Wie Lange Kann Ein Hund Alleine Bleiben
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Wie lange kann ein Hund alleine bleiben? Einfach Erklärt!

Du möchtest dir gerne deinen Traum von einem eigenen Hund erfüllen, bist dir jedoch nicht sicher, ob dies in deinen Arbeitsalltag passt?

Natürlich kommt jetzt die Frage auf, wie lange kannst du einen erwachsenen Hund oder deinen Welpen alleine lassen wegen deiner Arbeit?

Die gute Nachricht ist: wenn du es richtig aufbaust, kannst du deinem Hund gut beibringen, dass er einige Stunden alleine ruhig in der Wohnung bleibt, ohne andauernd zu bellen oder gar dein Sofa zu zerfetzen.

Jedoch sollte tägliches stundenlanges alleine bleiben nicht zur Gewohnheit werden. 

In diesem Artikel findest du einen Trainingsplan, wie du das Alleine bleiben Schritt für Schritt aufbauen kannst.

Kurz & knapp: Wie lange kann ein Hund alleine bleiben?

Durch eine gute Vorbereitung kann dein Hund problemlos einige Stunden pro Tag alleine bleiben. Möchtest du deinen Hund länger als 8 Stunden alleine lassen, solltest du dafür sorgen, dass ihn jemand zum Lösen ausführt oder er einen sicheren Zugang zum Garten hat. 

Das Training beginnt bestenfalls schon im Welpenalter und wird langsam aufgebaut. Kann sich dein Hund, vor dem alleine bleiben, körperlich betätigen, wird er sogar höchstwahrscheinlich schlafen während deiner Abwesenheit.

Möchtest du dich eingehender mit dem Thema “wie lange kann ein Hund alleine bleiben” befassen? Dann empfehle ich dir unsere Hundeerziehungsbibel. Hier wird jedes Problem analysiert und du bekommst einen kompletten Trainingsplan. 

Inhaltsverzeichnis

Weshalb ist ein langsamer Aufbau des Alleinbleibens wichtig?

Jeder Hund ist individuell, jeder Hund nimmt sein Umfeld anders wahr. Für die einen bedeutet das Alleinbleiben ohne vorheriges Training eventuell keinen Stress, während andere Hunde und auch Welpen ohne Training vollkommen überfordert sein können oder gar Angst und Verlustängste entwickeln.

Wenn du deinen Welpen alleine lassen musst wegen deiner Arbeit, ist es wichtig, dass du die Betreuung gewährleisten kannst. Welpen können noch nicht so lange einhalten und benötigen sehr viel Aufmerksamkeit. 

Wie lange kann ein Hund alleine bleiben?

Hunde sind soziale Tiere. Deshalb sollte es nicht vorkommen, dass dein Hund regelmäßig 10 Stunden alleine in der Wohnung bleiben muss. 

Natürlich kann es immer einmal vorkommen, dass etwas Unvorhergesehenes eintritt. Da musst du auch kein schlechtes Gewissen haben, sondern gönne deinem Hund danach eine extra große, aufregende Runde.

Musst du deinen Hund nachts alleine lassen, wird es ihm wahrscheinlich leichter fallen, da er sich das nachts Schlafen angewöhnt hat. 

Mein Tipp: Vorher und Nachher Bewegung

Wenn du weißt, dass dein Hund heute einmal ausnahmsweise lange alleine bleiben muss, sorge dafür, dass er ordentlich ausgepowert ist. Wenn Körper und Geist ausgelastet sind, fällt ihm das alleine bleiben viel leichter.

Wie kannst du das Alleinbleiben trainieren?

Damit dein Hund, egal ob Welpe oder Junghund, nicht in eine Stresssituation kommt, ist es wichtig, das Alleinbleiben positiv und langsam aufzubauen. Hier meine ich mit positiv nicht die Bestätigung, sondern, dass er das Alleinbleiben als eine positive Situation wahrnimmt.

Dies bedeutet nichts anderes, als dass er während dem Alleinbleiben keine Panik oder Unwohlsein wahrnimmt, sondern sich einfach wohl und sicher fühlt.

Dieses Training ist für Welpen sowie erwachsene Hunde anwendbar.

Schritt 1

Vor dem alleine bleiben, solltest du deinem Hund genügend Auslauf bieten. Ist dein Hund eher von der aktiven Sorte, kannst du gerne noch ein wenig Kopfarbeit einbringen. 

Schritt 2

Dein Hund ist in der Wohnung. Du beachtest ihn nicht, ziehst dich an und verlässt die Wohnung für ganz kurze Zeit. Anfangs reicht 1ne Minute! Kurz in die Waschküche…

Schritt 3

Gehe gelassen zurück in die Wohnung, begrüße den Hund nicht überschwänglich. Ansonsten löst du eine Erwartungshaltung aus. Mache einfach weiter als seist du nicht fort gewesen.

Schritt 4

Verlängere die Abwesenheitszeit kontinuierlich. Bleib konsequent und gelassen. Natürlich musst du nicht im Minutentakt verlängern. Du wirst deinem Hund anmerken, wenn du zu schnell warst und dann gehst du einen Schritt zurück.

Du kannst deinem Hund in der Zeit, in der er alleine bleibt, gerne sein Lieblingsspielzeug anbieten. Damit kann sich dein Hund beschäftigen, wenn er alleine ist.

Eine noch ausführlichere Anleitung findest du in unserem Artikel: „Hund alleine lassen – Der komplette Ratgeber

Erklärvideo

Achtung: Erstickungsgefahr und alleine

Gib deinem Hund nie einen Kauartikel oder ein Spielzeug, an dem er sich verschlucken kann.

Ist dein Hund alleine und du kannst nicht eingreifen, kann dies tödlich enden!

Fazit

Die Frage, wie lange kann ein Hund alleine bleiben, kann nicht individuell beantwortet werden. Es kommt nicht nur auf das Alter des Hundes an, sondern auch auf seine Erziehung.

Jedoch lässt sich das Alleinbleiben relativ einfach erlernen.

Das Gute ist: Du benötigst nicht einmal spezielles Zubehör, sondern einfach nur etwas Zeit und Geduld.

Bedenke immer: Der Hund verbringt am liebsten die meiste Zeit mit seinem Rudel. Deshalb sollte die Zeit, welche er alleine ist, nicht allzu lang sein. 

Schwirren dir noch weitere Fragen zu diesem Thema im Kopf herum?

In unserer Hundeerziehungsbibel werden sie dir garantiert beantwortet. Schau rein!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Wie lange kann ein Hund alleine bleiben? Einfach Erklärt!“

  1. Avatar
    Melanie Samsel

    Vielen Dank für den Artikel! Es ist gut zu wissen, dass man einen Hund bis zu acht Stunden am Tag alleine lassen kann. Ich überlege mir nämlich, einen anzuschaffen, kann aber keine 24 Stunden Betreuung garantieren. Mindestens 16 Stunden sollten allerdings sehr gut machbar sein!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert