Pudel-Mix-Mischling-Rassen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

12 Unfassbar Süße Pudel Mix Mischling Rassen (mit Bildern)

Lockenköpfe sorgen ja bekanntlich für Wirbel. Deshalb sind bei Hundefreunden die Pudel nach wie vor heiß begehrt. Aber auch Pudel Mix Rassen erfreuen sich großer Beliebtheit. 

Insbesondere der reizende Teddybär, der sich hinter Nummer 11 verbirgt, ist einfach nur zum Dahinschmelzen. 

Die 12 beliebtesten Pudel Mix Rassen

Welche Pudel Mix Rassen kennst du und welche dir unbekannte Mischung kann dich mit ihren Locken verlocken? 

Scrolle weiter und finde es heraus.

1. Labradoodle

Labradoodle

Der Labradoodle ist eine der begehrtesten Pudel Mix Rassen überhaupt.

Bei diesen mittelgroßen Hybridhunden handelt es sich um eine Kreuzung aus einem Labrador Retriever und einem Königspudel.

Die Lockenköpfe können ganz unterschiedlich aussehen. Wie bei allen Pudel Mischlingen gibt es auch hier keine explizite Richtlinie.

Du als Halter wirst mit einem Labradoodle viel Spaß haben. Die Vierbeiner sind verspielt, aufgeschlossen und verfügen über ein gewaltiges Temperament. Allerdings tendieren sie dazu zu haaren.

2. Golden Doodle

Golden Doodle

Ein weiterer beliebter Pudel Mischling ist der Golden Doodle.

Hierbei handelt es sich um eine gelungene Mischung aus einem Golden Retriever und einem Klein- oder Großpudel.

Golden Doodles sind niedlich anzusehen. Sie erinnern in ihrer Optik an riesige Teddybären. Ähnlich wie der Labradoodle kann auch diese Hunderasse von Exemplar zu Exemplar ganz unterschiedlich aussehen.

Bei dem Golden Doodle kommt ganz klar der Golden Retriever durch.

Die Mischlinge sind wunderbare Familienhunde. Sie gelten als sehr menschenbezogen und kinderlieb.

Allerdings muss man auch bei diesen Hunden häufig Haare entfernen. Die Fellpflege ist sehr wichtig.

3. Schnoodle

Schnoodle

Eine Kreuzung aus einem Schnauzer und einem Pudel nennt man liebevoll Schnoodle.

Diese Hunde existieren in verschieden Größen. Man spricht hierbei von einem Toy, einem Standard oder einem Giant.

Schnoodels haben einen großen Vorteil. Sie zählen zu den nicht haarenden Pudel Mixen. Dennoch braucht das Fell dieser Vierbeiner regelmäßige Pflege.

4. Cockapoo

Cockapoo

Der Cockapoo kann alternativ auch als Spoodles betitelt werden. Die Mischlinge sind eine charmante Kreuzung aus einem Pudel und einem Cocker Spaniel.

Cockapoos sind keine anerkannte Hunderasse. Sie zählen vielmehr zu den Mischlingen und unterliegen keinen festgeschriebenen Standards.

Die putzigen Hunde lassen in erster Linie aufgrund ihrer Schlappohren das Herz eines jeden Hundehalters höher schlagen. 

Darüber hinaus gelten die Tiere als sehr anhänglich, clever und verspielt.

Achtung:

Du als Halter solltest das Fell deines Cochapoos regelmäßig kämmen und bürsten. Es könnte ansonsten verfilzen.

5. Maltipoo

18. Maltipoo

Die Kreuzung aus einem Zwergpudel und einem Malteser nennt man Maltipoo. Die Hunderasse zählt zu den kleinen Pudel Mixen. Sie wird lediglich zwischen 30 bis 40 cm groß.

Die niedlichen Kerle verfügen über ein sehr welliges Fell. Zur Freude ihrer Halter haaren die Maltipoos nur sehr wenig.

Die Pudel Mischlinge sind 1 A Familienhunde. Sie strotzen vor Energie, lieben es zu spielen und kommen auch mit Kindern sehr gut zurecht.

Der perfekte Einsteigerhund.

6. Doxiepoo – Dackel Pudel Mix

Einen Dackel Pudel Mix nennt man liebevoll Doxiepoo. Die Tiere zählen zu den kleinen oder mittelgroßen Hunden.

