Hund zum Langschläfer erziehen
Lilly

Lilly

Hund zum Langschläfer erziehen: Tipps & Tricks vom Profi

Du willst also deinen Hund zum Langschläfer erziehen

Wahrscheinlich foltert er dich schon eine ganze Weile mit dem frühen Vogel und du wünschst dir nichts sehnlicher als endlich wieder Ausschlafen mit Hund?

Was ist morgens bei euch los? Dein Hund nervt morgens? Er winselt morgens und lässt dich einfach nicht weiter schlafen? Nicht mal am Wochenende? 

Na hömma, so geht’s aber nicht!

In diesem Artikel verraten wir dir, ob du deinen Hund zum Langschläfer erziehen kannst und geben dir ein paar Tipps, wie es klappen könnte. 

Das wird spannend – Lass uns loslegen!

Kann ich meinen Hund zum Langschläfer erziehen?

Echt ermüdend, wenn der Schlafrhythmus deines Hundes und deiner einfach nicht zusammen passen.

Viele Hundehalter, viele verschiedene Arbeitszeiten und auch jeder Hund tickt hier verschieden! 

Während die einen schon mit offenen Augen den Sonnenaufgang herbei starren, schlafen andere Vierpfoter durchaus bis 12 oder 14 Uhr! 

Wieso solltest du deinem Hund das nicht auch beibringen können? 

Du kannst – und wir verraten dir, wie!

Unter der Woche muss ich morgens früh raus, am Wochenende würde ich gerne ausschlafen – Geht das mit Hund? 

Du hast eine anstrengende Arbeitswoche, musst jeden Tag früh hoch und möchtest am Wochenende trotz bzw. mit Hund ausschlafen? 

Das geht! 

Für deinen Hund wird es vielleicht eine kleine Umstellung und wie wir wissen, sind Hunde Gewohnheitstiere, die feste Abläufe und Rituale sehr schätzen. 

Es ist also nicht verwunderlich, dass dein Hund am Wochenende zur selben Zeit aus dem Körbchen hüpft wie unter der Woche.

Trotzdem kann er sich daran gewöhnen, auch mal länger die Pfoten still zu halten!

Wichtig!

Dein Hund sollte natürlich nie zu lange aushalten müssen. 12 bis 13 Stunden Nachtruhe kann ein ausgewachsener und gesunder Hund aber ohne Probleme durchhalten. 

Und mal ehrlich – wenn du noch mehr Schlaf brauchst, solltest du vielleicht das Problem an anderer Stelle angehen.

Wie schaffe ich es, dass mein Hund länger schläft?

Hund gassi gehen

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Wir geben dir 3 hilfreiche Tipps, wie du es schaffen kannst, dass dein Hund länger schläft!

1. Der letzte Gassi-Gang

Schiebe euren letzten Gassi-Gang am Abend so weit nach hinten wie möglich. 

Wenn ihr unter der Woche gegen 21 bis 22 Uhr eure letzte Runde dreht und um 5 Uhr aus den Federn müsst, verlagere die letzte Hunderunde am Wochenende etwas nach hinten.

Wenn dein Hund sich gegen 23 – 24 Uhr noch ein letztes Mal lösen kann, wird er am Wochenende bestimmt auch bis 9 oder 10 Uhr morgens durchhalten.

Gut zu Wissen:

Alles braucht seine Zeit. Dein Hund wird sich erstmal daran gewöhnen müssen und dir in der ersten Zeit morgens trotzdem weiterhin auf die Nerven gehen. Hier musst du konsequent bleiben!

2. Der optimale Schlafplatz

Wo schläft dein Hund? Steht sein Körbchen oder sein Hundebett in einer ruhigen Ecke, sodass er morgens gar nicht erst gestört wird?

Vielleicht kannst du seinen Schlafplatz noch etwas ruhiger, dunkler und kuscheliger einrichten, damit dein Hund morgens gerne liegen bleibt.

3. Wer ist die Prinzessin auf der Erbse und wer die Königin?

Wer ist die Prinzessin im Haus und wer die Königin (Alternativ Prinz und König natürlich)? Wer entscheidet bei euch, wann es Zeit für Action und wann Zeit für den Schönheitsschlaf ist?

Wenn du am Wochenende ausschlafen willst, dann – Achtung, das klingt hart – hat dein Hund das zu akzeptieren!

Natürlich darfst du die Blase und damit auch die Nieren deines Hundes nicht überstrapazieren und solltest unbedingt mit ihm rausgehen, wenn er wirklich dringend muss! (So ist das eben als Hundehalter…)

Wenn dein Hund dich morgens nervt und dir sichtlich auf der Nase herumtanzt, nur weil er erwartet und es gewohnt ist, dass du dich jetzt mit ihm beschäftigst, dann bleib doch einfach mal liegen. 

Wahrscheinlich wird auch dein Hund sich nach einer Weile wieder beruhigen.

Es braucht einfach etwas Zeit, bis das neue Wochenend-Ritual implementiert ist.

Ist längeres Schlafen bei Hunden von der Rasse abhängig?

Ja, längeres Schlafen bei Hunden ist durchaus von der Rasse abhängig. Verallgemeinern lässt es sich allerdings nicht.

Was glaubst du, wer schläft länger: Englische Bulldogge oder Magyar Vizsla? Frenchie oder Jack Russell Terrier

Wahrscheinlich liegst du beide Male richtig mit deiner Einschätzung. Es gibt Hunderassen, die von Natur aus gemütlicher sind als andere.

Auch bei Hunden gibt es Langschläfer und Morgenmuffel. Schon bei der Wahl deiner Hunderasse kannst du darauf achten, wenn es dir wichtig ist.

Fazit

Hat dein Hund dich bisher morgens genervt, winselt morgens oder tanzt auf deiner Matratze rum? Das kann auf Dauer wirklich anstrengend sein.

So kannst du deinen Hund zum Langschläfer erziehen:

  • Schiebe die letzte Gassi-Runde am Abend weiter nach hinten
  • Stelle sicher, dass dein Hund einen ruhigen Schlafplatz hat
  • Bleib ruhig und konsequent! Dein Hund muss sich erst einmal an die neuen Zeiten gewöhnen. Du kannst dein Ausschlafen in kleinen Schritten steigern.

Es gibt Hunderassen wie Französische oder Englische Bulldoggen, die besonders bekannt für ihre Gemütlichkeit sind. 

Mit so einem Hund wirst du wahrscheinlich öfter ausschlafen können, als mit einem aufgedrehten Siberian Husky oder einem jungen Dalmatiner! 

Trotzdem kann jeder Hund lernen, sich deinem Rhythmus anzupassen. Wichtig ist dabei, dass dein Hund nicht in Not gerät. 

Er sollte das Ausschlafen mit dir ebenfalls entspannt genießen können!

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnten! Hast du noch Fragen zum Thema “Hund zum Langschläfer erziehen”? 

Wenn ja, schreib uns gerne in die Kommentare, was dich interessiert. Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Hund zum Langschläfer erziehen: Tipps & Tricks vom Profi“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert