Hund wälzt sich im Gras
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dein Hund wälzt sich im Gras? 5 Ursachen & Ihre Bedeutung

Hast du beim Spazierengehen schon mal beobachtet, dass dein Hund sich im Gras wälzt?

Manchmal ein lustiger Anblick. Doch warum macht dein Hund das?

Hier verraten wir dir die häufigsten Gründe für dieses Verhalten.

Inhaltsverzeichnis

Hund wälzt sich im Gras – Bedeutung

Hund wälzt sich auf Wiese

„Mich juckt es“

Vielleicht juckt deinen Hund etwas am Rücken und er kommt mit der Hinterpfote beim Kratzen einfach nicht dran.

Beobachte deinen Hund eine Weile. Wiederholt er dieses Verhalten oft und versucht vielleicht auch mit den Zähnen nach seinem Rücken zu schnappen?

Dann solltest du ihn auf Fremdkörper oder Parasiten, wie einen Floh oder Zecken, kontrollieren.

Wenn dir das Verhalten deines Hundes sehr auffällig vorkommt, er mit dem Kopf auf dem Boden reibt und es lange Zeit andauert, solltest du den Tierarzt aufsuchen.

Vielleicht hat dein Hund eine Entzündung oder Hautkrankheit.

„Das riecht aber interessant“

Hat sich dein Hund schon mal auf einem toten Tier oder in Kot gewälzt?

Manche Hunde scheinen es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, sich in ekligen Dingen zu wälzen und unsere Geruchssinne zu strapazieren.

Was für uns Menschen eklig ist, ist für den Hund eine Möglichkeit seinen Artgenossen zu zeigen, wie toll er ist.

Mit einem neuen Geruch kann er anderen imponieren.

Jagdhunde nutzen diese Technik auch, um sich zu tarnen und ihren eigenen Geruch zu überdecken. So können sie sich besser an die Beute heranschleichen.

Zudem kann dein Hund mit diesem Verhalten seinen eigenen Geruch am Boden hinterlassen. Es kann somit auch eine Form des Markierens sein.

„Ich bin entspannt“

Dein Hund wirft sich auf den Rücken und grunzt? Das kann ein Zeichen von Entspannung sein.

Wenn sich dein Hund vergnügt im Gras wälzt, drückt er damit sein Wohlbefinden aus.

Auch wenn dein Hund sich nach dem Fressen wälzt, kann er damit zeigen, dass es ihm gut geht. 

Vielleicht hat ihm das Futter dann besonders gut geschmeckt.

Die Befürchtung, dadurch könnte eine Magendrehung entstehen, ist inzwischen widerlegt.

„Schau nach mir“

Eine weitere Möglichkeit ist, dass dein Hund mit diesem Verhalten deine Aufmerksamkeit erregen will.

Wirft er sich in eine riesige Pfütze und kommt als „Schlammmonster“ wieder raus, gehst du vermutlich nicht unberührt weiter.

Und auch negative Aufmerksamkeit ist für manch einen Hund besser, als gar keine Aufmerksamkeit.

„Ich bin gestresst“

Manch ein Hund reagiert auch auf Stress mit Wälzen.

Ist ein Hund nicht richtig ausgelastet, kann das für den Vierbeiner auch Stress bedeuten. Das Wälzen ist dann eine Art Ventil.

Mit ausreichend Bewegung und geistiger Auslastung lässt sich dieser Verhaltensstörung begegnen.

Gut zu wissen:

Neigt dein Hund dazu, sich in Aas, Kot und anderen ekligen Dingen zu wälzen? Wenn du ihn nicht jedes Mal shampoonieren willst, kannst du sein Fell auch mit einer verdünnten Apfelessig-Wasser-Mischung waschen.

Ist es in Ordnung, wenn sich der Hund im Gras wälzt?

Hund auf der Wiese wälzt sich

Wälzt sich dein Hund im Gras, gibt es eigentlich keinen Grund, ihn daran zu hindern.

Wälzt sich dein Hund vor Freude und ist dabei sichtlich entspannt, kannst du ihn das ruhig machen lassen.

Auch das Wälzen im Dreck sowie gelegentliche Schlammbäder sind für Hunde normal.

Trotzdem solltest du darauf achten, ob das Verhalten sehr lange andauert und häufig vorkommt. 

Dann könnte es nämlich ein Hinweis auf eine Hauterkrankung, eine Störung oder einen Parasitenbefall sein.

Wie kann ich das Wälzen verhindern?

Wälzt sich dein Hund nur im Gras, solltest du das nicht verhindern, denn es gehört zu einem artgerechten Leben dazu.

Ist deine Fellnase Fan von ekligen Gerüchen und du willst das verhindern, solltest du an deinem Timing arbeiten.

Auch, wenn du mit deinem Hund etwas vorhast und er sich nicht allzu schmutzig machen sollte, ist Übung das A und O.

Dafür musst du rechtzeitig erkennen, wann dein Hund sich wälzen möchte und ihn davon abhalten. 

Das kann durch ein beherztes „Nein“ oder „Aus“ sein. 

Reagiert dein Hund auf dich, solltest du ihn ausgiebig loben.

So lernt deine Fellnase schnell, wo sie sich wälzen darf und wo beziehungsweise in was nicht.

Aber auch durch Anleinen, kannst du ihn daran hindern, zu einer bestimmten Stelle zu gehen.

Wichtig:

Hat dein Hund sich in Dreck, Aas oder Kot gewälzt, bestrafe ihn nicht dafür. Es ist für ihn ein ganz normales Verhalten.

Fazit

Es kann ganz unterschiedliche Gründe haben, warum dein Hund sich im Gras wälzt.

Macht dein Hund dabei einen entspannten Eindruck, gibt es auch keinen Grund, ihn daran zu hindern.

Kommt dir das Verhalten deines Hundes jedoch seltsam vor, solltest du ihn auf Parasiten untersuchen oder im Zweifelsfall den Tierarzt aufsuchen. So können auch Erkrankungen frühzeitig erkannt werden.

Wälzt dein Hund sich jedoch lieber in ekligen Dingen, kannst du ihn mit einem Training davon abhalten. 

Wälzt dein Hund sich auch so gerne im Gras? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

3 Kommentare zu „Dein Hund wälzt sich im Gras? 5 Ursachen & Ihre Bedeutung“

  1. Avatar
    Renate Clarissa Jarosch

    Hallo alle zusammen.Chico wälzt sich mit Vorliebe nach dem spielen im Garten.Ich habe einmal auch mitbekommen das Er sich im Kot gewälzt hat.Ich las in einfach Wälzen Er ist glücklich dabei .Also warum sollte ich es dann verbieten.Aber es ist sichtlich interessant warum Sie es tun.danke😘.Bis bald Mfg gez Renate Clarissa Jarosch

  2. Avatar

    Hallo, unser Hund wälzt sich im Gras mindestens einmal beim Spaziergang. Mir hat mal jemand gesagt, dass die Hunde sich dabei waschen, was ich auch glaube. Unser Hund geht nämlich auch nicht ins Wasser und Regen, naja muss halt sein… Dafür ist das trocken Rubbeln um so angenehmer.

  3. Avatar

    Meine Hündin wälzt sich auch sehr gern im Gras und hat sichtlich Freude daran. Wenn ich sie dabei auch noch necke und sie dabei am Bauch oder an den Beinen kitzel, findet sie das noch toller.
    Es gibt aber noch einen anderen Grund sich beim spazieren gehen hinzuschmeißen und zu wälzen, nämlich dann, wenn ich nicht die Richtung einschlagen, in die sie gerne gehen möchte 😂🥰

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert