Golden Retriever Labrador Mix
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Goldador: Golden Retriever Labrador Mix im Rassen-Portrait

Der Golden Retriever Labrador Mix ist ein wunderbarer Begleiter für sportliche Familien.

Der Goldador oder Goldendor, wie die Mischling gerne genannt wird, ist eine Kreuzung zwischen einem Golden Retriever und einem Labrador. Beide Elterntiere zählen mit zu den beliebtesten Familienhunden überhaupt.

Ähnlich wie die Eltern ist auch der Golden Retriever Labrador Mix ein aktives Energiebündel, welches täglich körperlich und geistig ausgelastet werden muss.

Das Wichtigste in Kürze Golden Retriever Labrador Mix

Größe & Lebenserwartung:

  • Ausgewachsene Hündinnen und Rüden: bis zu 60 cm
  • Rüden: 30 – 38 kg
  • Hündinnen: 27 – 32 kg
  • Lebenserwartung: maximal 15 Jahre

Charakter:
kontaktfreudig, liebevoll, loyal, gutmütig, intelligent

Besonderheit:
Der Golden Retriever Labrador Mix, kurz „Goldador“ oder „Goldendor“ ist sehr sportlich und temperamentvoll. Die Energiebündel unter den Mischlingen lieben es zu joggen oder zu schwimmen. Auch Hundesport wie beispielsweise Agility sollte nicht vernachlässigt werden.

Aussehen

Das Aussehen des Golden Retriever Labrador Mixes lässt sich nicht genau pauschalisieren. Wie bei nahezu allen Mischlingshunden kann im Vorfeld keine genaue Aussage darüber getroffen werden. Die Optik richtet sich danach, welcher Elternteil sich letztendlich durchsetzt.

Bei dem Goldador handelt es sich um eine Kreuzung aus einem Golden Retriever und einem Labrador (Retriever). Diese beiden Hunderassen haben im Hinblick auf ihr Aussehen sowie ihren Charakter diverse Gemeinsamkeiten. Hieraus resultierend kann man vereinzelte Ableitungen bezüglich des Aussehens von Goldendors anstellen.

Größe & Gewicht

Der Retriever Labrador Mix ist ein mittelgroßer bis großer Vierbeiner. Ausgewachsene Hündinnen sowie Rüden können auf eine Schulterhöhe von bis zu 60 cm heranwachsen.

Bezüglich des Gewichts lässt sich festhalten, dass die männlichen Exemplare zwischen 30 – 36 kg auf die Waage bringen. Hündinnen sind mit einem Gewicht zwischen 27 – 32 kg etwas leichter.

Farben & Fellbeschaffenheit

Die Farben sowie die Fellbeschaffenheit der Goldadors können, ebenso wie ihr Aussehen, sehr unterschiedlich ausfallen. Die finale Fellfärbung richtet sich nach dem dominierenden Elternteil. So kann das Fell der Mischlinge beispielsweise eine schwarze, gelbe, goldene, hellgoldene, dunkelgoldene oder schoko-braune Farbe aufweisen.

Beobachtungen haben ergeben, dass die Jungtiere im Regelfall über ein gelbes oder goldenes Fell verfügen.

Auch bezüglich der Fellbeschaffenheit lassen seine keine konkreten Angaben machen. Das Fell der Golden Retriever Labrador Mixe kann entweder kurz, glatt, wellig oder lang und dicht sein.

Charakter & Wesen von Golden Retriever Labrador Mix

Der Golden Retriever und der Labrador Retriever sind sich in Wesen und Charakter ähnlich bis identisch. Aus eben diesem Grund lassen sich die Eigenarten sowie die Verhaltensweisen der Kreuzung ungefähr abschätzen.

Sozial

Golden Retriever und Labrador Retriever zählen mit zu den liebevollsten und anhänglichsten Hunderassen überhaupt. Sie kommen gut mit Kindern zurecht und eignen sich wunderbar als Familienhunde.

Der Goldendor vereint das beste aus den beiden Elternrassen. Die Mischlinge gelten als sehr sozial und begleiten ihr Herrchen/Frauchen durch dick und dünn. Die Vierbeiner haben einen ausgeprägten „will-to-please“-Charakter. Dies bedeutet, dass sie ihren Besitzern gefallen möchten.

Intelligenz

Der Labrador ebenso wie der Golden Retriever sind sehr intelligente Hunderassen. Deshalb ist auch der Golden Retriever Labrador Mischling eine sehr clevere Fellnase.

Die Vierbeiner lassen sich sehr gut trainieren. Aufgrund ihrer Intelligenz können sie Kommandos sehr gut verstehen und sehr schnell umsetzen.

Aufgrund dieser guten Trainierbarkeit ist die Hybridhunderasse auch für Anfänger sehr gut geeignet.

Wichtig ist allerdings, dass der Geist der Tiere permanent gefordert und gefördert werden muss. Intelligenzspiele und ein gezieltes Training sind hierbei extrem wichtig.

Aktivität

Goldadors sind die Sportskanonen unter den Mischlingen. Die Vierbeiner brauchen sehr viel Sport, Auslauf und Bewegung.

In einer kleinen Stadtwohnung oder mit einem Stubenhocker würden die Hunde nicht glücklich werden. Im Gegenteil! Am wohlsten fühlt sich der Golden Retriever Labrador Mix in einem Grundstück mit einem großen Garten.

Die Halter sollten dabei keine Couchpotatoes sein. Eine sportliche Familie wäre für die Mischlinge ideal. Sie lieben es zu joggen, zu laufen und/oder zu schwimmen.

Erst wenn die Golden Retriever Labrador Mischlinge körperlich und geistig ausgelastet sind, verwandeln sie sich in ruhige und entspannte Familienhunde.

Temperamentvoll

Die Mischlinge zählen, ebenso wie die Elterntiere, zu den Jagd- und Aportierhunden. Sie sind deshalb sehr aktiv und verfügen über ein hohes Maß an Energie.

Das Temperament der Energiebündel muss in die richtigen Bahnen gelenkt und kontrolliert werden. Hier kann ein zielgerichtetes Training Abhilfe schaffen.

Die temperamentvollen Vierbeiner müssen rund um die Uhr körperlich sowie geistig ausgelastet werden. Dann sind sie sehr sozial, kinderlieb und anhänglich.

Aufmerksamkeit

Für einen Golden Retriever Labrador Mix sollte man sich Zeit nehmen. Die hübschen Mischlinge bleiben gar nicht gerne alleine. Sie wollen viel lieber mit Herrchen spielen und toben.

Zucht & Gesundheit

Mischlinge sind häufig anfällig für sogenannte Zuchtkrankheiten. Da bildet auch der Golden Retriever Labrador Mix keine Ausnahme. Er ist anfällig für gewisse Krankheitsbilder, welche entweder beim Labrador – oder beim Golden Retriever vorkommen.

Hüftdysplasie

Hüftdysplasie ist bei Hunden weit verbreitet. Sehr viele Hunderassen, auch der Golden Retriever und der Labrador Retriever, leiden darunter.

Die Krankheit kann in ganz unterschiedlichen Arten, Formen und Varianten in Erscheinung treten. Deshalb gibt es auch verschiedene Therapie- und Heilansätze.

Auch Golden Retriever Labrador Mischlinge können unter Hüftdysplasie leiden. Hierbei handelt es sich, salopp gesagt, um eine Fehlbildung oder eine Fehlentwicklung des Bewegungsapparates. Insbesondere das Hüftgelenk ist betroffen.

Beobachtungen haben ergeben, dass diese Krankheit bei großen und mittelgroßen Hunden vermehrt auftritt. Die Krankheit selbst wird meistens vererbt und kann nicht vollkommen geheilt werden.

Allergien

Wie wir Menschen leiden auch unsere vierbeinigen Freunde unter Allergien. Auch der Goldador ist davor nicht sicher.

Allergien können von unterschiedlicher Natur sein. So gibt es beispielsweise Flohallergien, Futtermittelallergien, Allergien gegen Pocken oder Milben, Kontaktallergien sowie Allergien auf Medikamente.

Bei Allergien reagiert das Immunsystem des Hundes negativ auf gewisse Faktoren und/oder Einflüsse.

Von den Auswirkungen der Allergie sind hauptsächlich die Haut, der Magen-Darm-Bereich oder die Atemwege betroffen.

Wenn der Mischling sich kratzt, schwer atmet oder sich anderweitig auffällig verhält könnte eine Allergie dahinter stecken. Ein Tierarzt kann kostenlos einen Allergietest durchführen, dem Leiden auf die Spur gehen und die nötigen Therapien und Heilmaßnahmen einleiten.

Fettleibigkeit

Dicker Hund! Auch Hunde können an Fettleibigkeit leiden. Studien haben ergeben, dass nahezu die Hälfte der deutschen Hunde Übergewicht haben. Die Gründe dafür sind von mannigfaltiger Natur.

Eine falsche Ernährung und zu wenig Bewegung können bei Hunden zu Fettleibigkeit führen. Allerdings kann auch eine Sterilisierung hinter den Pfunden stecken.

Durch eine Änderung des Essverhaltens und etwas mehr Bewegung können Halter etwas gegen die Fettleibigkeit der Tiere unternehmen.

Da der Golden Retriever Labrador Mix sehr aktiv, agil und sportlich ist, kommt Übergewicht bei dieser Kreuzung nur selten vor.

Krebs

Golden Retriever haben ein hohes Krebsrisiko. Diese traurige Diagnose haben sie leider an die Golden Retriever Labrador Mischlinge weitergegeben. Auch diese Hybridhunderasse ist sehr anfällig für Krebserkrankungen aller Art.

Mit einer genauen Beobachtung des Krankheitsverlaufes, einer gezielten Ernährung sowie ausreichend Bewegung können die Mischlinge selbst mit der Diagnose zwischen 10 – 12 Jahre alt werden.

Was gibt es bei Golden Retriever Labrador Mix Welpen zu beachten?

Goldadors sind bei Hundehaltern heiß begehrt. Sie zählen mit zu den beliebtesten Mischlingen überhaupt. Aus eben diesem Grund steigt die Nachfrage nach diesen Kreuzungen kontinuierlich an.

Sehr viele Hundefreunde sehnen sich nach einem Welpen. Kleine Goldendors gelten als sehr aufgeweckt und neugierig. Bereits in dieser Lebensphase zeigt sich ihr friedliches und sanftmütiges Wesen.

Bereits im Welpenalter sollte man bei dem Golden Retriever Labrador Mix mit einem strengen Training und einer strikten Erziehung beginnen. Sie müssen schon früh an ihre Menschen und ihr „Rudel“ (Familie) gewöhnt werden.

Wenn man sich für einen Goldador Welpen entscheidet, dann hat dabei nicht unbedingt die Optik im Fokus zu stehen. Viel wichtiger ist es, dass die Tiere von einem seriösen Züchter kommen.

Ein guter Züchter lässt die Jungtiere lange genug bei der Mutter, zeigt den Interessenten auch die Elterntiere und achtet präzise auf einen regelmäßigen und lupenreinen Gesundheits-Check.

Die Winzlinge kosten im Regelfall zwischen 1000 – 1500 Euro.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert