Hundehütte Schäferhund
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Die besten 3 Hundehütten für Schäferhunde im Test

Hundehütten für Schäferhunde zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. 

Wenn du auf der Suche nach einem passenden Produkt bist, bist du bei diesem Artikel aber genau richtig. 

Hier stelle ich dir meine Top 3 Hundehütten für Schäferhunde vor.

Um dir einen umfassenden Überblick zu bieten und tatsächlich die besten Modelle auf dem Markt zu finden, habe ich mehr als 44 Stunden recherchiert. Im Ergebnis haben sich drei besonders gute Hundehütten herauskristallisiert. 

Mein Favorit ist die Kerbl Hundehütte, die für mich die beste Outdoor Hundehütte auf dem Markt ist. 

Da die Anforderungen und Bedürfnisse unterschiedlich sind, kann es natürlich sein, dass für dich ein anderes Modell besser passt. Deshalb habe ich dir auch noch die beste Indoor Hundehütte sowie das beste Kombi-Modell herausgesucht.

Viel Spaß beim Lesen und Hundehütte Shoppen.

Produkttest: Hundehütten für Schäferhunde

Beste Hütte für draußen: Kerbl Hundehütte 

Kerbl Hundehütte aus Holz

Stabil, langlebig, schlicht. So lässt sich die Kerbl Hundehütte am besten beschreiben. Die Hütte besteht aus lasiertem Kiefernholz und ist dadurch wetterbeständig und äußerst robust.

Das Bitumendach schützt deinen Vierbeiner vor Regen, Schnee und starker Sonneneinstrahlung.

Besonders praktisch sind die höhenverstellbaren Kunststofffüße. Diese können so eingestellt werden, dass die Hütte auch auf unebenem Untergrund sicher steht. Außerdem schützt die erhöhte Position deinen Hund vor Bodenfeuchtigkeit.

Die Kerbl Hundehütte wird in Einzelteilen geliefert. Im Karton findest du eine detaillierte Aufbauanleitung, damit du das Hundehaus schnell in Betrieb nehmen kannst.

Die Hütte ist in zwei Größen erhältlich. Die kleinere Variante (85*73*80cm) ist für kleine Hunderassen geeignet. Größere Vierbeiner finden in der 100*88*99cm großen Hütte Platz.

Pros
  • Die Hundehütte besteht aus lasiertem Kieferholz.
  • Das wetterfeste Bitumendach schützt deinen Vierbeiner vor Regen und Schnee.
  • Verstellbare Kunststofffüße garantieren einen sicheren Stand und eine trockene Liegefläche.
  • Die Hütte ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.
Cons
  • Einige Kunden beschweren sich, dass die Maßangaben den Dachüberstand mit einbeziehen und die tatsächlich nutzbare Fläche kleiner ist.
  • Teilweise wird kritisiert, dass die Hütte sehr instabil ist.

Beste Wahl für zu Hause: Hobbydog Hundehöhle

Hobbydog Hundehöhle

Diese Hundehütte Schäferhund besteht aus Stoff und ist deshalb kuschelig weich. Durch die nachgebenden Seitenwände kann sich der Hund sehr bequem hinlegen. Der Hersteller gibt an, dass das Material Kratzer, Wasser und schmutzabweisend ist. So haben Flecken keine Chance.

Falls die Hütte doch einmal verunreinigt sein sollte, kann der Bezug problemlos abgenommen und gewaschen werden.

Mit den Maßen 76*72*74cm ist die Hundehütte nicht die allergrößte. Für kleine und mittlere Hunderassen ist sie aber ausreichend groß. Für große Hunde, die es gerne haben, wenn sie sich eng zusammenkuscheln, ist die Hütte ebenfalls geeignet.

Wenn dir eine Hundehütte für den Innenbereich mehr zusagt, dann schau dir meinen Testbericht zu den besten Indoor Hundehütten hier an.

Pros
  • Die Hundehütte Schäferhund besteht aus weichem Stoff.
  • Der Bezug kann abgenommen und gewaschen werden.
  • Das Material ist Wasser, Schmutz und kratzerabweisend.
Cons
  • Stoff wird schnell durch Zähne und Krallen zerstört.
  • Die Maße sind für große Hunde eher ungeeignet.

Perfekter Allrounder innen & außen: Trixie natura Hundehütte Classic 

Trixie Natura Hundehütte mit Flachdach aus Holz

Die Trixie Hundehütte Schäferhund besteht aus lasiertem Kiefernholz. 

Dieses Holz gilt als besonders robust und wetterbeständig. Für einen guten Witterungsschutz sorgt auch das mit besandeter Dachpappe überzogene Flachdach. Das Dach kann praktischerweise zur Reinigung ganz einfach aufgeklappt werden.

Für einen sicheren Stand und einen trockenen Boden sorgen die höhenverstellbaren Füße der Hundehütte. So kippelt auch auf unebenem Untergrund nichts. Dass die Hütte höher gelegt ist, hilft außerdem dabei Bodenkälte zu minimieren, sodass dein Hund eine angenehmere Liegefläche hat.

Wer seinem Hund in der kalten Jahreszeit zusätzlich helfen will, kann zusätzlich eine Isoliereinlage und eine Kunststofftür erwerben, die den Innenraum noch kuschliger machen.

Wenn dir eine gute Isolierung besonders wichtig ist, weil du planst die Hütte im Außenbereich einzusetzen, dann schau dir auf jeden Fall meinen Testbericht über die besten drei isolierten Hundehütten an.

Pros
  • Die Hundehütte besteht aus lasiertem Kiefernholz.
  • Das Dach ist mit besandeter Dachpappe wetterdicht gemacht worden.
  • Die Füße können individuell verstellt werden.
  • Optional gibt es Isoliereinlagen (Hundehütte isoliert Schäferhund) und eine Kunststofftür für die kalten Wintermonate.
Cons
  • Einige Kunden berichten, dass die Hütte relativ instabil ist.

Kaufberatung

Schäferhund im Garten

Worauf ist bei einer Hundehütte für Schäferhunde zu achten?

Wenn du das erste Mal eine Hundehütte für deinen Hund kaufen möchtest, fragst du dich bestimmt, auf welche Merkmale du achten musst. Deshalb stelle ich dir hier meine wichtigsten Kriterien vor.

1. Wo soll die Hütte eingesetzt werden?

Diese Frage solltest du dir zuerst stellen, denn sie entscheidet, welches Material für dich in Frage kommt.

Für den Outdoor Bereich sollte die Hütte stabil und wetterfest sein. Deshalb kommen Modelle aus Stoff nicht infrage. Auch Kunststoff hält dem Wetter nicht sehr lange stand. Deshalb ist für den Einsatz draußen Holz die beste Variante.

Im Innenbereich hingegen sind alle Materialien erlaubt. Stoff, Kunststoff oder Holz – je nachdem, was dich optisch am meisten anspricht und am besten zu deiner Einrichtung passt.

2. Die richtige Größe

Eine Hundehütte sollte ausreichend viel Platz bieten, sodass sich den Hund darin wohlfühlt. Hier gilt: Lieber zu groß als zu klein. Ist die Hütte nämlich zu eng, wird der Hund sie nicht nutzen und sich lieber einen anderen Schlafplatz suchen. Damit wäre das Ziel, deinem Hund einen Rückzugsort zu schaffen, verfehlt.

Zu große Hundehütten sind hingegen kein Problem. Denn sind wir mal ehrlich – zu viel Platz gibt es nicht. Oder würdest du dich beschweren, wenn dein Wohnzimmer doppelt so groß wäre?

Aber woran erkennt man, ob eine Hütte die passende Größe hat? 

Als Faustregel gilt, dass der Hund in der Hütte problemlos stehen, sitzen und ausgestreckt liegen kann. Auch das Umdrehen darf kein Problem darstellen. Wenn du dir unsicher bist, nimm lieber eine Nummer größer.

Für Schäferhunde empfiehlt sich meistens die Größe XXL bei der Wahl der Größe der Hundehütte.

3. Stabilität

Die Hütte muss stabil stehen, damit sich dein Hund darin wohlfühlt. Kippelt das Hundehaus bei jeder Bewegung, wird sich dein Hund lieber einen sichereren Schlafplatz suchen. Besonders praktisch sind höhenverstellbare Füße, die auch auf unebenem Untergrund so eingestellt werden können, dass nichts wackelt.

Fazit zum Schäferhunde Hundehütten Test

Da bei mir die Hundehütte vor allem draußen zum Einsatz kommt, hat mich die Kerbl Hundehütte Schäferhund am meisten überzeugt. Der stabile, wetterfeste Aufbau sowie die flexibel einstellbaren Kunststofffüße sind sehr praktisch.

Für alle, die eine Indoor Hundehütte suchen, kann ich die Hobbydog Hundehöhle empfehlen.

Und wer flexibel entscheiden will, wo die Hundehütte stehen soll, wird mit der Trixie natura Hundehütte Classic mit Flachdach glücklich sein.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.