pankreatitis hund einschläfern
Uwe

Uwe

Pankreatitis beim Hund: Einschläfern oder nicht? (Ratgeber)

Eine Pankreatitis bzw. Bauchspeicheldrüsenentzündung ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung und tritt bei Hunden relativ häufig auf.

Wie die Erkrankung verläuft, ob diese behandelbar ist und ob und wann es Sinn macht, den Hund bei einer Pankreatitis einzuschläfern, erfährst du in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Kurz & Knapp: Sollte ich meinen Hund bei einer Pankreatitis einschläfern lassen?

hund tierarzt narkose operation

Die Entscheidung, einen Hund mit Pankreatitis einschläfern, sollte nicht sofort mit der Diagnose zur Debatte stehen.

Vielmehr ist die Entscheidung abhängig vom Verlauf und Stadium der Erkrankung und weiteren Faktoren wie Alter und weiterer Gesundheitszustand des Hundes.

Wie gefährlich ist eine Pankreatitis?

Eine Pankreatitis ist nicht so ohne weiteres diagnostizierbar. Die Symptome gleichen oft anderen eher harmlosen Infekten des Magen-Darm-Traktes, weshalb viele Hundebesitzer versuchen, die Symptome selbst zu behandeln.

Ein Tierarzt wird nicht zweimal auf den Bauch drücken und sagen, ja, der Hund hat eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. 

Hier stehen eine Reihe an Tests, wie Röntgen, Ultraschall und ein Bluttest auf ein bestimmtes Enzym an, um eine Pankreatitis eindeutig zu diagnostizieren.

Eine akute oder unbehandelte Pankreatitis kann einen lebensbedrohlichen Verlauf nehmen und zum Tode führen. 

Achtung:

Bist du dir also nicht sicher, ob dein Hund “nur” etwas falsches gefressen hat, wenn er Symptome wie Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall zeigt, solltest du unbedingt einen Tierarzt zu Rate ziehen. 

Ist eine Pankreatitis heilbar?

Eine Pankreatitis ist beim Hund generell heilbar. Die Heilungschancen sind jedoch von mehreren Faktoren abhängig.

Eine rechtzeitig erkannte akute Pankreatitis kann bei einem milden Verlauf und guter medizinischer Behandlung nach ein bis zwei Wochen komplett überstanden sein. Bei Komplikationen kann sich aber der Verlauf über mehrere Wochen und Monate erstrecken. 

Bei einem schweren Verlauf ist eine Heilung nicht möglich. 

Der Erfolg ist hierbei natürlich von einer konsequenten tierärztlichen Behandlung und der Mitarbeit des Hundehalters, beispielsweise durch Ernährungsumstellung, abhängig.

Bei einer ausgeheilten Pankreatitis hat sich die Bauchspeicheldrüse im Normalfall wieder vollständig erholt und nimmt keinen Einfluss auf die Lebenserwartung des Hundes.

Eine chronische Pankreatitis ist weitaus schlechter diagnostizierbar. Die typischen Symptome offenbaren sich weniger ausgeprägt und oft nur in zeitlich versetzten Schüben. 

Die häufig auftretenden Entzündungen verändern das Gewebe deutlich und die Funktion der Bauchspeicheldrüse wird nach und nach eingeschränkt.

Bei einer chronischen Pankreatitis kann es durchaus vorkommen, dass eine lebenslange, mehr oder weniger intensive medizinische Betreuung erforderlich ist.

Bei einem schweren Verlauf, chronischen Erkrankungen oder Rückfällen können auch andere Organe wie Herz, Leber oder Lunge in Mitleidenschaft gezogen werden, was die Prognose auf eine hohe Lebenserwartung deutlich herabsetzt.

Ergänzend ist noch erwähnen, dass ein Hund mit einer ausgeheilten Pankreatitis ein höheres Risiko eines Rückfalls hat als Hunde, die davon noch nicht betroffen waren.

Wie hilft der Tierarzt deinem Hund?

Hund beim Tierarzt

Zunächst wird, wie bereits beschrieben, mit einer Reihe an Tests eine eindeutige Diagnose gestellt. 

Bei einer Pankreatitis ist eine intensive medizinische Betreuung des erkrankten Hundes notwendig. Oft ist dabei ein Aufenthalt in einer Tierklinik notwendig.

Die erste und wichtigste Therapie bei einer Pankreatitis ist die Infusionstherapie, da die betroffenen Hunde weder Futter noch Wasser bei sich behalten können. Diese wird über einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden durchgeführt.

Da eine Pankreatitis mit großen Schmerzen für deinen Hund verbunden ist, wird er zusätzlich mit Schmerzmitteln versorgt. 

Sobald der Vierbeiner wieder Futter zu sich nehmen kann, erfolgt eine Umstellung auf fettarme Nahrung, um die Bauchspeicheldrüse zu schonen.

Diese Umstellung sollte langfristig beibehalten werden, um einen Rückfall möglichst zu verhindern.

Was kann ich selbst tun, um meinem Hund zu helfen?

Mit irgendwelchen Hausmitteln zu experimentieren macht bei einer Pankreatitis wenig Sinn. 

Wichtig ist es, dass dein Hund während der Heilungsphase ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt.

Auch über den Heilungsprozess hinaus solltest du auf fettarme und leicht verdauliche Kost achten. Hierzu gibt es spezielles Diätfutter, du kannst diese Schonkost jedoch auch selbst zubereiten.

Ergänzend zur tierärztlichen Behandlung kannst du auch auf homöopathische Mittel zurückgreifen, wie beispielsweise Nux vomica. Die Anwendung solltest du jedoch mit dem behandelnden Tierarzt besprechen.

Bei einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung einschläfern?

Wenn eine Pankreatitis einen schweren Verlauf nimmt, bei der andere Organe irreversibel geschädigt werden oder sogar ein Multiorganversagen droht, solltest du deinen Hund erlösen.

Das Gleiche gilt bei einer chronischen Erkrankung, wenn dein Hund immer mehr an Lebensqualität verliert und sein Allgemeinbefinden sich derart verschlechtert, dass ein Leben mit akzeptablen Einschränkungen nicht mehr möglich ist.

So beugst du einer Pankreatitis vor

Zu den Ursachen einer Pankreatitis zählen neben bestimmten Medikamenten und Diabetes fettreiche Mahlzeiten und Übergewicht

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist hierbei das beste Mittel der Vorbeugung.

Fazit

Wird eine Pankreatitis rechtzeitig erkannt und behandelt und hat einen milden Verlauf, stehen die Heilungschancen für deinen Hund sehr gut.

Bei einem schweren Verlauf oder chronischer Erkrankung hängt die Entscheidung, den Hund einzuschläfern davon ab, ob andere Organe bereits in Mitleidenschaft gezogen wurden und wie eingeschränkt der Hund in seiner Lebensqualität ist.

Diese Entscheidung sollte jedoch nicht leichtfertig getroffen werden und mit Menschen deines Vertrauens, wie z. B. dem Tierarzt, besprochen werden.

Musstest du über das Einschläfern schon nachdenken oder hast du mit deinem Hund einen Heilungserfolg erlebt? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert