Shepadoodle-Schaeferhund-Pudel-Mix
Lilly

Lilly

Shepadoodle: Schäferhund Pudel Mix im Portrait (+ Bilder)

Auch wenn der Sheepadoodle für uns einen etwas eigenartigen Namen besitzt, so werden hier doch zwei der intelligentesten Hunderassen miteinander gekreuzt.

Die außergewöhnlichen Eigenschaften des Schäferhunds Pudel Mix lassen seine Beliebtheit mehr und mehr steigen, seit er in den 1960er Jahren erstmals für das US-amerikanische Militär gezüchtet wurde.

Ihre Klugheit wird nicht nur bei der Polizei, Zoll oder Drogenfahndung, sondern auch vermehrt von privaten Haltern und Familien geschätzt.

Selbst als Therapiehunde wurden die spring lebendigen Hunde schon gesehen.

Das Wichtigste in Kürze zum Schäferdoodle:

Größe & Lebenserwartung:

  • Größe und Gewicht bei Rüden: bis zu 65 cm bei bis zu 40 kg
  • Größe und Gewicht bei Hündinnen: rund 60 cm bei etwa 35 kg
  • Lebenserwartung: bis zu 14 Jahre

Charakter: Klug, freundlich, aktiv, agil, neugierig und gelehrig, pflegeleicht im Umgang, anhänglich, verspielt und bereit zu kuscheln

Besonderheit: Da hier zwei Arbeitshunderassen gekreuzt wurden, ist es wichtig den Sheepadoodle täglich vor körperliche und geistige Herausforderungen zu stellen!

Aussehen

Es kann kaum vorhergesehen werden, wie der Schäferhund Pudel Mix tatsächlich aussehen wird, denn es kommt wie immer bei Mischlingen darauf an, welcher Elternteil sich als dominanter erweist.

Eine eher athletische Figur allerdings kommt von beiden Seiten, soweit es sich nicht um eine Kreuzung aus Schäferhund und Zwergpudel handelt, was zwar selten, aber doch vorkommt.

Bei den Ohren setzen sich interessanterweise meist die Pudel durch und so weist der Schäfer Doodle meist die großen Schlappohren desselben auf und weniger die spitzen, aufgestellten Ohren des Schäferhundes.

Die Nasen sind immer schwarz, was ebenfalls von beiden Elternteilen kommt und die Augenfarbe kann schwarz bis braun sein.

Größe & Gewicht

Der Großteil der Sheepadoodles geht aus einer Kreuzung von großen Pudelrassen mit Schäferhunden hervor.

Da es dennoch auch kleinere Schäferhund Pudel Mix Welpen gibt, ist eine große, mögliche Bandbreite bei Gewicht und letztlicher Schulterhöhe vorprogrammiert.

Rüden können zwischen 50 und 65 cm Schulterhöhe liegen und bringen dabei bis zu 40 kg auf die Waage. Hündinnen sind naturgemäß etwas kleiner und reichen bis maximal 60 cm Höhe, bei einem Gewicht zwischen 22 und 35 kg.

Farben & Fellbeschaffenheit

Die Farben des Fells ergeben auch bei den Kreuzungen von Pudel und Schäferhunden eine eher bescheidene Bandbreite. Neben Schwarz, Grau und einem Cremefarben zeigt sich noch eine eher helles Rotbraun. 

Ein Großteil der Welpen kommt Schwarz oder Braun zur Welt und weist die dichte Unterwolle der Schäferhunde auf. Ein Fellwechsel ist somit immer einzurechnen.

Da Pudel bekanntlich keine Haare verlieren, wird auch der Sheepadoodle gerne geschoren, wenn die dichten Locken nicht mehr zu bändigen sind, welche sie als Mischlinge gerne von der Pudelseite übernehmen.

Regelmäßiges Bürsten ist nicht nur im Frühling und Herbst beim Fellwechsel von der Schäferhundseite angeraten, denn Verfilzungen können die Haut deines Lieblings angreifen.

Charakter & Wesen vom Schäfer Doodle

Sheepadoodle
Quelle: https://flic.kr/p/2mVaCSz

Der Schäferhund Pudel Mix ist ein Energiebündel, das seinesgleichen sucht. Beide Rassen sind Arbeitshunde mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt und Bewegungsdrang.

Sie integrieren sich schnell in ihre Familien, da sowohl Schäfer als auch Pudel sehr menschenbezogene Hunde sind und teilweise auch Trennungsängste entwickeln können.

Ein Schäfer Doodle braucht täglich bis zu 2 Stunden Auslauf und ist eher nur für sehr sportliche und aktive Familien zu empfehlen. Zudem braucht ihre hohe Intelligenz ebenfalls regelmäßige Herausforderung.

Intelligenzspielzeuge könnten für diese Mischlinge erfunden worden sein und erhöhen noch ihre kognitiven Fähigkeiten, welche sie auch leicht lernen lassen.

Trotz ihrer hohen Gelehrigkeit, ist eine konsequente Hand in der Erziehung gefragt. Deine Kinder sollten sich am Anfang eher noch zurückhalten, denn die freundlichen Wesen sind ziemlich gewitzt, wenn es darum geht ein ungeliebtes Kommando zu umgehen.

Haltung & Erziehung

Schäferhund Pudel Mix auf Wiese
Quelle: https://flic.kr/p/2nzPhbv

Für einen Sheepadoodle wäre es perfekt, wenn seine Familie ein Haus im Grünen oder zumindest mit Garten besitzt. So kann er seiner Bewegungsfreude eher Ausdruck verleihen und es kann jederzeit ausdauernd mit ihm gespielt werden.

Wer genügend Platz besitzt, könnte sich auch überlegen, selbst immer wieder fordernde Agility Parcours für ihn aufzubauen und so seiner Klugheit und Energie entgegenzukommen.

Wird er in einer Stadtwohnung gehalten, dann stelle dich darauf ein, dass du fortan mindestens eine Stunde täglich zum Joggen gehst, denn geruhsame Spaziergänge sind seine Sache nicht!

Genügend Platz für ihn, seinen Hundekorb und eventuelle Indoor Spiele sollte es ebenfalls geben, damit die Erziehung spielerisch seinem Lernwillen unterstützt.

Konsequenz ist gefragt, da sie ansonsten ihre Schlauheit für eigene Interessen einsetzen werden.

Rechne jedenfalls auch mit ausreichend Zeit für die ersten Wochen des Schäferhund Pudel Mix in deinem Leben.

Kuscheln und spielen bestimmt den Tagesablauf der quirligen Welpen.

Zucht & Gesundheit

Quelle: https://flic.kr/p/2htztCC

Sheepadoodles gelten gemeinhin als robuste Wesen und zeigen dies auch mit ihrer athletischen Figur und ihrer Agilität. Dennoch kann eine rassebedingte Erbkrankheit nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Vor allem von den Schäferhunden sind die Probleme mit Hüft- und Ellenbogengelenken bekannt. Der abgesenkte Rücken des Schäfers wird zwar durch den Einfluss des Pudels gemildert, aber eine leicht deformierte Hinterhand kann sich zeigen.

Dichtes Fell bekommt der Schäferhund Pudel Mix von beiden Elternseiten mit und dies macht die Fellpflege besonders wichtig.

Lange Aufenthalte in der freien Natur bedingen einen häufigen Befall mit Zecken und Flöhen, welcher durch tägliches oder mindestens zweimal wöchentliches Bürsten gemildert werden kann.

Lebenserwartung

Schäferhunde werden für gewöhnlich bis zu 12 Jahre alt. Ein Pudel bei guter Haltung, Ernährung und ausreichender Bewegung sowohl körperlich als auch geistig kann stolze 15 Jahre erreichen.

Für den Schäferhund Pudel Mix ergibt dies gute 14 Jahre, wenn keine Schwierigkeiten mit Erbkrankheiten auftauchen.

Was gibt es bei Schäfer Doodle Welpen zu beachten?

Private Züchter bieten einen Welpen aus Schäferhund und Pudel Kreuzung um bis zu € 1000 an Interessenten an. Das ist ein hoher Preis, wenn nicht entsprechende Dokumente vorgelegt werden können.

Sieh dich jedenfalls in Ruhe bei verschiedenen Züchtern um und lasse dir die Akten der Eltern zu ihren erblichen Belastungen zeigen. Seriöse Züchter weisen von sich aus darauf hin, dass die Eltern ihrer Welpen ausgezeichnete Gesundheitszeugnisse besitzen.

Ein seriöser Züchter wird auch Fragen stellen zum zukünftigen Heim seines kleinen Fellknäuels. Er wird Beratung anbieten und auch für den Welpen schon tierärztliche Atteste vorliegen haben.

Damit ist der Preis für die Schäferhund Pudel Mix durchaus gerechtfertigt.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Shepadoodle: Schäferhund Pudel Mix im Portrait (+ Bilder)“

  1. Avatar

    Hallo, ich würde gerne mal ein Porträt vom Beauceron lesen. Meine Beauceron Hündin wurde als Rettungshund geführt und ebenso war sie eine tolle Familien Hündin, mit Katzen, Hamster, Vögel alles prima. Mit klarer, liebevoller Führung und geistiger Forderung ein wundervolles Wesen! Mit 14 Jahren, 5 Monaten und 5 Tagen, ist sie mit Vanille-Eis auf der Zunge, in ihrem Zuhause und der Familie von unsgegangen.
    In liebevollem gedenken an Arica
    Heidi Suckfüll und Kid’s

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert