Depositphotos_43838379_S
Lilly

Lilly

Diese 6 Hunderassen brauchen ein riesiges Grundstück (Mit Bildern)

Ein riesiges Grundstück braucht keinen riesigen Hund oder umgekehrt. Nur weil dein Vierbeiner ein Riese ist, musst du also nicht unbedingt hinaus aufs Land ziehen.

Der Platzbedarf eines Hundes hat in erster Linie wenig mit der Größe zu tun. Wobei natürlich zu beachten ist, dass größere Hunde einen anderen Wendekreis haben, als beispielsweise ein Yorkshire Terrier.

Ein schwanzwedelnder Retriever bringt regelmäßig Wohndekor in Gefahr, wenn er nicht ausreichend Platz hat und Spiele wollen auch noch irgendwo aufgebaut werden.

Welche Hunde also brauchen ein riesiges Grundstück?

Hunde mit viel Energie, die auch allein bleiben können und sich auf dem großen Grund selbst beschäftigen, wenn es sein muss!

Hier unsere Auswahl:

1. Berner Sennenhund

Berner Sennenhund

Obwohl er als anhänglicher Familienhund gilt, ist es der Berner Sennenhund gewohnt, mit freier Natur und eventuell auch Kälte gut zurechtzukommen.

Als ehemaliger Wachhund freut er sich über ein großes Grundstück auf dem er nach dem Rechten sehen kann und das auch noch in seinem eigenen Tempo. Trotzdem nicht auf gemeinsame Aktivitäten vergessen!

2. Pyrenäenberghund

Pyrenäenberghund

Auch er ist ein Naturbursche und liebt es, sich im Freien aufzuhalten. Vor allem das Laufen ohne Leine wird er auf einem riesigen Grundstück sehr genießen.

Da das Hüten zu seiner Vergangenheit gehört, wird er Haus und Hof als sein zu bewachendes Territorium ansehen. Stelle ihm regelmäßige Besucher frühzeitig vor. Er ist zwar sicher nicht aggressiv, aber notfalls sehr laut!

3. Border Collie

Collie

Er fühlt sich zwar wohl in Familien und lässt sich mit entsprechender Erziehung und anregender sowie ausreichender körperlicher und geistiger Herausforderung zu einem liebenswerten Familienhund erziehen.

Ein riesiges Grundstück gewährleistet, dass nicht ständig jemand aus der Familie mit diesem temperamentvollen Energiebündel auf Achse sein muss!

4. Rottweiler

Rottweiler

Der geborene Wachhund erhält mit einem riesigen Grundstück die passende Herausforderung. Seine territoriale Einstellung unterstützt dies ebenfalls.

Er kann seine Ausdauer in freiem Lauf erproben und eventuell sich verirrende Wildtiere aus dem nachbarschaftlichen Wald das Fürchten lehren. Wobei er nicht aggressiv angreift, wenn der Eindringling bei erster Sichtung die Flucht ergreift!

5. Altdeutscher Schäferhund

Schäferhund

Obwohl es ihn nicht als Rasse durch das FCI anerkannt gibt, liebt der langhaarige Deutsche Schäferhund die Weiten der Weiden ähnlich seinem kurzhaarigen Namensvetter.

Die attraktiven Hunde mit dem freundlichen Wesen zum langhaarig-seidigen Fell brauchen körperliche Herausforderungen, auch wenn diese nicht im Sprint liegen. Ein riesengroßes Grünstück wird er gerne für sich erforschen und erobern.

6. Siberian Husky

Siberian Husky

Zugegen der Husky als Rudeltier bleibt gar nicht gerne allein. Darum wird auch immer empfohlen, sich gleich zwei von dieser Sorte zuzulegen, wenn man sie allein lassen muss!

Das riesige Grundstück gibt den wind- und wetterfesten Hunden die Möglichkeit sich auszutoben und gemeinsam zu spielen. Dies bedeutet nicht, dass du sie vollkommen sich selbst überlassen kannst!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Diese 6 Hunderassen brauchen ein riesiges Grundstück (Mit Bildern)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert