Seresto Halsband Nebenwirkungen

Seresto Halsband: Nebenwirkungen & weitere Infos

Parasiten, die unseren Hunden das Leben schwer machen können, gibt es viele – und Flöhe gehören definitiv zu den fiesesten Quälgeistern.

Damit diese sich gar nicht erst auf dem Hund heimisch machen, gibt es unterschiedliche Anti-Floh-Mittel.

Dazu gehört das Seresto Halsband, dessen Nebenwirkungen wir nun ebenso beleuchten wie weitere Infos.


Seresto Halsband – Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Seresto Halsband - Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Da das Seresto-Halsband chemische Stoffe enthält, können Nebenwirkungen wie Durchfall, Erbrechen, Lethargie und Haarausfall auftreten.

Auch Juckreiz, eine Kontaktdermatitis und sogar Zittern und Krämpfe können als Reaktion auf das Seresto-Halsband auftreten.

Wir schauen uns diese Nebenwirkungen nun ein wenig genauer an.

Erbrechen

Das Seresto-Halsband enthält die Stoffe Imidacloprid und Flumethrin, die sowohl gegen Flöhe als auch gegen Zecken wirken.

Der Hundeorganismus ist diese Stoffe nicht gewöhnt, sie werden als Giftstoff eingestuft. Und um diesen wieder loszuwerden, kann sich ein Hund als Nebenwirkung erbrechen.

Durchfall

Das gleiche Prinzip gilt beim Durchfall. Auch dieser dient in erster Linie dazu, sich der Giftstoffe im Körper zu entledigen.

Haarausfall

Der Haarausfall tritt in der Regel an den Stellen, mit denen das Seresto-Halsband in Kontakt gekommen ist, auf.

Durch die Reaktion der Haut mit der Chemie ist es nicht ungewöhnlich, wenn in den ersten Tagen Fell ausfällt.

Gut zu wissen

In seltenen Fällen kann es auch zu einer Kontaktdermatitis kommen sowie zu Ekzemen und Läsionen. In diesem Fall solltest du das Halsband entfernen.

Vermehrtes Speicheln

Das Seresto-Halsband kann in den ersten Stunden nach dem Anlegen dazu führen, dass ein erhöhter Speichelfluss auftritt.

Erneut sind die Inhaltsstoffe der Auslöser, die dem Hund zu schaffen machen.

Lethargie/Abgeschlagenheit

Medikamente, Spot-Ons, Floh-Halsbänder – alle beanspruchen den Hundekörper, der mit diesem Eingriff überfordert sein kann.

In der Folge wird der Hund müde, er wirkt abgeschlagen und lethargisch.

Juckreiz

Imidacloprid und Flumethrin können darüber hinaus zu einem unangenehmen Juckreiz führen, der wiederum in einem vermehrten Kratzen resultiert.

Das Kratzen kann aber ebenso gut eine Reaktion auf das Halsband als einengender Fremdkörper sein und wird dann als Verhaltensauffälligkeit eingestuft.

Krämpfe & Zittern

Diese Nebenwirkungen zählen zu den sehr seltenen Nebenwirkungen. Kannst du diese feststellen, solltest du das Seresto-Halsband umgehend entfernen.


Wie reagiere ich, wenn mein Hund eine Nebenwirkung zeigt?

Die genannten Nebenwirkungen sind in der Regel noch nicht dramatisch und klingen meist innerhalb weniger Stunden oder Tage von alleine ab.

Dennoch solltest du deinen Hund nach Anlegen des Seresto-Halsbandes genauer im Auge behalten.

Hast du das Gefühl, dass das Halsband ihm mehr schadet als möglicherweise nutzt? Dann nimm ihm dieses bitte wieder ab.

Ebenfalls kannst du mit deinem Tierarzt Rücksprache halten, wenn du dir nicht zu 100 % sicher bist, wie du dich verhalten sollst.

Das gilt vor allem für Nebenwirkungen, die nicht in der Packungsbeilage beschrieben wurden.

In sehr seltenen Fällen kann es nämlich auch zu einer schnellen und flachen Atmung kommen, die auf jeden Fall vom behandelnden Tierarzt abgecheckt werden sollte.


Wie funktionieren chemische Halsbänder gegen Zecken und Flöhe? 

Welche Alternativen gibt es zum Seresto-Halsband?

Chemische Halsbänder gegen Zecken und Flöhe funktionieren durch bestimmte Inhaltsstoffe. Im Fall von Seresto sind das Imidacloprid und Flumethrin.

Imidacloprid wirkt dabei gegen Flöhe, die sich erst gar nicht auf dem Hund einnisten, während Flumethrin wirksam gegen Zecken ist.


Kann ich das Seresto-Halsband auch verwenden, wenn mein Hund trächtig oder läufig ist? 

Wir raten dir davon ab, das Seresto-Halsband zu verwenden, wenn deine Hündin trächtig oder läufig ist.

Bislang wurden keine Verträglichkeitsstudien an trächtigen oder säugenden Hündinnen durchgeführt, weshalb du das Seresto-Halsband hier nicht anlegen solltest.

Ebenfalls ist das Seresto-Halsband nicht geeignet für Welpen, die jünger als 7 Wochen sind.


Wie lange hält das Seresto-Halsband? 

Der Schutz des Seresto-Halsbandes gegen Flöhe und Zecken soll bis zu 8 Monate andauern.

Damit hat es einen Langzeitschutz, der von anderen Antiparasiten-Mitteln nicht gewährleistet werden kann.


Überwiegt der Nutzen des Seresto-Halsbandes gegenüber den Risiken und Nebenwirkungen?

Ob der Nutzen des Seresto-Halsbandes gegenüber den Risiken und Nebenwirkungen überwiegt, liegt letztlich bei dir als Hundehalter.

Die genannten Nebenwirkungen sind in der Regel nach wenigen Tagen wieder verschwunden. Zudem ist der Hund für die nächsten 8 Monate vor Flöhen und Zecken geschützt.

Damit hat er auch einen relativ sicheren Schutz vor Krankheiten, die durch diese beiden Parasiten übertragen werden können.

Dazu zählen unter anderem Borreliose und FSME, Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden und auch für uns Menschen gefährlich sein können.

Auch die Krankheiten und weitere Parasiten, die infizierte Flöhe auf Hunde übertragen können, sind nicht ohne.

Sie umfassen unter anderem Gurkenkernbandwürmer, eine Flohallergie sowie – wie auch durch Zecken – eine Hirnhautentzündung.

Auf der anderen Seite wird dein Hund aber auch für fast ein Dreivierteljahr täglich mit chemischen Stoffen belastet.

Das kann mit eigenen Risiken und langfristigen Gesundheitsschäden verbunden sein.


Welche Alternativen gibt es zum Seresto-Halsband?

Welche Alternativen gibt es zum Seresto-Halsband?

Alternativen zum Seresto-Halsband gibt es viele – und nicht alle von diesen sind automatisch chemischer Natur.

Möchtest du dich dennoch für ein chemisches Produkt entscheiden, hast du die Wahl aus unter anderem diesen Spot-Ons:

  • Bravecto
  • Advantage
  • Frontline Combo
  • NexGard Combo

Die Wirkdauer dieser Spot-Ons liegt in der Regel bei 4 bis 6 Wochen. Die Ausnahme ist hier Bravecto, das einen umfassenden Parasitenschutz für bis zu 12 Wochen gewährleisten soll.

Auch NexGard Combo zählt zu den Spot-Ons, die einen umfassenderen Schutz bieten und neben Flöhen und Zecken auch Band- und Rundwürmer bekämpfen.

Allerdings können auch hier die Nebenwirkungen auftreten, die durch das Seresto-Halsband entstehen können.

Möchtest du demnach lieber auf ein natürliches Mittel zurückgreifen? Dann eignen sich unter anderem diese Dinge:

  • Kokosöl
  • Zistrose
  • Bierhefe
  • Apfelessig

Diese Haus- und homöopathischen Mittel können dabei helfen, Flöhen und Zecken das Leben schwer zu machen.

Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten, vor allem bei der Anwendung von Kokosöl.

Reibst du deinen Hund damit ein, kann es in der Folge dazu kommen, dass die Fettschicht vor allem im Sommer zu einem Hitzestau im Hundekörper führt.

Wichtig

Die Wirksamkeit dieser Mittel ist bislang nicht wissenschaftlich belegt – eine Info, die du unbedingt im Hinterkopf behalten solltest.


Fazit

Zu den Nebenwirkungen des Seresto-Halsbandes für den Hund zählen unter anderem Erbrechen, Durchfall, Haarausfall und Lethargie.

In seltenen Fällen kann das Halsband einen unangenehmen Juckreiz und vermehrtes Kratzen auslösen.

Kannst du Krämpfe, Zittern, eine Kontaktdermatitis oder Ekzeme und Läsionen feststellen? Dann solltest du deinem Hund das Seresto-Halsband schleunigst abnehmen.

Es gibt zudem Alternativen zum Seresto-Halsband, die nicht immer chemischer Natur sein müssen, wie beispielsweise Kokosöl.

Welches Anti-Parasiten-Mittel letztlich das richtige für deinen Hund und dich ist, solltest du in Ruhe abwägen und mit deinem Tierarzt besprechen.

Welche Tipps und Erfahrungen kannst du noch mit uns teilen? Wir freuen uns, diese in unseren Kommentaren zu lesen!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert