Der Rottweiler Husky Mix
Julia

Julia

Der Rottweiler Husky Mix im Rassen-Portrait (Mit Bildern)

Während der Husky vor allem als Schlittenhund und Dramaqueen bekannt ist, wird dem Rottweiler ausgezeichnete Gehorsamkeit, aber teilweise auch Aggressivität nachgesagt.

Werden die beiden Rassen vermischt, erhält man einen Rottweiler Husky Mix, beziehungsweise einen Rottsky.

Welche Eigenschaften übernimmt der Mischling von seinen Eltern und lohnt er sich als Familienhund?  

Das Wichtigste in Kürze zum Rottsky:

 Größe und Lebenserwartung:

  • Ausgewachsene Rüden: 56 bis 66 cm
  • Hündinnen: 51 bis 61 cm
  • Lebenserwartung: 10 bis 13 Jahre, in einigen Fällen auch 15 Jahre

Charakter: freundlich, gesellig, anhänglich, liebevoll, zutraulich, kinderlieb, beschützerisch, aufmerksam, mutig, teilweise provokativ, intelligent und aktiv

Besonderheit: Der Rottsky ist durch die Verwandtschaft zum Rottweiler körperlich eine sehr beeindruckende Erscheinung. Im Herzen ist er jedoch der verspielte Husky mit der liebevollen Einstellung des Rottweilers.

Aussehen

 Wie bei allen Mischlingen variiert das Aussehen des Rottskys stark und ist nur schwer vorherzusehen.

Ihr Körperbau ist in der Regel kräftig und sportlich, da beide Elternrassen Arbeitshunde sind. Die Ohren sind dreieckig und können entweder hängend oder stehend sein.  

Ihre Nase ist schwarz oder dunkelbraun und die Augen braun oder eisblau.  

Größe und Gewicht

 Wie auch seine beiden Elternrassen ist der Rottsky ein großer Hund.

Hündinnen werden mindestens 51 und bis zu 61 Zentimeter groß und Rüden messen mindestens 56 und bis zu 66 Zentimeter.

Mit 25 bis 36 Kilogramm sind die Weibchen zudem auch ein ganzes wenig leichter als die Rüden, welche normalerweise zwischen 34 und 43 Kilogramm auf die Waage bringen.

Farben und Fellbeschaffenheit

 Das Fell des Rottweiler Husky Mischlings ist dicht, grade und meist mittellang bis lang.

Welche Farbe des Rottsky hat, hängt von der Verteilung der Gene seiner Eltern ab.

Huskys sind in der Regel gräulich gefärbt während Rottweiler die typische black-and-tan Färbung haben.

Rottskys kommen daher in schwarz, braun, rötlich, grau, cremefarben und weiß vor. Oft treten zwei und teilweise auch drei Farben gleichzeitig auf.

Charakter und Wesen des Husky Rottweiler Mischling

 Wie auch seine Elternrassen ist der Husky Rottweiler Mix von Natur aus ein freundlicher und geselliger Hund. Sie genießen das Zusammenleben mit ihren Menschen und zeigen sich anhänglich und loyal.

Wird der Rottsky schon früh an Kinder gewöhnt, kann er ein großartiger Familienhund sein, der auch mit den kleinen liebevoll und geduldig umgeht.

Es ist jedoch wichtig auch die Kinder für den richtigen Umgang mit Hunden zu „trainieren“. Sie sollten den Vierbeiner nicht am Fell, Schwanz oder an den Ohren ziehen oder versuchen auf ihm zu reiten.

Ein unzureichend erzogener Rottsky kann auch impulsiv handeln und obwohl er kein aggressiver Hund ist, ist er dennoch temperamentvoll.

Aufgrund seines aufmerksamen Wesens und dem Beschützerinstinkt eignen sich Rottskys bestens als Wachhunde.

Da seine Eltern beide Arbeitstiere sind – der Husky ein Schlittenhund und der Rottweiler ein Hütehund – ist auch der Husky Rottweiler Mischling ein aktives Tier. Er möchte viel Auslauf und Bewegung und braucht auch ausreichend geistige Stimulation.

Haltung und Erziehung

 Die Füße hochlegen und das ganze Wochenende vor dem Fernseher zu verbringen? Nicht mit dem Husky Rottweiler Mix!

Rottskys haben viel Energie, die sie am liebsten auf langen und abenteuerlichen Spaziergängen verbrennen.

Am besten sollten dafür etwa zwei Stunden pro Tag eingeplant werden.

Hundesport oder gemeinsame Aktivitäten wie Radfahren, Wandern oder Joggen sind für diesen Mischling eine prima Beschäftigung.

Sie eigenen sich daher vor allem für aktive Personen oder Familien, die gerne Zeit im Freien verbringen. Ein großes Haus mit Garten sind für ihn ideal, da er sich in einer kleinen Wohnung schnell eingeengt fühlen könnte.

Auch die Pflege des Rottskys nimmt Zeit in Anspruch. Vor allem während der Fellsaison muss er täglich gebürstet werden, um den starken Haarausfall im Zaun zu halten.

Für Allergiker eignet sich der Rottsky keineswegs.

Die Ohren, Zähne und Nägel des Hundes brauchen ebenfalls regelmäßig Pflege.

Umso früher mit dem Training und der Erziehung des Husky Rottweiler Mix begonnen wird, umso einfacher wird das Zusammenleben mit ihm später sein.

Besonders wichtig ist dabei sein Sozialverhalten. Er ist ein willensstarker Hund, der vor allem gut auf das Zusammenleben mit Kindern oder gegebenenfalls anderen Haustieren vorbereitet werden muss.

Hat er jedoch eine gute Beziehung zu seinem Besitzer, ist er lernfreudig und gehorsam.

Das Training mit ihm macht Spaß und hilft ihm dabei, sich auszupowern.

Zucht und Gesundheit

 Sowohl Husky- als auch Rottweiler- oder Mischlingsrassen-Züchter bieten oft Rottsky-Welpen an.

Dabei muss nicht nur auf die Gesundheit des Welpen selbst, sondern auch auf die Gesundheit seiner Eltern geachtet werden, da dies eine große Rolle für die Fitness des Mischlings spielt.

Nicht nur der Körper, sondern auch der Charakter wird von den Eltern beeinflusst. Vor allem auf der Seite des Rottweilers sollte sich stark mit der Vorgeschichte des Elterntieres beschäftigt werden.

Rottweiler, die aus unseriöser Zucht stammen, können zu Aggression und zerstörerischem Verhalten neigen und dies auch an ihre Nachkommen weitergeben.

Sowohl bei Huskys als auch bei Rottweilern kommen Krankheiten vor, die für die jeweilige Rasse typisch sind. Ein Nachteil von Mischlingen ist, dass sie die Krankheiten beider Rassen übernehmen können.

Rottskys leiden oft unter:

  • Blähungen
  • Hüftdysplasie, welche dem Hund vor allem beim Laufen starke Schmerzen bereitet
  • Knochenkrebs (Osteosarkom)
  • Osteochondritis Dissecans (OCD) – eine Erkrankung des Bewegungsapparates, welche bei Hunden zu Lähmung führen kann

Wer sich vor dem Kauf ausreichend über den Züchter und seine Vorgehensweisen sowie die Gesundheit der Elterntiere informiert, kann sich und seinem Hund viel Leid ersparen.

Ausreichend Pflege und Bewegung, eine gesunde Ernährung und ein liebevolles Umfeld tragen ebenso zu der Gesundheit des Vierbeiners bei.

Regelmäßige Tierarztbesuche können mögliche Erkrankungen zudem frühzeitig aufdecken und deren Behandlung vereinfachen.

Grundsätzlich ist der Rottsky jedoch ein gesunder Hund.

Lebenserwartung

 Ein gesunder und fitter Rottweiler Husky Mix kann eine Lebensdauer von mindestens zehn Jahren genießen. Viele dieser Hunde leben sogar bis zu 13 Jahre lang.

Wer sich besonders gut um seinen Rottsky kümmert und auch auf Futter von besonders guter Qualität achtet, kann sogar auf 15 Jahre mit seiner Fellnase hoffen!

Was gibt es bei Rottweiler Husky Mix Welpen zu beachten?

 Da sowohl Huskys als auch Rottweiler große Hunde sind, wird der kleine Rottsky zu einem kräftigen Tier heranwachsen und muss daher schon früh lernen, wie er sich in Gesellschaft von anderen Menschen – vor allem Kindern – verhalten muss.

Er ist sehr beschützerisch und ihm sollte beigebracht werden, dass Fremde und andere Hunde keine Bedrohung darstellen und er sie nicht abwehren muss.

Fazit zum Rottsky

Wer einen Hund mit viel Charakter möchte, ist beim Rottsky an der richtigen Stelle. Er ist ein großartiger Begleithund für aktive Personen, die ausreichend Zeit für sein Training und die Pflege haben.

Er bietet eine gute Balance zwischen Familien- und Wachhund.

Ein gelungener Mix ist der Rottsky auf jeden Fall!  

Quelle Titelbild: https://www.pinterest.de/pin/396668679665205762/

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert