hund pinkelt ins körbchen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hund pinkelt ins Körbchen? 4 Ursachen & 4 Lösungen

Nicht nur wir Menschen schätzen ein gemütliches, warmes und sauberes Bett. Auch Hunden ist ihr Körbchen wichtig – immerhin verbringen sie in der Regel über die Hälfte ihres Tages darin!

Umso beunruhigender ist es also, wenn ein Hund plötzlich in sein Körbchen pinkelt – besonders, wenn er eigentlich schon stubenrein ist.

Ich will dir in diesem Artikel nicht nur die möglichen Ursachen für dieses Verhalten erklären, sondern dir auch praktische Tipps mitgeben, was du sofort oder langfristig dagegen tun kannst.

Kurz & Knapp: Was du tun kannst, wenn dein Hund ins Körbchen pinkelt

Es kann viele Auslöser geben, weswegen ein Hund auf seinen Schlafplatz pinkelt. Nicht jeder Hund hat gelernt stubenrein zu sein und im Alter nimmt die Kontrolle über die Blase manchmal ab. 

Durch Blasenentzündungen oder andere Erkrankungen, aber auch durch Stress, Angst und Eifersucht können selbst sehr verlässlich stubenreine Hunde inkontinent werden.

Daher ist sehr wichtig, dass du eine solch ungewöhnliche Verhaltensänderung ernst nimmst und möglichst schnell tätig wirst, um die Ursache zu finden.

Wie du auf plötzliche Verhaltensänderungen reagieren kannst und wie du lernst, deinen Hund besser zu verstehen, verraten dir Hundeprofis in der Hundeerziehungs-Bibel. 

Inhaltsverzeichnis

Wieso dein Hund ins Körbchen macht

Vorneweg: Es kann durchaus sein, dass dein Hund nur einen schlechten Tag hat und er danach nie wieder Probleme zeigt, stubenrein zu bleiben. Trotzdem ist es ratsam, sich die Auslöser genauer anzusehen und eventuelle Probleme zu lösen.

Bleibe ruhig und höre nicht auf die leider noch immer verbreitete Ansicht, dein Hund wolle dich ärgern. Nimm seine Nöte ernst und versuche, ihm zu helfen. 

Wichtig:

Wenn dein Hund aus heiterem Himmel nicht mehr stubenrein ist, solltest du auf jeden Fall einen Termin beim Tierarzt ausmachen und eine körperliche Ursache ausschließen lassen. 

Wenn der Urin blutig ist oder dein Hund sich auffällig apathisch oder unruhig zeigt, sollte der Termin auch innerhalb der nächsten 12-24 Stunden sein. 

Welpen & Senioren

Junge Hunde müssen genau wie Menschenkinder Stubenreinheit erst lernen. Bei einem guten Züchter ist das Training eine Selbstverständlichkeit. Doch ein Hund aus anderen Verhältnissen hat möglicherweise nicht gelernt stubenrein zu bleiben oder hat es, wie im Fall von Straßen- oder Hofhunden, nie gebraucht.

Auf der anderen Seite kann mit höherem Alter die Fähigkeit zur Stubenreinheit auch wieder nachlassen. 

Krankheit

Nierenerkrankungen, Harnwegsinfekte, Blasensteine oder Vergiftung können zum Verlust der Blasenkontrolle führen und sind sehr ernst. Sie sind aber üblicherweise gut behandelbar und nicht chronisch.

Medikamente

Einige Medikamente, wie zum Beispiel cortisonhaltige Präparate, sind dafür bekannt, dass sie zeitweise zum unkontrollierten Urinieren führen.

Wenn dein Hund das Medikament nur kurz nehmen muss, verschwinden die Symptome auch recht bald wieder. Sollte es sich um eine dauerhafte Medikamentierung handeln, ist ratsam, mit einem Tierarzt ein anderes Präparat zu suchen.

Stress & Angst

Das berühmte „vor Schreck in die Hose machen“ kann auch Hunde treffen, ebenso das Phänomen der „nervösen Blase“. 

Ein eher ängstlicher Hund zeigt manchmal sein Unwohlsein oder seine Furcht durch spontanes Harnlassen. Auch ein Hund, für den die Welt durch eine für ihn gravierende Veränderung Kopf steht, drückt so möglicherweise seine Hilflosigkeit gegenüber dieser Veränderung aus. 

Wie du deinen Hund beruhigen kannst, damit er nicht aus Angst in sein Körbchen pinkelt, lernst du in diesem Artikel (hier Artikellink zu “Hunde beruhigen”).

Hund pinkelt in mein Bett 

Ausgesprochen unangenehm wird es, wenn dein Hund nicht in sein, sondern in dein Bett pinkelt. 

Denn während Hundebetten waschbar sind oder im schlimmsten Fall schnell ersetzbar, ist deine Matratze ruiniert. Und wer will schon fortlaufend neue Matratzen kaufen?

Als Sofortmaßnahme sollte vorerst dein Bett für deinen Hund Sperrzone werden, bis du weißt, woher das Problem so plötzlich kommt. Je nach Ursache könnt ihr dann ja wieder zum Teilen des Bettes zurückkommen.

Lösungsansätze

Niemand möchte in einer Urinlache oder in einem nach Urin stinkenden Bett schlafen, auch der hartgesottenste Straßenhund nicht. Daher empfiehlt sich, schon beim ersten Malheur Maßnahmen zu ergreifen und auf jeden Fall sofort zu putzen.

Denn was nach Hundetoilette riecht, wird schnell auch als Hundetoilette begriffen und wächst sich zu einem eigenen Problem aus, insbesondere, wenn noch andere Haustiere in deiner Wohnung leben. Die könnten aus Protest gegen den Geruch, den sie weitaus stärker wahrnehmen als die menschliche Nase, auch ihren Urin dort absetzen. 

Leider kann nicht jeder Grund beseitigt werden, aus dem ein Hund anfängt in sein Körbchen zu pinkeln. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, die die Auswirkungen abmildern. Denn weder du noch dein Hund wollen mit einem unsauberen Schlafplatz leben.

Körperliches Befinden abklären

Unbedingt sollte ein Tierarztbesuch stattfinden, was auch immer dein Vierbeiner davon hält. Selbst wenn du eine Idee hast, wieso dein Hund auf seinen Schlafplatz pinkelt, ist es wichtig, dass sein Gesundheitsstatus abgeklärt wird. 

Durch Training stubenrein

Wenn dein Hund noch sehr jung ist oder vor dem Leben bei dir nie im Haus gewohnt hat, kannst du ihm beibringen, stubenrein zu bleiben. Dafür musst du am Anfang etwas Geduld mitbringen, aber in der Regel stellt sich der Erfolg schnell ein.

In unserem Artikel zu nicht stubenreinen Hunden findest du eine Trainingsanleitung dafür.

Saugunterlagen benutzen

Für Welpen gibt es spezielle, saugstarke Unterlagen für die Wurfkiste, die für ältere Hunde mit Inkontinenz ideal sind. Du legst sie im Körbchen aus und wechselst sie jedes Mal, wenn dein Hund wieder ins Körbchen gepinkelt hat. 

Achte nur darauf, dass sie nicht durch die Schlafbewegungen deines Hundes aus dem Körbchen fliegen können. 

Stressfaktoren vermeiden

Wenn dein Hund aus Angst ins Körbchen macht, leg im Training mit ihm einen Schwerpunkt darauf, seine Angst zu überwinden. Manche Angstsituationen kannst du auch geplant vermeiden, zum Beispiel Feuerwerke. 

Tipp:

Den Geruch und die sichtbare Flecken von Hundeurin aus einem Stoff zu entfernen, ist leider sehr schwer. Selbst spezielle Putzmittel helfen nicht immer. 

Wenn du ein Hundebett mit einem waschbaren Überzug hast, solltest du diesen vor dem Waschen mit einer Mischung aus Wasser und Essig, Zitronensaft oder Backpulver behandeln oder darin einweichen lassen. 

Erklär-Video

Fazit

Ein Hund, der in sein Körbchen macht, ist für alle Beteiligten unangenehm. Nicht nur, dass der Geruch stört, es deutet auch häufig auf ein tiefer sitzendes Problem hin und kann sehr ernste Gründe haben.

Um deinem Hund richtig helfen zu können, musst du ihn verstehen können. Wirf daher einen Blick in die Hundererziehungs-Bibel, um zu verstehen, wie dein Vierbeiner die Welt sieht und wie ihr verständlich und erfolgreich miteinander kommuniziert.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.