wie lange darf man impfung hund überziehen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Wie lang darf man Impfungen beim Hund überziehen? (Erklärt)

Im stressigen Alltagsleben kann man schon mal den ein oder anderen Termin verpassen.

„Wann hatte mein Hund eigentlich seine letzte Impfung beim Tierarzt?“

Bei der Prüfung stellst Du erschrocken fest, dass die Impfung für Deinen Hund überfällig ist.

Aber musst Du Deinen Hund überhaupt impfen lassen, welches sind die Pflichtimpfungen und wie lange darfst Du die Impfung bei Deinem Hund überziehen?

Diese und weitere Fragen beantworten wir dir in diesem Artikel.

Viel Spaß beim Lesen!

Kurz & Knapp: Wie lange darf man eine Impfung beim Hund überziehen?

In Deutschland herrscht für Hunde keine Impfpflicht. Eine Überziehung der Impfung ist also kein direktes Problem.

Um deinen Liebling vor Viren und Bakterien zu schützen, solltest du den Impfplan deines Hundes jedoch stets im Auge behalten. Im Allgemeinen wird geraten, die wichtigsten Impfungen nicht länger als 4 Wochen bis 3 Monate zu überziehen, um optimalen Schutz für deinen Hund zu gewährleisten.

Selbst wenn du aber einmal ein paar Monate zu spät dran bist, kann dein Tierarzt die Impfung trotzdem problemlos auffrischen.

Wenn du sofort wissen möchtest, wie lange du eine Impfung bei deinem Hund überziehen kannst, kannst du dir beim Online Tierarzt Dr. Sam sofort eine Online-Sprechstunde buchen. 

Solltest du Fragen bezüglich der Impfung deines Hundes haben, kannst Dr. Sam 16 Stunden am Tag, 365 Gage im Jahr und ohne Wartezeit konsultieren. Du wirst jederzeit fachgerecht beraten.  

Inhaltsverzeichnis

ist es schlimm, wenn ich meinen Hund nicht impfen lasse?

Die Meinungen für oder gegen eine Impfung für Hunde gehen, ähnlich wie bei Menschen auch, deutlich auseinander.

Hundefreunde und Hundehalter sprechen sich allerdings ganz klar FÜR eine Impfung für Hunde aus.

Ungeimpfte Hunde stellen, ihrer Meinung nach, ein gewisses Risiko dar. Aber welche Gefahren können entstehen, wenn Dein Hund nicht geimpft ist? 

Ähnlich wie Du ist auch Dein Hund verschiedenen Risiken und Erregern ausgesetzt, gegen die Du ihn impfen lassen kannst. Deshalb gibt es auch einen Impfplan für Hunde.

Ungeimpfte Hunde laufen Gefahr, sich an Hundestaupe oder einer Leberentzündung zu infizieren. Darüber hinaus können ungeimpfte Hunde Tollwut sehr viel besser bekommen und übertragen.

Für Dich und Deinen Hund ist ein Auslassen der Impfung mit sehr vielen Nachteilen belastet. Dein geliebter Vierbeiner kann erkranken, unter Schmerzen leiden und sogar sterben.

Auch für Dich, andere Hunde und den Rest der Bevölkerung besteht ein Risiko.

Wenn Du also deinen Hund liebst und schützen möchtest, dann geh zum Tierarzt und lass deinen Hund impfen

Gibt es eine Impfpflicht für Hunde?

Die Impfpflicht für Hunde ist in jedem Land anders geregelt. In Deutschland existiert keine Impfpflicht für Hunde. Du als Halter kannst selbst entscheiden, ob du deinen Hund impfen lassen möchtest.

Du als Tierfreund und Hundeliebhaber solltest deinen Liebling allerdings impfen lassen. Hierbei unterscheidet man zwischen Pflichtimpfungen und Wahlimpfungen.

Pflichtimpfungen:

  • Tollwut
  • Leptospirose
  • Staupe
  • Hapatitis contagiosa canis (HCC)
  • Parvovirose

Wahlimpfungen:

  • Zwingerhusten
  • Borreliose
  • Tetanus
  • Leishmaniose
  • Coronavirus
  • Canines Herpes-Virus

Sobald du mit deinem Hund ins Ausland reisen möchtest, gelten wieder andere Impfregeln.

Dein Tierarzt kann Dir diesbezüglich mehr sagen.

Gut zu Wissen:

Dein Tierarzt kann direkt vor Ort die erforderlichen Pflichtimpfungen oder Wahlimpfungen für Deinen Hund durchführen.

Ist die Tollwutimpfung für den Hund Pflicht?

In Deutschland herrscht keine Tollwut. Die Tollwutimpfung für deinen Hund ist deshalb nicht verpflichtend. Zum Wohle deines Hundes solltest du diesen allerdings freiwillig gegen Tollwut impfen lassen.

Bei Tollwut handelt es sich um eine ernstzunehmende Infektionskrankheit. Viele Hunde sind davon betroffen. Im schlimmsten Fall geht die Tollwut sogar auf den Menschen über. Es ist deshalb von Vorteil, wenn Du Deinen Hund gegen Tollwut impfen lässt und diese Impfungen regelmäßig auffrischst.

Welche Impfung ist beim Hund jährlich erforderlich?

Die Häufigkeit der Impfungen ist vom Impfstoff sowie vom Impfstoffhersteller abhängig.

Im Regelfall hält der Impfschutz gegen Viren 3 Jahre. Vereinzelte Impfungen sind jährlich aufzufrischen. Hierzu zählen die Impfungen gegen Bakterien. Zu den jährlichen Impfungen zählen die Leptospirose-, die Hepatitis- und die Staupe-Impfung.

Du solltest regelmäßig den Impfkalender Deines Hundes überprüfen. So verhinderst Du, dass die Impfung für Deinen Hund überfällig wird.

Darf ein Welpe ohne Impfung raus?

Ungeimpfte Welpen sollten noch nicht raus. Ihr Immunsystem ist noch nicht fertig ausgebildet. Deshalb sind Welpen sehr anfällig für Viren und Bakterien aller Art. Ungeimpfte Tiere, tote Tiere oder Kot stellen ein zu großes Risiko dar.

Solltest Du also einen ungeimpften Welpen haben, sollte sich dieser bis zu seinem kompletten Impfschutz in weitestgehend in Deinem Haus oder auf Deinem Gelände aufhalten.

Für den kompletten Impfschutz benötigen Welpen 3 Impfungen. Nach der 2. Impfung, welche nach der 12. Lebenswoche erfolgen sollte, kannst Du bereits die ersten vorsichtigen Spaziergänge mit Deinem Welpen unternehmen. Von anderen Hunden oder Menschen solltest Du ihn dennoch fern halten.

Nach der dritten und letzten Impfung (nach ungefähr 16 Wochen) hat Dein Liebling genug Antikörper gebildet und kann die Welt erkunden.

Was kostet eine Impfung beim Hund?

Der Kostenfaktor für eine Impfung bei Hund ist von der jeweiligen Impfung, dem Arbeitsaufwand des Tierarztes und dem Impfstoff abhängig.

Im Regelfall werden bei deinem Hund sogenannte Kombi-Impfungen durchgeführt. Er wird auf einen Schlag gegen die wichtigsten Pflicht- und Wahlimpfungen geimpft.

Eine solche Kombi-Impfung kostet zwischen 60 bis 70,- Euro.

Erklär-Video

Fazit

Auch wenn in Deutschland keine Impfpflicht für Hunde herrscht, solltest du als verantwortungsbewusster Hundehalter deinen Hund impfen lassen. Viren und Bakterien lauern überall und können bei Deinem Liebling zu Krankheiten führen.

Du hast den Impfplan deines Hundes verbummelt und die Impfung für deinen Hund ist überfällig? Kein Problem! Du kannst die notwendigen Impfungen mühelos nachholen.

Bei Fragen bezüglich der Impfung wende dich bitte an deinen Tierarzt.

Alternativ kannst du auch die Online-Sprechstunde von Dr. Sam in Anspruch nehmen. Das spart Geld, Zeit und Nerven.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.