Welpen werden bei 32 Grad in einem Karton zum Sterben ausgesetzt
Lilly

Lilly

Zum Sterben ausgesetzt: 3 Welpen werden bei 32 Grad in einem Karton „entsorgt“

Welpen brauchen in ihren ersten Lebenswochen, nicht unähnlich unseren Babys, besonderen Schutz vor Kälte oder auch Hitze. Auch sollte man sie nicht zu früh von der Hundemama entfernen.

An seriösen Züchtern und über die Kennel Clubs kannst du erfahren, welche Auflagen und Aufgaben den Besitzern von Hunden für die Zucht auferlegt sind. 

Vieles wird von illegalen Massenzuchten umgangen und seit der Pandemie floriert der Handel mit Welpen über das Internet und zu Sonderpreisen. Leider kommen die meisten dieser drolligen Wesen krank bei ihren Haltern an.

Anstatt den armen und leidenden Kreaturen Hilfe, Pflege und ärztliche Versorgung angedeihen zu lassen, entschließen sich anscheinend mehr und mehr hereingelegte Kunden für die Entsorgung von Welpen in einem brutalen Akt.

Radtour bei 32 Grad

RSCPA

Es finden sich nicht allzu viele Tage, an denen Essex, eine Grafschaft in England, über 30 Grad auf dem Thermometer aufweist.

An einem dieser heißen Tage war ein sportbegeisterter Engländer mit dem Rad unterwegs, als er am Wegesrand einen lädierten Pappkarton fand. Er hätte diesen wohl ignoriert, wenn er nicht plötzlich ein Hundegesicht daraus hervorlugen gesehen hätte.

So bremste er für eine kurze Pause in der Hitze und um zu sehen, was er denn entdeckt hätte.

3 Welpen in glühender Hitze

RSCPA

Der Pappkarton fand sich inmitten von strahlendem Sonnenschein, welcher die ohnehin schon ungewöhnliche Hitze noch verstärkte.

Das Hündchen, welches er zuvor gesehen hatte, war auch nicht alleine im Karton. Insgesamt waren drei Hundewelpen in einer Pappschachtel weit außerhalb jeglicher Besiedlung abgestellt worden.

Der Radfahrer rief sofort Hilfe für die Hundebabys herbei!

8 Wochen alt und krank

RSCPA

Was der freundliche Retter im ersten Moment nicht erkennen konnte war, dass einer der Welpen bereits tot war.

Trotz rascher Überführung in eine Tierklinik konnten auch die beiden letzten Welpen nicht mehr gerettet werden. Neben der Hitze in diesem Pappkarton hatten den drolligen Wesen auch typische Hundekrankheiten Probleme verursacht.

Parasiten und Würmer werden von seriösen Züchtern durch die Behandlung der Welpen von einem Tierarzt ausgeschlossen, wenn du sie von dort übernimmst.

Illegaler Hunde- und vor allem Welpenhandel bietet weder gesundheitliche Zeugnisse noch Informationen über die Behandlungen von Tierärzten. 

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

10 Kommentare zu „Zum Sterben ausgesetzt: 3 Welpen werden bei 32 Grad in einem Karton „entsorgt““

  1. Avatar

    Mein Herz blutet, ich Weine, weine und weine .
    Und stelle mir immer wieder die Frage: WARUM???

    Ich wünsche diesem Menschen,der das getan hat nur noch Elend, empfinde für solche Menschen nur Hass.

  2. Avatar

    Das ist schrecklich wie die Menschen mit den Tieren umgehen. Wenn man keine Tiere haben will dann nicht man keine. Schade um die kleinen Hunde. Mit dene gehört das gleiche gemacht.

  3. Avatar
    Verena Beiersmann

    So zeigt sich mal wieder, daß der Mensch das schlimmste Lebewesen ist, was die Natur hervorgebracht hat. Ich schäme mich zu dieser Gruppe zu gehoeren……
    RIP ihr unschuldigen Welpen.

    1. Avatar

      Je suis outrée par le comportement bestial de nos congénères. Ces humains là sont plus cruels que certains animaux. Quelle honte de s’en prendre à des animaux sans défense. Il faut attraper ces batards et les punir. Leurs mettres des amendes tellement chères qu’ils devraient payer toute leur vie.

  4. Avatar

    Einfach unglaublich einem Lebewesen so etwas anzutun. Ich bin immer wieder entsetzt über solche Grausamkeit. Wir haben selbst 2 Hunde das sind vollwertige Familienmitglieder und werden auch so behandelt. Jeder Mensch der so abscheulich es tut ist in meinen Augen ein Sadist dem die Höchststrafe gehört… Heute sind es Tiere die gequält werden und morgen vielleicht Kinder…

    1. Avatar
      Bettina Reichel

      Ja bin ganz deiner Meinung Anja es ist für mich auch immer wieder unglaublich wie grausam Menschen sein können,man sollte ihnen mal genau das selbe antun was sie den Tieren antun

    1. Avatar
      Ehrenpfordt Jürgen

      Das macht man einfach nicht, die besten Freunde des Menschen brauchen unseren Schutz und Zuwendung. Tierquaeler gehören hart zur Verantwortung gezogen. Unser Chiuahua ist jetzt nach knapp über den Regenbogen 🌈 gegangen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert