Hund knurrt andere Hunde an
Jasmin

Jasmin

Hund knurrt andere Hunde an – 6 Ursachen & 4 Lösungen

Dein Hund knurrt andere Hunde an – und zwar immer, wenn ihr Gassi geht? Hier verwandelt sich dein ansonsten so lieber Vierbeiner in eine keifende, knurrende, in der Leine hängende Bestie?

Das ist für alle Beteiligten unangenehm, stressig und manchmal (leider) peinlich. 

Warum dein Hund knurrt und was du dagegen tun kannst?

Das erfährst du im folgenden Ratgeber. 

Hund knurrt andere Hunde an – Warum? 6 Gründe!

hund knurrt

Knurren bedeutet immer Kommunikation

Das bedeutet, Dein Hund will dir oder seinem Gegenüber etwas mitteilen. Aber weshalb wird ein Hund plötzlich aggressiv?

Dies sind die häufigsten 6 Gründe, weshalb ein Hund andere Hunde anknurrt:

Deine eigene Unsicherheit

Oftmals ist der Hundehalter, natürlich unbewusst, der Auslöser für das Verhalten seines eigenen Hundes. 

Bist du unsicher, überträgst du dies automatisch auf deinen Hund. 

Ihr seid spazieren und seht einen fremden Hund? Deine ersten Gedanken sind: “Oh nein, jetzt gibt’s gleich wieder Theater?” Voilà! 

Dieser Gedanke wird sofort durch deinen Hund aufgefangen und er gibt alles, um den “gefährlichen” anderen Hund zu verscheuchen. 

Angstaggression

Hunde, die an der Leine eine negative Erfahrung erlebt haben, entwickeln oftmals eine Angstaggression

Mit diesem Verhalten versuchen sie, das Gefühl der Angst zu umgehen, indem sie vorsichtshalber bereits früh genug “nach vorne gehen”

Viele Hunde knurren auch andere Hunde aus Unsicherheit an. 

Leinenagression

“Angriff ist oft die beste Verteidigung” ist wohl die einfachste Erklärung für eine Leinenaggression

Da durch die Leine keine Möglichkeit zur Flucht besteht, wählen viele Hunde die Möglichkeit 2, den Angriff.

Da Imponieren oftmals nicht reicht, wird eine deutlichere Angriffsposition eingenommen. 

Konkurrenz

Vor allem Rüden machen anderen Hunden gerne klar, wer genau der Boss ist. 

Neben Markieren ist ebenfalls ein beliebter Weg der Kommunikation. Man muss schließlich zeigen, wer hier das Sagen hat.

Aggression

Es gibt auch Hunde, welche aus Aggression heraus knurren. Oftmals haben diese Hunde in der Pubertät keine Erfahrungen damit gemacht, wo die Grenzen sind. Deshalb kann dein Hund aggressiv gegenüber anderen Hunden sein.

Extrem hohes Energielevel

Hunde mit einem hohen Level an Energie “heizen” schneller auf und benötigen ein Ventil, um die angestaute Energie abzulassen. 

Oftmals werden Knurren oder Bellen dazu genutzt. 

Wie verhalte ich mich, wenn mein Hund andere Hunde anknurrt?

hund knurrt

Das Wichtigste im Voraus: Dein Hund sollte lernen, andere Hunde zu ignorieren. Du musst versuchen, das Anknurren zu unterbinden!

Wie entspannt ein Spaziergang verläuft, liegt oft nicht an deinem Hund, sondern an dir als Halter. 

Wichtig ist nicht, dass du deinem Hund das Knurren verbietest, sondern dass dir die Auslöser für dieses Verhalten bewusst werden. 

Nachdem die Ursachen für das Knurren bekannt sind, kannst du gezielt diese Situationen vermeiden und in Ruhe an dem Problem

Wie kann ich meinem Hund das Knurren abgewöhnen?

Diese Tipps können dir helfen, dass Hundebegegnungen in Zukunft ruhiger stattfinden können. 

Vergiss nicht: Jeder Hund ist individuell, auch seine Probleme und die Lösungen dazu. 

Arbeite an dir selber

Meide Situationen, in denen du dich unsicher fühlst. 

Werde dir bewusst, was deine Körperhaltung und die Körpersprache in den jeweiligen bestimmten Momenten deinem Hund übermitteln. 

Lerne, Hunde zu lesen

Kein Hund wird plötzlich aggressiv und hängt knurrend in der Leine. 

Lerne, deinen Hund zu lesen. Somit kannst du erkennen, wann er sich unwohl fühlt und sofort richtig handeln, bevor er einen anderen Hund anknurrt.

Führe deinen Hund

Lerne, deinen Hund konsequent, strukturiert und fair zu führen

Dein Hund lernt so, dass er sich in jeder Situation auf dich verlassen kann und nichts selber regeln muss. 

Das bedeutet auch, dass du auf deinen Hund eingehen musst und verstehen lernen solltest, wann er sich nicht wohlfühlt oder gar bedrängt wird. 

Arbeite positiv und ruhig

Ist dein Hund eher von der ängstlichen Sorte oder hat ein sehr hohes Energielevel, sind Ruhe und Entspannung nicht zu unterschätzen. 

Gezielte positive Verstärkung und der Einsatz der ruhigen Stimme sind eine gute Art der Bestätigung. 

Gut zu wissen

Lautes, mit quiekender Stimme schreiendes Lob kann für Hunde erschreckend oder “anregend” wirken.

Was tun, wenn sich mein Hund generell nicht mit anderen Hunden verträgt?

Wenn sich dein Hund generell nicht mit anderen Hunden verträgt, kann dies für dich als Hundehalter sehr belastend sein. 

Gerade, wenn keine ruhigen und vernünftigen Spaziergänge mehr möglich sind und jedes Herausgehen einen Spießrutenlauf bedeutet. Da kann schon mancher Hundebesitzer an seine eigenen Grenzen kommen. 

Hier ist die einzige richtige Entscheidung, sich Hilfe bei einem kompetenten Hundetrainer zu holen

Wenn du deinem Hund in diesen Situationen nicht traust, empfehle ich dir das Aufsetzen eines Maulkorbes.

Ein Maulkorb, welcher mit einem richtigen Training aufgebaut wurde, ist keine Einschränkung für deinen Hund und gibt dir ein gewisses Gefühl von Sicherheit.  

Fazit

Dass dein Hund andere Hunde anknurrt, kann vieles bedeuten. 

Er markiert den Chef am Platz, Angstaggression oder Unsicherheit deinerseits – die Auslöser sind vielfältig und müssen erkannt werden. 

Danach ist es relativ “einfach”, das Problem mit stetigem und konsequentem Training in den Griff zu bekommen.

Dein Hund ist auch ein “Leinenrambo”? Wie hast du das Knurren gegenüber anderen Hunden in den Griff bekommen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. 

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Hund knurrt andere Hunde an – 6 Ursachen & 4 Lösungen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert