bp-miller-viklGGAWECc-unsplash
Lilly

Lilly

Diese 6 Hunderassen können NICHT schwimmen (Mit Bildern)

Retriever Rassen sind echte Wasserratten und ein Neufundländer könnte gar als Rettungsschwimmer eingesetzt werden. Immer wieder beschreiben wir den Spaß an heißen Sommertagen, den wir mit unseren wasseraffinen Hunden haben.

Es gibt aber auch Hunde, welche den Sprung ins kühle Nass verweigern und Regenpfützen eher umrunden

Hunderassen, die nicht schwimmen können und dieses auch nicht wirklich sollen, zeigen wir dir heute auf.

Denn, wenn du Wasser und Wassersport liebst, dann wäre es gut, wenn du vom Kauf einer der folgenden Rassen absiehst.

Unsere Hunderassen, die nicht schwimmen können und es besser nicht lernen müssen!

1. Mops

Mops

Ihre Beine sind zu kurz und ihr Körper zu massig, um tatsächlich einen guten Schwimmer zu ergeben.

Erschwerend kommt beim Mops auch noch die kurze Nase dazu, welche sich schwerer über Wasser halten lässt als eine langgezogene Hundeschnauze

Seine hervorstehenden Augen müssen ebenfalls weder mit Salzwasser noch mit chlorhaltigem Poolwasser in Verbindung kommen.

2. Bulldoggen

Bulldoggenarten

Was für den Mops gilt, können wir eins zu eins auch für die Bulldoggen übernehmen. Sie sind ohnehin schon bekannt für ihre Kurzatmigkeit und ihr Bewegungsdrang ist dadurch noch niedriger als der des Mops.

Ist der Sommer allzu heiß, dann reichen wenige Zentimeter Wasser in einem Hundepool aus, um die Bulldogge zu erfrischen und zum Spielen zu animieren.

3. Basset Hound

Basset Hound

Der liebenswerte Engländer mit dem traurigen Blick findet sich wirklich in jeder Aufzählung der Hunderassen, die nicht schwimmen können.

Sieht man sich seinen Körperbau an, lässt sich unschwer erkennen, dass aus ihm auch bei aller Liebe und Mühe kein Schwimmathlet werden kann. Dagegen könnte der aktive Vierbeiner sich mit einem Rasensprenger zur Erfrischung anfreunden.

4. Dackel

Dackel

Seine Qualitäten liegen in der Spurensuche auf trockenem Terrain. Als Jagdbegleiter spielt er alle seine Talente mit Begeisterung und großem Arbeitseifer aus. 

Seine kurzen Beine helfen ihm in unterirdische Bauten von Füchsen oder Dachsen einzudringen, können ihn aber kaum über Wasser halten!

Freiwillig gehen sie ohnehin in keine Pfütze. Vielleicht kannst du ihn von einem Hundepool überzeugen.

5. Boxer

Sein Körperbau sieht zwar muskulös und sportlich aus, das ist er auch auf dem Land, aber im Wasser hat er aufgrund seiner kurzen Nase Probleme.

Er gehört zu den Hunderassen, die nicht schwimmen können, weil sein Hinterteil sofort absinkt, wenn er seine Nase über Wasser halten will. Dies hat schon zu lebensgefährlichen Situationen geführt!

6. Chow Chow

Chow-Chow

Er ist auch bekannt als Löwenhund.

Löwen gehören zu den Großkatzen. Weitere Erklärungen sind wohl gar nicht notwendig, um zu verstehen, dass dies eine Hunderasse, die nicht schwimmen kann, ist.

Tatsächlich kommt bei ihm sein dichter Pelz erschwerend dazu. Er ist nicht wasserabweisend, sondern saugt sich voll und lässt den Löwen sinken!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Diese 6 Hunderassen können NICHT schwimmen (Mit Bildern)“

  1. Avatar

    Gucke gerne ihre Seite mit den Beschreibungen verschiedener Hunderassen. Leider habe ich den Landseer bis jetzt noch in keiner Kategorie gefunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert