hund-bei-fuß-beibringen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hund Bei Fuß beibringen: Kommando in 4 Schritten lernen

Es gibt verschiedene Arten und Weisen, um deinem Hund Bei Fuß beizubringen. 

Das Bei Fuß Training läuft aber grundsätzlich immer relativ ähnlich ab.

Um deinem Hund Bei Fuß beibringen zu können, musst du natürlich einige Dinge beachten.

Grundsätzlich kannst du auch einem älteren Hund bei Fuß beibringen. Das kann aber ein wenig länger dauern, als einem Welpe Bei Fuß beizubringen.

Wir haben dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, die dich und deinen Hund an Hand und Pfote nehmen wird.

Kurz & Knapp: Hund Bei Fuß beibringen mit Leine – So klappt es

Du kannst deinem Hund Bei Fuß, mit und ohne Leine beibringen. Zunächst findest du mal die Anleitung für das Üben an der Leine.

  1. Lasse deinen Hund erst einmal da laufen, wo er gerade laufen möchte.
  2. Mit einem sanften Zug an der Leine und einer Handbewegung zeigst du neben dich.
  3. Sprich dein Kommandowort (mein Hund kennt Bei Fuß als “Hier”) aus und gib deinem Hund ein Leckerli.
  4. Lasse deinen Hund immer wieder zu dir zurückkommen und erinnere ihn mit der Leine an seine Position.

Inhaltsverzeichnis

Hund bei Fuß beibringen – Das musst du noch beachten

Das Training an sich ist recht einfach. Trotzdem gibt es immer mal wieder ein paar Dinge, die noch nicht ganz so gut funktionieren.

Darauf solltest du achten:

Ab wann einem Welpen bei Fuß beibringen?

Je früher der Welpe die wichtigsten Kommandos kennenlernt, desto leichter wird das Training später werden.

Bei Fuß solltest du deinem Hund beibringen, sobald er die Grundkommandos “Sitz” und “Platz” beherrscht. 

Ein genaues Datum gibt es dafür nicht – achte jedoch darauf, deinen Hund gerade im Welpenalter nicht zu überfordern.

Hund läuft Bei Fuß zu weit vorne

Manchmal passiert es, dass dein Hund beim Bei Fuß Training zu weit nach vorne läuft.

Das passiert primär, weil du deinem Hund ein falsches oder unverständliches Signal gibst.

Achte darauf, dass du deine Hand oder das Leckerli stetig an deiner Hüfte hältst. Wenn du ein Spielzeug nutzt, kannst du es an deinen Gürtel binden.

So verhinderst du, dass dein Hund zu weit nach vorne läuft.

So lange wird es dauern …

… bis dein Hund Bei Fuß laufen kann.

Da jeder Hund unterschiedlich schnell lernt, kann man die Frage nach der Dauer nur vage beantworten. 

Die meisten Hunde benötigen etwa 5-10 Trainingseinheiten á 10 – 15 Minuten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Dem Hund Bei Fuß beibringen

Bevor wir anfangen, solltest du wissen, welche Utensilien du für die Schritt-für-Schritt-Anleitung gebrauchen kannst.

Benötigte Utensilien

Du benötigst in jedem Fall Leckerlis.

Alles, was deinem Hund Freunde macht und als Belohnung gilt, darf benutzt werden.

Die Anleitung

  1. Du nimmst dir ein Leckerli in die Hand, die dein Hund nicht berühren soll.
  2. Gib deinem Hund die leere Hand. Sobald er sie berührt oder ihr sogar folgt, sprichst du das Kommando aus.
  3. Zeitgleich wechselst du das Leckerli in die vorher leere Hand und verfütterst es.
  4. Sobald dein Hund das verstanden hat und die Hand zuverlässig berührt, gehst du ein paar Schritte und lässt ihn deiner Hand folgen.

Hund Bei Fuß beibringen ohne Leine 

Ohne Leine musst du ein wenig anders vorgehen.

  1. Nimm ein Leckerli in die Hand, der dein Hund nicht folgen soll.
  2. Lasse deinen Hund die leere Hand berühren oder ihr folgen und gib das Kommandowort.
  3. Gleichzeitig zum Kommando wechselst du den Standort des Leckerlis und gibst es deinem Hund.

Für mehr Tipps und Anleitungen kannst du in unserer Hundeerziehungsbibel vorbeischauen. Diese erspart dir eine langwierige Suche im Internet.

Erklär-Video

Fazit

Alle Hunde können Bei Fuß lernen. Es gibt so weit keine Einschränkungen. Einem kleinen Hund bei Fuß beibringen hat noch eine kleine Besonderheit:

Halte hier das Leckerli nicht zu hoch. Sonst macht dein Hund den “Hans-Guck-In-Die-Luft” und renkt sich fast das Genick aus.

Für mehr Tipps und Anleitungen kannst du in unserer Hundeerziehungsbibel vorbeischauen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.