Über den Charakter der Vierbeiner lässt sich nur sehr wenig sagen. Es ist entscheidend, welche der beiden Hunderassen sich durchsetzt.

Wenn du etwas Geduld mitbringst, wirst du mit einem anhänglichen Hund belohnt. Die Hybridhunderasse ist sehr widerstandsfähig, menschenbezogen und hat sehr viel Energie.

Gut-zu-Wissen:

Doxiepoos benötigen eine gute Erziehung. Hierbei ist sehr viel Ruhe und Ausdauer von deiner Seite gefragt.

7. Huskydoodle

Den Huskeydoodle kennt man auch als Silberpoo. Bei dieser Hybridhunderasse handelt es sich um eine Kreuzung aus einem Pudel und einem Husky.

Die schönen Mischlinge besitzen einen sportlichen Körperbau mit einem flauschigen Fell. Sie sollten auf jeden Fall regelmäßig körperlich und geistig gefordert und gefördert werden. Beim Hundesport fühlen sich die Vierbeiner sehr wohl.

Huskydoodles sind nicht einfach. Du als Hundehalter solltest im Idealfall bereits über etwas Hundeerfahrung verfügen.

Achtung

Dein Huskydoodle sollte stets ausgelastet sein. Langeweile führt bei diesen Tieren zu unschönen Verhaltensauffälligkeiten.

8. Havapoo – havaneser pudel mix

Havapoo

Einen Mix aus einem Pudel und einem Havaneser nennt man Havapoo.

Auch diese Hunde können in ihrer Größe variieren. Ausschlaggebend ist, welche Pudel-Art bei der Kreuzung zum Einsatz kam.

Mit einem Havapoo hast du einen wunderbaren Kameraden an deiner Seite. Die Mischlinge gelten als liebevoll, treu und anhänglich.

Sie sind die perfekten Hunde für Familien oder Anfänger.

9. Aussiedoodle

Aussiedoodle

Der Aussiedoodle kann im Volksmund auch als Aussiepoo bezeichnet werden. Ein Aussiedoodle entsteht, wenn sich ein Pudel und ein Australian Shepherd paaren.

Die Vierbeiner können ganz unterschiedlich aussehen und über verschiedene Fellfarben verfügen.

Ein Markenzeichen dieser Mischlinge sind allerdings die markanten Schlappohren.

Aussiedoodles sind clever und verspielt. Sie benötigen allerdings sehr viel Auslauf und Bewegung.

Gut zu Wissen:

Ein Aussiedoodle ist einer der wenigen Pudel Mixe, welcher in einer Stadtwohnung nicht glücklich wird. Er muss permanent gefördert und gefordert werden.

10. Bernedoodle

Bernedoodle

Wenn man einen Pudel mit einem Berner Sennenhund kreuzt, dann entsteht ein Bernedoodle. Dieser Hybridhunde können auch als Berner Mountain Poo betitelt werden.

Insbesondere Allergiker profitieren von dieser Pudel Mischung. Die knuddeligen Hybriden sind hypoallergen.

Wenn du dir einen Bernedoodle anlachst, dann wirst du mit einem cleveren, verspielten und warmherzigen Begleiter belohnt.

11. Bobbydoodle

Bobtail

Der Bobbydoodle ist auch unter dem Namen Sheepadoodle bekannt.

Der Mischling ist eine Kreuzung aus einem Bobtail und einem Pudel.

Bobbydoodels sind sehr liebenswert und verspielt. Sie haben ein flauschiges Fell und sehen aus wie große Teddybären.

Auch du als Allergiker musst nicht auf einen Bobbydoodle verzichten. Auch diese Hunde gelten als hypoallergen.

12. Boxerdoodle

Bei einem Boxerdoodle handelt es sich um eine Kreuzung aus deinem Boxer und einem Pudel. Er kann alternativ auch als Boxerpoo betitelt werden.

Die Vierbeiner sind keine reinrassige Hunderasse. Vielmehr zählen sie zu den Hybrid- oder Designerhunden.

Wenn du dich für einen Boxerdoodle entscheidest, dann solltest du gut zu Fuß sein. Die Vierbeiner sind sehr quirlig, aktiv und brauchen ausreichend Bewegung.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „12 Unfassbar Süße Pudel Mix Mischling Rassen (mit Bildern)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert