Wie ein blinder Labrador alleine eine woche im wald überlebt hat
Lilly

Lilly

Unglaublich: Wie ein blinder Labrador ganz alleine über 5 Tage im Wald überlebt hat

Wenn Hunde älter werden, können auch sie an gewissen altersbedingten Beschwerden leiden. Schlechte Sicht oder gar Blindheit sind keine Seltenheit.

So war es auch der 12 Jahre alten Labrador Hündin Sage ergangen. Sie war zwar ansonsten rüstig und nach wie vor auch lebensfreudig, aber leider erblindet.

Sage gelangt auf Abwege

Wie genau Sage Haus und Grundstück verlassen konnte, ist der Familie Cole, den Haltern von Sage, bis heute nicht klar. Sie können sich nur vorstellen, dass trotz Blindheit Sage einem Instinkt nachgegeben hatte.

Allerdings war unklar, ob und wie die blinde Labrador Hündin wieder nach Hause finden sollte, zumal sich an das Grundstück der Coles ein ausgedehntes Waldgebiet anschloss.

Die Familie suchte die gesamte Umgebung ab und Nachbarn, Freunde und Anverwandte schlossen sich alsbald der immer verzweifelter werdenden Familie Cole in ihren Bemühungen an.

5 Tage Fehlanzeige

Mit jedem Tag an dem Sage nicht gefunden wurde, sank der Mut der Familie, wie Beth Cole später in einem Interview zugeben musste.

Doch weder die Familie noch Freunde und Nachbarn wollten die Hoffnung komplett aufgeben und versuchten Spaziergänge in die weitere Umgebung und damit die Suche am Laufen zu halten.

Es vergingen der sechste und der siebente Tag. Langsam führte die Unauffindbarkeit von Sage zur Erkenntnis, dass sie wohl einem Raubtier zum Opfer gefallen wäre.

Die glückliche Wendung

Am achten Tag, nach Sages Verschwinden, ging der Nachbar der Coles, Dan Estrada, mit seinen beiden Hunden und einem Freund im Wald spazieren.

Der gelernte Feuerwehrmann ärgerte sich dabei über, wie er im ersten Moment meinte, Umweltverschmutzer, welche eine große, helle Plastiktüte in eine kleine Senke am Boulder Creek geworfen hatten.

Plötzlich machte ihn sein Freund darauf aufmerksam, die vermeintliche Tüte würde sich bewegen und Dan kletterte so rasch nur möglich den Abhang hinunter.

Schon beim Näherkommen konnte er erkennen, dass es sich um Sage handelte, er sprach sie an und sie hob ihren Kopf.

Auch Dans Hunde erkannten ihre Freundin und stimmten ein Freudengebell an, was Sage zu noch mehr Bewegung veranlasste. Nach 8 Tagen allein und ohne wirklich Futter im Wald, war sie allerdings zu schwach um aufzustehen.

Freudentränen bei der Wiedervereinigung

Kurzerhand hob Dan Sage auf seine Arme und bemerkte, wie diese vor allem auf die Nähe zu seinen Hunden reagierte.

Die Familie Cole wurde via Smartphone informiert und machte sich sofort auf den Weg, um Sage entgegenzukommen.

Sage hat trotz ihrer Blindheit einen unglaublichen Lebenswillen bewiesen und Dank ihres Lagers an dem kleinen Bachlauf auch die 8 Tage durchhalten können!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert