Mein Hund beißt beim Spielen - was kann ich tun    
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Mein Hund beißt beim Spielen – was kann ich tun?    

Dein Hund beißt beim Spielen? Manchmal schnappt er auch nur nach dir? Das Schnappen oder spielerische beißen kann schon mal vorkommen. Dein Welpe beißt beim Spielen vor allem, weil das seiner Natur entspricht.

Es ist wichtig, deinem Welpen von Anfang an das Schnappen abzugewöhnen, da dein Hund irgendwann größer und kräftiger werden wird. Auch wenn er es vielleicht nicht böse meint – Im schlimmsten Fall könnten später ernsthafte Bissverletzungen entstehen.

In diesem Artikel erfährst du, warum dein Hund dich beim Spielen beißt und was du dagegen tun kannst.

Kurz und Knapp: Hund Schnappt Beim Spielen – Was Soll Ich Tun?

Als kleiner Welpe erkundet dein Hund, genau wie Babys, ganz viel von seiner Umwelt mit dem Mund. Er lernt seinen Kiefer kennen und probiert aus, was einem anderen unangenehm ist und was nicht …

… kurzum: dein Hund beißt beim Spielen, weil er es noch nicht besser weiß.

Daher solltest du deinem Hund das Schnappen äußerst natürlich abgewöhnen: wann immer dein Hund spielerisch nach dir schnappt oder es damit übertreibt, gibst du einen hohen Schrei von dir und unterbrichst das Spielen.

In unserem Großen Hundeerziehungsbuch von Happyhunde findest du ein gesamtes Kapitel nur zum Thema Welpenerziehung und Eingewöhnung. Auch das spielerische Beißen abgewöhnen wird hier ausgiebig behandelt.

Wenn du also einen kompletten Welpen- und Hundeerziehungs-Ratgeber suchst, bist du bei diesem Buch genau richtig. Teste es einfach 60 Tage risikofrei mit unserer Geld-zurück-Garantie.

Inhaltsverzeichnis

Mein Hund beißt beim Spielen - was kann ich tun    

Erwachsener Hund beißt beim Spielen – daran liegt’s

Viele Hunde sind nicht artgerecht genug aufgezogen worden, um natürliche Erfahrungen mit ihren Geschwistern zu machen. Erwachsene Hunde, die beim Spielen festzubeißen, haben meist nicht genug Spielzeit als Welpen genossen.

Um zu verhindern, dass dein Hund beim Spielen zu viel Energie aufbaut, solltest du ihm die verpasste Erfahrung nachträglich ermöglichen. So verhinderst du auch, dass ein anderer Hund beim Spielen versehentlich verletzt wird.

Beißhemmung? Kann man das essen?

Leider vergessen wir Hundebesitzer manchmal, dass unsere Hunde nicht so aufwachsen, wie wir. Im natürlichen Verlauf eines Hundelebens entwickelt ein Welpe eine “Beißhemmung”. 

Das bedeutet, dass dein Hund durch den Umgang mit respektvollen Hunden lernt: “Beim Spielen darf ich nicht wirklich zubeißen, sonst mag keiner mehr mitspielen. Wenn ich nur so tue, ist alles okay.” 

Bleibt diese Erfahrung jedoch aus oder der Welpe versteht dieses Verhalten nicht, wird er später fester zu beißen, als er sollte.

Respektlose Artgenossen

Wächst dein Hund als kleiner Knopf zwischen Hunden auf, die keine Beißhemmung erlernt haben, wird er dieses Verhalten vermutlich übernehmen. Ein lautes Quietschen stoppt die Großen nicht – wieso sollte es dann die Kleinen stoppen?

Falsches Spielzeug

Quietschis sind ganz großartig…aber nicht für Welpen! Das Quietschen des Spielzeugs animiert Hunde ohne Beißhemmung dazu, weiter zu beißen. Da das Spielzeug nur quietscht, das Spiel aber nicht abbricht, entsteht keine Verbindung zwischen Geräusch und Konsequenz für den Hund.

Zu viel Energie

Dein Hund überdreht beim Spielen und beißt dann hin und wieder zu? Eine blöde Angewohnheit, aber auch diese ist leicht erklärbar. 

Dein Hund freut sich beim Spielen natürlich unfassbar. Bei so viel Energie kann man schon mal vergessen, dass man trotzdem vorsichtig sein muss. In diesen Fällen solltest du dafür sorgen, dass dein Hund gar nicht erst überdreht.

Wenn du mehr zum Thema „Hund kommt nicht zur Ruhe“ erfahren willst, empfehle ich dir meinen Ratgeber: Welpe kommt nicht zur Ruhe.

Mein Hund beißt beim Spielen - was kann ich tun    

Das kannst du tun

Dein Hund beißt spielerisch in die Hand, schnappt hin und wieder oder überdreht beim Spiel? Nur keine Panik. Mit ein wenig Zeit und Übung seid ihr dieses Problem im Nu los.

Richtige Welpenerziehung

Am besten ist es, direkt am Anfang richtig zu starten. Achte darauf, dass dein Welpe mit gleichaltrigen Hunden spielen darf und sich in Ruhe entdecken kann. Auch gut erzogene ältere Tiere stellen hier eine gute Option dar.

Richtig mit dem Hund spielen

Wenn dein Hund ein Beiß-Problem beim Spielen aufweist, solltest du auf quietschende Spielzeuge verzichten. Spiele lieber selbst mit ihm und reagiere wie ein Welpe.

Wenn du schon mal Welpen beim Spielen beobachtet hast, ist dir vielleicht aufgefallen, dass sie kläffen und weggehen, sobald ihr Spielkamerad zu fest zugeschnappt hat. Dieselbe Vorgehensweise kannst du auch bei deinem Welpen anwenden. 

Sobald dein Hund nach dir schnappt, quietschst du laut auf und hörst auf, mit ihm zu spielen. Warte einige Minuten ab, ohne deinem Hund Aufmerksamkeit zu schenken und beginne erneut. 

So lernt dein Welpe ganz natürlich, dass er nicht zubeißen darf, weil er dich sonst verletzt.

Wenn du diese Verhaltenskette konsequent durchziehst, wird dein Hund irgendwann lernen, dass erst wieder gespielt wird, wenn er dich nicht mehr beißt. 

Gut zu Wissen:

Sollte dein Hund trotzdem weiter beißen, unterbreche das Spiel für einige Stunden und versuche es dann erneut. 

Das richtige Maß an Energie

Beende das Spiel mit deinem Hund, sobald du spürst, dass er zu energetisch wird. Ziehe dich ein wenig zurück oder entspanne ein wenig auf der Couch. Sollte dein Hund dich zum Spielen auffordern, ignorierst du ihn. 

Vielleicht bist du aber auch der- oder diejenige, die beim Spielen mit dem Hund ein wenig überdreht? Sei dir im Klaren darüber, dass sich dein Hund an dir orientiert und sich aufgeregt verhält wenn du es auch tust. 

Wichtig:

Natürlich musst auch du aufhören zu spielen, wenn dein Hund nicht mehr möchte. Die Beißhemmung gilt auch für dich! Gibt dein Hund ein Quietschen von sich oder entfernt sich von dir, gönne ihm seine Ruhe.

Fazit

Spielerisches Beißen ist lediglich ein Missverständnis, das sich flott beheben lässt. Durch das richtige Verhalten beim Spielen, kannst du deinem Hund erklären, warum schnappen und zwicken nicht zum Spielen dazugehört.

In unserem Großen Hundeerziehungsbuch von Happyhunde findest du ein gesamtes Kapitel nur zum Thema Welpenerziehung und Eingewöhnung. Auch das spielerische Beißen abgewöhnen wird hier ausgiebig behandelt.

Wenn du also einen kompletten Welpen- und Hundeerziehungs-Ratgeber suchst, bist du bei diesem Buch genau richtig. Teste es einfach 60 Tage risikofrei mit unserer Geld-zurück-Garantie.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert