wie lange hund nach kastration schonen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Wie lange Hund nach der Kastration schonen? (Ratgeber)

Eine Kastration ist heute ein Routineeingriff. Dennoch ist es eine bedeutsame Operation für dein Tier.

Ihn gleich wieder spielen und toben zu lassen könnte den Heilungsprozess stören oder gar für ein Aufplatzen der Nähte sorgen.

Wie lange du deinen nach der Kastration schonen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Kurz & Knapp: Wie lange muss ich meinen Hund nach der Kastration schonen?

Dein Hund hat bei einer Kastration eine chirurgische OP hinter sich gebracht, bei der die Eierstöcke oder Hoden entfernt wurden.

Er muss sich nach der Operation erst einmal von dem Eingriff erholen. Damit sich die Operationswunde nicht entzündet oder aufreißt, solltest du es einige Zeit mit deinem Hund ruhiger angehen lassen.

Die Heilungsdauer beträgt, solange diese ohne Probleme verläuft, in etwa 14 Tage. Das ist auch der Zeitpunkt, an dem die Fäden oder Klammern entfernt werden.

Hast du Fragen zur Kastration und was du nach einer Operation beachten solltest, gibt dir Dr. Sam in einer Online-Sprechstunde gerne weitere Informationen. Dr. Sam steht dir an 365 Tagen im Jahr mit seinem erfahrenen Team zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

Worauf muss ich nach der Kastration achten?

Tierarzt

Es ist wichtig, dass dein Hund sich nach der Kastration erholen kann und bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Fäden gezogen werden, eine optimale Wundheilung gewährleistet ist.

Neben der Nachsorge durch den Tierarzt solltest du folgende Punkte beachten:

1. Hund ruhen und schlafen lassen

Gerade direkt nach der Operation benötigt dein Hund Ruhe. Die Betäubung wirkt danach noch einige Zeit an. Eventuell hat er auch Schmerzen, wenn die Wirkung nachlässt.

Dein Hund wird von sich aus die erste Zeit wenig Drang verspüren zu toben. Gönne ihm die Zeit und lasse ihn die Ruhe und den Schlaf, den er braucht. Schlaf fördert zudem die Wundheilung.

2. Vorsicht mit Futter & Wasser

Am Tag der OP sollte dein Hund nüchtern sein. Wegen eventueller Narkosenachwirkungen wie beispielsweise Erbrechen, solltest du mit einer Fütterung bis Mittag des Folgetages warten. Dabei sollte die erste Mahlzeit auch nur aus einer halben Ration bestehen.

Frisches Wasser sollte deinem Hund dabei immer zur Verfügung stehen.

3. Bewegung einschränken

Damit die Kastrationswunde nicht aufreißen kann und eine optimale Wundheilung gewährleistet ist, solltest du deinen Hund für zwei Wochen in der Wohnung halten. 

Deine Hündin oder dein Rüde kann am Tag nach der Kastration wieder Gassi gehen.  Dabei solltest du dich während der Schonzeit auf 3 Spaziergänge á 15 Minuten beschränken und deinen Hund an der kurzen Leine halten. Die Wunde darf keinen Zug erhalten.

Aus diesem Grund sollte dein Rüde oder deine Hündin nach der Kastration auch keine Treppen steigen. Ebenfalls sollte dein Hund weder auf Sofas, noch in den Kofferaum hoch- oder herunterspringen.

4. Wundheilung fördern und Infektionen vermeiden

Die Wunde darf über den zweiwöchigen Zeitraum weder nass oder schmutzig werden, noch abgeleckt werden.

Hier ist eine Halskrause, ein Bauchverband oder Body hilfreich, die über den gesamten Zeitraum getragen werden sollten. 

Nachuntersuchung beim Tierarzt

Die Kastrationswunde sollte am Tag nach der OP noch einmal vom Tierarzt kontrolliert werden. Wenn du Sekrete an der Narbe feststellst, solltest du ebenfalls sofort zum Tierarzt.

Fäden oder Klammern werden bei einem guten Heilungsprozess nach zwei Wochen entfernt.

Erklär-Video

Fazit

Sind während der zweiwöchigen Schonzeit keine Probleme wie Entzündungen oder ein Aufgehen der Naht aufgetaucht, werden die Fäden nach 14 Tagen entfernt.

Ab diesem Zeitpunkt stellt der gewohnte Tagesablauf von dir und deinem Hund kein Problem mehr dar. Überfordere deinen Hund jedoch nicht sofort, sondern steigere das Bewegungspensum der letzten zwei Wochen langsam.

Alles, was du über eine Kastration und die Zeit danach wissen solltest, erfährst du in einer kostenlosen Erstberatung in einer Video-Sprechstunde mit Dr. Sam und seinem Team.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.