Blut” kann tödlich enden, da Hüten eine abgeschwächte Form des Jagens ist und nicht alle Hunde die Grenzen kennen.

Verfügt dein Hütehund über einen stark ausgeprägten Jagdtrieb, dann empfehle ich dir folgenden Artikel: Hund Jagdtrieb abgewöhnen

Hütehund Erziehung 

Hütehunde sind meist so richtige kleine Streber. Sie lieben das Lernen und das Arbeiten. Deshalb ist eine Erziehung, je nach Hundeerfahrung, größtenteils relativ einfach.

Wichtig bei solchen energievollen Hunden ist nicht nur die körperliche Auslastung. Ruhe lernen und vor allem Arbeit für den Kopf ist beinahe noch wichtiger.

Hütehunde werden relativ schnell zu Balljunkies herangezogen. Diese Hunde würden rennen, biss sie tot umfallen. Deshalb ist es deine Pflicht, für einen optimalen Ausgleich zwischen Ruhe und Action zu sorgen!

Wenn du deinem kleinen Welpen von Anfang an Ruhe beibringst, wirst du es später viel einfacher haben.

Hütehund Probleme 

Da Hütehunde äußerst sensibel sind und feinste Signale wahrnehmen, kommt es im Alltag oftmals zu Stresssituationen.

Wiederkehrende Reize, welche im Alltag regelmäßig auftauchen, sollten daher schon so früh wie möglich positiv belegt werden.

Da der Hütetrieb eine abgeschwächte Form des Jagdtriebes ist, sollte dieser wichtige Punkt nicht außer Acht gelassen werden. 

Wer nicht möchte, dass sein Hütehund die Familie hütet, sollte ihm eine alternative Aufgabe wie zum Beispiel Hundesport bieten.

Hütehund auslasten & beschäftigen 

Bei Hütehunden ist es extrem wichtig, dass das Gleichgewicht zwischen der körperlichen und geistigen Auslastung gegeben wird.

Alle aktiven Tätigkeiten wie zum Beispiel Agility, Treibball oder auch Zughundesport sind körperliche Tätigkeiten. Ruhige Aufgaben wie zum Beispiel Fährten, Mantrailer oder eine Dummy – Suche sind Tätigkeiten, welche den Geist auslasten. 

Der dritte und beinahe wichtigste Punkt ist die Entspannung.

Sind diese drei Punkte im Gleichgewicht, steht einem langen, zufriedenen Hütehundeleben auch ohne Schafe ein langes, glückliches und vor allem zufriedenes Leben bevor.

Hütehundrassen

Zu den Hütehunden gehören die weltweit beliebtesten Hunderassen, wie:

  • Border Collie
  • Australien Sheperd
  • Deutscher Schäferhund

Border Collie

Der Border Collie ist wohl der bekannteste Vertreter der Hütehunde und kommt ursprünglich aus Großbritannien. 

Auch an der Arbeit mit Schafen wird der Border Collie heute noch sehr oft, neben dem Kelpie, eingesetzt und sehr geschätzt.

Dank ihrer Eigenschaften sind Border Collies mittlerweile auch weltweit im Bereich Hundesport zu finden, wo sie meist unter den ersten drei anzutreffen sind.

Ein idealer Hund für einen ambitionierten Besitzer.

Australian Sheperd

Dank seines Aussehens und der verschiedensten Variationen in der Fellfarbe ist der Australian Sheperd aktuell leider ein Modehund. 

Wichtig!

Blue Merle und Red Merle sind sehr beliebte Farbkombinationen. Jedoch sollte sich vor Anschaffung darüber Gedanken gemacht werden, dass diese Farbentstehung in Wirklichkeit ein Gen-Fehler ist. In einigen Ländern gilt die Zucht nach Merle Farben als Qualzucht. Des Weiteren können sehr schwere Komplikationen bei beispielsweise einer Narkose entstehen, die bis zum Tode des Hundes führen können.

Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund wurde früher sehr oft zum Hüten eingesetzt. Heutzutage ist er in diesem Bereich nur noch sehr selten anzutreffen.

Sein Mut, sein Arbeitswille und seine absolute Loyalität haben ihm mittlerweile Beliebtheit in anderen Bereichen beschert.

Fazit

Hütehunde sind sehr motivierte, arbeitseifrige und auch sensible Hunde.

Sie sind für aktive Leute geeignet, welche Ziele mit ihrem Hund verfolgen oder sich einfach gerne täglich lange draußen aufhalten und mit dem Hund etwas unternehmen wollen.

Wie alle Hunderassen benötigen sie Struktur, Konsequenz und Fairness in der Ausbildung.

Man sollte jedoch immer im Hinterkopf behalten, dass diese kleinen Wirbelwinde teilweise dezent darauf hingewiesen werden, dass auch einmal eine Auszeit vollkommen in Ordnung ist.

Suchst du Inspiration, was du mit deinem Hütehund alles lernen kannst? Dann empfehle ich dir unsere Hundebibel. Hier findest du viele tolle Anregungen, Tipps und neue Tricks!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert