Hund alleine lassen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hund alleine lassen: Der Komplette Ratgeber & 4 Profi-Tipps

Wie bringe ich meinem Hund bei alleine zu bleiben, ohne dass er völlig ausrastet? 

Na, ist das die Frage, die dich aktuell nicht schlafen lässt? 

Wie zur Hölle soll King Kong der Chihuahua jemals entspannt Zuhause schlafen, ohne die gesamte Nachbarschaft pausenlos darüber zu informieren, wie verdammt nochmal empört er über deine Nicht-Anwesenheit ist?! Wuuuuusaaaaa… 

Lass dir eins gesagt sein: Du bist nicht die oder der Einzige mit dieser Thematik! 

Ganz viele King Kongs haben Schwierigkeiten mit dem Alleine bleiben und genau deshalb haben wir vier Tipps für euch, damit das Alleine bleiben klappt!

Kurz & Knapp: Hund alleine lassen – so klappt’s!

Ganz egal ob du einem Welpen oder einem erwachsenen Hund das Alleinsein beibringen möchtest, die Trainingsschritte sind dieselben. 

Wichtig ist, dass du ganz klein anfängst und deinen Hund zu Beginn nur ein paar Minuten alleine lässt, um ins Nebenzimmer zu gehen. 

Er soll und darf lernen, dass er sich auf dich verlassen kann und du immer wieder zu ihm zurückkehrst. Schafft er ein paar Minuten, kannst du die Zeit nach und nach verlängern. 

Ja, es kann Wochen oder sogar Monate dauern, bis dein Hund eine halbe Stunde allein bleiben kann!

Wenn du deinen Hund besser verstehen lernen möchtest, kann für dich auch ein Blick in unsere Hundeerziehungs-Bibel hilfreich sein!

Inhaltsverzeichnis

Hund kann nicht alleine bleiben? So geht es ihm dabei

Mops alleine zuhause vor der Tür

Dein Hund bleibt nicht gern alleine?

So wirklich verübeln kann man es ihm nicht.

Immerhin ist das Alleinsein eine Sache des Menschen und nicht unserer Hunde. Sie sind wie wir alle wissen Rudeltiere und demnach liegt es in ihrer Natur, ihr Rudel zusammenhalten zu wollen.

Je nachdem, ob dein Hund schon früh mit dem Alleinsein konfrontiert wurde oder ob er es erst im Erwachsenenalter lernen musste, kann das heute gut oder weniger gut funktionieren. Auch wie es ihm beigebracht wurde spielt eine entscheidende Rolle.

Trennungsangst Hund

Viele Hunde leiden unter Trennungsangst wenn Herrchen und/oder Frauchen nicht da sind. 

Gerade Herdenschutzhunde sind bekannt dafür zu leiden, wenn auch nur ein lieb gewonnenes Familienmitglied nicht im Haus ist. Es ist in ihren Augen eine bodenlose Frechheit, sich ohne ihre Erlaubnis vom Rudel zu entfernen.

wie lange Hund alleine lassen? Was ist in Ordnung?

Hund alleine zuhause

Du möchtest wissen, ob du deinen Hund 6 Stunden alleine lassen kannst?

Wir finden das ist das absolute Maximum an Stunden, die ein Hund alleine verbringen sollte und das am Besten nicht jeden Tag!

Wenn du das Alleine bleiben mit deinem Hund Schritt für Schritt geübt hast und er 1, 2 oder auch 3 Stunden entspannt alleine bleiben kann, wird er mit Sicherheit in Ausnahmefällen auch mal 6 Stunden verkraften. 

Mehr zum Thema erfährst du in diesem Artikel: „Wie lange kann ein Hund alleine bleiben?

Hund bellt wenn er alleine ist?

Dein Hund jault wenn er alleine ist? Dann ist das seine Bewältigungsstrategie um mit der stressigen Situation umzugehen.

Doch wie kannst du Spike die Französische Bulldogge alleine lassen, ohne dass er ein Konzert anstimmt auf das King Kong aus der Nachbarschaft direkt mit einsteigt? 

Vermutlich wirst du euer Training noch einmal ganz von vorn beginnen müssen. Ist das Alleinsein erst einmal negativ geprägt, brauchst du besonders viel Ruhe und Geduld sowie die Gabe, dich über kleinste Fortschritte zu freuen. 

Nachfolgend findest du 4 Tipps, wie du das Alleinsein mit Spike üben kannst! Dabei darfst du nicht vergessen, dass unsere Hunde genauso individuell sind wie wir Menschen. Was für den einen funktioniert, kann bei dem anderen auch gar nichts bewirken. 

Wenn du noch mehr Input zum Thema “Hund bellt wenn er alleine ist” benötigst, schau auch gerne in diesem Artikel nach!

Hund alleine lassen üben – 4 Tipps, damit es klappt!

Hund alleine lassen üben

Dein Hund hat das Alleinsein bisher noch nicht gelernt oder erträgt es nur schwer? 

Hier kommt eine gute Nachricht für dich: Du kannst deinem Hund in jedem Alter beibringen alleine zu bleiben! 

Eine Garantie dafür, dass es klappt, gibt es jedoch nie. Aber vielleicht schaffst du mit ein bisschen Training wenigstens den Gang in den nächsten Supermarkt, ohne dass deine Bude in Trümmern liegt!

Tipp Nr. 1: Langsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Was so viel heißt wie: Viele kleine Schritte führen euch ans Ziel! 

Es ist sehr wichtig, dass du das Alleinsein mit deinem Hund in Mini-Kleinen-Mini-Mini-Mini-Schritten übst.

Lasse ihn zunächst auf seinem Platz liegen, wenn du den Raum verlässt. Läuft er dir nach, schicke ihn wieder auf seinen Platz zurück. Immer wieder und wieder. Du gehst nur für ein paar Minuten in den Nebenraum, das kann dein Hund aushalten, findest du nicht auch?

Schafft er das, kannst du die räumliche Trennung durch das Schließen der Tür erweitern. Ebenfalls nur für ein paar Minuten. Du steigerst die Zeit langsam. Genauso wie du den Müll langsam raus bringst und langsam zum Briefkasten gehst. All diese kleinen Gänge kannst du hervorragend nutzen, um das Alleinsein mit deinem Hund zu üben. 

Es werden viele Minuten vergehen bis daraus mal eine halbe Stunde oder gar eine Stunde wird. Aber wenn du erst einmal bei einer Stunde angelangt bist, ist auch die zweite gar nicht mehr so schwer!

Tipp Nr. 2: Mach kein großes Ding draus!

Wenn du gehst, gehst du. Wenn du wiederkommst, kommst du wieder. Ganz entspannt und ohne große Aufregung.

Dieser Tipp klingt immer so hart und so schmerzhaft aber: Ignoriere deinen Hund einfach wenn du das Haus verlässt und wieder kommst. 

So merkt er, dass eigentlich gar nichts los ist und natürlich darfst du deinen Hund begrüßen, sobald der erste Moment deiner Rückkehr “überstanden” ist. Es geht nur darum, ihn nicht in seiner Aufregung zu bestätigen.

Tipp Nr. 3: Hund beschäftigen wenn er alleine ist

Was mag dein Hund gerne? Ist er ein kleines Schleckermäulchen oder liebt er Knabberkram? 

Gerade zu Beginn eurer Übungsphase kann es hilfreich sein, wenn dein Hund in den ersten Minuten deiner Abwesenheit etwas zu tun hat. Du kannst ihm zum Beispiel einen Futter-Kong befüllen, den er bekommt sobald du das Haus verlässt oder auch einen Schnüffelteppich oder eine Schleck-Matte vorbereiten.

Tipp Nr. 4: Sorge dafür, dass dein Hund gelöst und ausgelastet ist

Bevor du das Haus verlässt, sollte dein Hund die Möglichkeit haben, sein Geschäft zu verrichten. 

Vor allem wenn du über mehrere Stunden weg bist, ist es wichtig, dass deinem Hund während deiner Abwesenheit nicht die Blase drückt – das führt zu Stress und mit Pech zu strengem Geruch in deiner Wohnung…

Erwachsenen Hund alleine sein beibringen

Du hast einem bereits erwachsenen Hund ein Zuhause geschenkt? Fühl dich ganz fest umarmt dafür. Das ist großartig! 

Und nun sitzt sie da, die kleine Lady. Aber noch nie hat jemand den neun Jahre alten Havaneser allein gelassen UND DU WILLST JETZT EINKAUFEN GEHEN, SAMMA SPINNST DU? 

Nein quatsch. Auch Lady kann das mit Glück noch lernen! Du baust das Training genauso auf wie mit einem Welpen. Step by step!

Und bitte überfordere die alte Lady nicht. In einigen Fällen ist die Müh einfach vergebens und ja es ist für alle beteiligten einfach nur stressig, wenn der Hund nicht allein bleiben kann aber: auch dafür gibt es mit Sicherheit eine Lösung!

Welpen alleine lassen – Do’s & Dont’s!

Welpen alleine lassen

DO’s: Einen kleinen Babyhund solltest du frühestens ab dem fünften Monat alleine lassen. Trotzdem kannst du schon vorher daran arbeiten, dass es dann nicht so schlimm für ihn wird.

Vor allem wenn die kleinen noch ganz tapsig und dropsig sind, wollen wir sie andauernd bei uns haben. Doch vergiss nicht, dass dein Hundi größer wird und er genau diese Nähe dann auch später immer wieder einfordern wird.

Du musst deinen Welpen nicht alleine schlafen lassen aber schicke ihn ruhig immer mal wieder auf seinen Platz, wenn er dir hinterher tappst. Vor allem das Allein bleiben in einem Raum während du im Nebenzimmer bist, kann schon von Anfang an langsam geübt werden

DONT’s: Was natürlich gar nicht geht, weder bei Welpen noch bei adulten Hunden sind Beruhigungsmittel! Beruhigungsmittel geben, damit der Hund alleine bleiben kann, ist absolut gar niemals eine Option!

Kann ich meinen Hund auch nachts alleine lassen?

Ja, du kannst deinen Hund auch nachts alleine lassen! 

Hast du bereits geübt, deinen Hund tagsüber alleine zu lassen und das klappt gut? Dann wird es deinem Hund nachts mit Sicherheit noch leichter fallen.

Viele Hundehalter kennen es: Chestnut und Cocobello wollen die Abendrunde einfach nicht mehr laufen. Unnötig, viel zu spät, lieber auf der Couch abhängen. 

Sobald der Abend einkehrt, werden die meisten Vierbeiner müde. Deshalb fällt es den meisten auch leichter, am Abend oder in der Nacht für ein paar Stunden alleine zu bleiben. All easy!

Es versteht sich von selbst, dass auch hier die Stunden auf maximal sechs am Stück begrenzt sein sollten! Nicht jeden Tag und auch nicht jede Nacht!

Gut zu Wissen:

Unsere Hunde sind alle individuell und genauso individuell kann auch ein passender Trainingsplan gestaltet werden. Wenn du dir unsicher bist, was für dich und deinen Hund am meisten Sinn macht, kontaktiere gerne einen Hundetrainer vor Ort. Es ist oft einfacher, einen auf euch zugeschnittenen Plan zu entwerfen, wenn ihr euch persönlich trefft!

Kurz gesagt: Hund alleine lassen – so klappt’s!

Ob du deinen Chihuahua alleine lassen, deinen Dackel alleine lassen oder deinen Mops allein lassen musst – sie alle können es lernen und es sind alles Hunderassen, die alleine bleiben können.

Wichtig ist, das Training Schritt für Schritt aufzubauen und deinen Hund anfangs nicht zu überfordern. Er soll das Alleinsein schließlich nicht mit Stress, Angst und Panik verbinden. 

Im Gegenteil, er darf lernen, dass er sich auf dich verlassen kann und du immer wieder zu ihm zurückkehrst!

Wenn du dir unsicher bist, wie du das Training mit deinem Hund aufbauen sollst, scheue nicht davor zurück einen Hundetrainer vor Ort zu kontaktieren. Unsere Hunde haben alle ihre eigene Persönlichkeit und manchmal lässt sich für das Hund alleine lassen ein Trainingsplan besser gestalten, wenn der Trainer den Hund kennengelernt hat.

Möchtest du noch mehr über deinen Vierbeiner lernen? In unserer Hundeerziehungs-Bibel findest du weitere hilfreiche Tipps und Tricks um das Verhalten deines Hundes besser zu verstehen. 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.