Cane Corso Labrador Mix
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Cane Corso Labrador Mix im Rassen-Portrait (Mit Bildern)

Den liebevollen und sanftmütigen Labrador Retriever mit dem imposanten und gefährlich anmutenden italienischen Cane Corso zu kreuzen geht nicht?

Ob es Zufall war, oder die beiden Hunderassen gezielt gepaart wurden, ist nicht bekannt.

Bis heute ist der Cane Corso Labrador Mix auch weitestgehend unbekannt, zumal der furchtlose Italiener im Gegensatz zum Labrador Retriever eher selten anzufinden ist.

Das Wichtigste in Kürze zum Cane Corso Labrador Mix:

Größe & Lebenserwartung

  • Ausgewachsene Rüden: 30 bis 45 Kilogramm
  • Hündinnen: 25 bis 40 Kilogramm
  • Lebenserwartung 10 – 12 Jahre

Charakter

Besonderheit: Der Cane Corso Italiano zählt in vielen Regionen zu den Listenhunden. Als Mischling mit dem Cane Corso als Elternteil wird der Cane Corso Labrador Mix ebenfalls als Listenhund geführt.

Aussehen 

Bei einem Mischlingshund beziehungsweise Designerhund kann man das Aussehen nie genau vorhersagen. Es ist abhängig von der genetischen Dominanz der Eltern.

Um das Aussehen zu beschreiben betrachten wir am besten die einzelnen Elternteile.

Der Cane Corso ist in der Statur um einiges massiver als der kleinere Labrador Retriever.

Sein Kopf ist eher quadratisch mit einer kurzen Schnauze und tiefen Lefzen, während der Retriever einen mehr länglichen Kopf mit einer längeren Schnauze hat.

Die Ohren des Italieners sind kurz und meist aufstehend. Der Retriever hingegen hat breite Hängeohren.

Der Schwanz des Cane Corso ist oft kupiert, er neigt aber auch zu einem natürlichen Stummelschwanz, während der Labrador eine lange und hängende Rute aufweist.

Das Idealbild eines Cane Corso Labrador Mischling liegt bei einem etwas größeren Retriever und seinem sanftmütigen Blick, gepaart mit der kurzen Schnauze und dem breiten Kiefer des Cane Corso.

Größe & Gewicht

Cane Corso Rüden werden etwa 62 bis 70 Zentimeter groß und bringen dabei 45 bis 50 Kilogramm auf die Waage. Hündinnen sind in der Regel 4 Zentimeter kleiner und wiegen 5 Kilogramm weniger.

Beim Labrador Retriever liegen die Maße bei 57 bis 62 Zentimetern bei Rüden und 55 bis 60 Zentimeter bei Hündinnen. Dabei haben die Männchen ein Gewicht von 29 bis 36 Kilogramm, weibliche Tiere 25 bis 32 Kilogramm.

Für den Cane Corso Labrador Mischling ergeben sich so Widerristhöhen zwischen 50 bis 65 Zentimetern bei einem Gewicht von 25 bis 40 Kilogramm.

Farben & Fellbeschaffenheit

Die Fellfarben des Labrador Retrievers sind einfarbig. Dabei kann es schwarz, Schokoladenbraun oder Cremefarben sein.

Schwarz ist beim Cane Corso ebenfalls eine gängige Farbe, sein Fell kann jedoch auch grau oder hirschrot sein und Stromungen vorweisen.

All diese Farben können beim Cane Corso Labrador Mischling auftreten und variieren.

Den Mischling gibt es von der Fellbeschaffenheit von pflegeleicht bis extrem haarend, je nach Einfluß der Eltern.

Charakter & Wesen vom Cane Corso Labrador Mix

Das Charakterbild des Cane Corso Labrador Mix klar zu beschreiben ist fast nicht möglich, da die Wesenszüge sehr vom Einfluß der Eltern abhängig sind.

Dominiert der Labrador Retriever, hast du einen freundlichen und liebevollen Gefährten für dich und die Familie.

Überwiegt der große Italiener, findest du in ihm einen sanftmütigen Gefährten, der jedoch nur dir freundlich gesinnt ist. Andere Familienmitglieder lehnt er ab und gegenüber Fremden ist er äußerst misstrauisch.

Dazu sollte man wissen, dass der Labrador seinen Einsatz von Haus aus als Familienhund fand, aber auch als Therapie- oder Blindenhund eingesetzt wird. 

Der Cane Corso hingegen ist ein Wach- und Schutzhund, der bereit ist, sein Leben zum Schutz seines Menschen zu geben.

Dabei ist der Cane Corso keinesfalls aggressiv, eher defensiv und greift nur an, wenn er eine ernsthafte Gefahr sieht.

Zudem hat der Cane Corso ein relativ hohes Territorialverhalten. Er duldet keine Eindringlinge in seinem Revier, was ihn anderen Tieren gegenüber recht unverträglich macht.

Der Cane Corso Labrador Mischling kann ein Mittelmaß der Gene seiner Eltern erhalten, die ihn zu einem sozialverträglichen Hund machen.

Überwiegt der Italiener in dem Mischling, hat du einen einzigartigen und tollen Vierbeiner, der aber frühzeitig erzogen und sozialisiert werden muss.

Haltung & Erziehung

Wie bereits beschrieben, hängen die Charaktereigenschaften vom Einfluss der Eltern ab.

Der Cane Corso ist insgesamt ein ruhiger, reservierter und ausgeglichener Vierbeiner.

Gepaart mit den Eigenschaften des Labrador Retrievers kann er sich durchaus zu einem tollen Familienhund entwickeln.

Hierzu ist jedoch ein Besitzer notwendig, der bereits über viel Erfahrung im Umgang von Einzelgängern wie dem Cane Corso verfügt, um ihn mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen zu einem perfekten Begleiter für die ganze Familie zu erziehen.

Eine Wohnung, womöglich noch in der Stadt, ist für den Cane Corso Labrador Mischling sicher die falsche Wahl. 

Besser ist ein Haus mit Garten, das er als sein Revier und Territorium betrachten kann.

Der Cane Corso ist eher träge, aber mit einem Labrador Retriever gemischt kann er einen ausgesprochenen Bewegungsdrang entwickeln.

Neben seiner Auslaufmöglichkeit im heimischen Garten sollte er also auch regelmäßig die weite Welt erkunden dürfen.

Der Cane Corso wird in vielen Bundesländern und Regionen als Listenhund geführt, während der Retriever als Familienhund abgenickt wird. 

Der Namensbestandteil des Mix Cane Corso reicht jedoch aus, um ihn ebenfalls als Listenhund zu führen, selbst wenn die Eigenschaften des Labrador Retriever überwiegen.

Nimmt der Cane Corso Labrador Mischling die Felleigenschaften des Cane Corsos an, ist er relativ leicht zu pflegen. Der Aufwand steigt, je mehr Retriever in ihm steckt, denn diese sind aufgrund ihres Haarausfalls und der Unterwolle sehr pflegeintensiv.

Zucht & Gesundheit 

Obwohl die Eltern unterschiedlicher kaum sein können, leiden sie an denselben, zum Teil erblichen Krankheiten.

Dazu zählen unter anderem Skelett- und Gelenkkrankheiten wie Hüft- und Ellenbogendysplasie.

Ebenso häufig treten Herzmuskelerkrankungen oder Augenprobleme auf.

Diese zum Teil erblich bedingten Krankheiten lassen sich weder vorhersagen, noch verhindern.

Eine gesunde Ernährung und eine artgerechte Haltung lässt diese jedoch um einiges hinauszögern oder lindern.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Cane Corso Labrador Mix liegt zwischen 10 und 12 Jahren.

Retriever werden deutlich älter. Das eher geringe Durchschnittsalter ist dem großen und massiven Italiener geschuldet.

Was gibt es bei Cane Corso Labrador Mix Welpen zu beachten?

Da der Cane Corso hierzulande meist als Listenhund gilt, ist er auch eher ein Nischenhund und nicht weit verbreitet.

Züchter, die den Italiener mit dem Labrador Retriever kreuzen und weiterzüchten sind entsprechend selten.

Die meisten der raren Züchter sind seriös und können die Herkunft ihrer Welpen anhand von Stammbäumen und Gesundheitsnachweisen der Eltern belegen.

Die Preise für Welpen liegen zwischen 800 und 2000 Euro.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert