mein Hund leckt sich ständig im Genitalbereich
Bonnie

Bonnie

Hund leckt sich ständig im Genitalbereich: Ursachen & Lösung

Dein Hund leckt sich ständig im Genitalbereich und du hast keine Ahnung wieso? 

Die Verhaltensweisen unserer Hunde sind teilweise gar nicht so einfach zu deuten. Schön, dass du auf unserer Seite gelandet bist, denn in unserem heutigen Artikel geht es genau um dieses Thema! 

Wir erklären dir, welche Ursachen dahinter stecken können, wenn dein Hund sich ständig im Genitalbereich leckt und was es mit einem Leckekzem auf sich hat. 

Inhaltsverzeichnis

Hund leckt sich im Genitalbereich – Ursachen

mein Hund leckt sich ständig im Genitalbereich

Es kann viele verschiedene Ursachen haben, wenn dein Hund sich im Genitalbereich abschleckt. 

Generell gehört die Körperpflege zum normalen Verhaltensrepertoire unserer Hunde – wenn diese allerdings ausartet, ist es gut, einen genaueren Blick auf die Ursachen zu werfen.

Warum lecken sich Hunde im Genitalbereich?

Gelegentliches lecken am After oder den Genitalien ist kein Grund zur Sorge. 

Wenn dein Hund sich allerdings wund leckt oder beißt und eindeutig Probleme an den beschleckten Stellen hat, ist der Gang zum Tierarzt unerlässlich!

Schauen wir uns einmal die verschiedenen Ursachen für ständiges lecken im Genitalbereich bei Rüden und Hündinnen an.

Warum lecken Rüden ihren Genitalbereich?

Langeweile

Häufig ist das Lecken im Genitalbereich tatsächlich Langeweile. Eine sogenannte Übersprungshandlung, wenn der Hund gerade nicht weiß, was er sonst machen soll. 

Häufig werden dabei die vorderen Extremitäten oder eben der Genitalbereich abgeschleckt.

Hygiene

Rüden schachten ihr Glied häufig bei Aufregung aus (fahren den Penis aus). Auch das ist normal und bedeutet nicht immer eine sexuelle Motivation. 

Dabei kommt es häufig dazu, dass sie sich im Genitalbereich ablecken, um sich sauber zu halten.

Wichtig!

Wenn du beobachtest, dass dein Rüde Schwierigkeiten hat, sein Glied wieder einzufahren oder es mit starkem Ausfluss verbunden ist, solltest du auf jeden Fall einen Tierarzt einschalten!

Warum lecken Hündinnen ihren Genitalbereich?

Läufigkeit

Hündinnen reinigen ihren Genitalbereich genau wie Rüden durch Lecken. Vor allem während der Läufigkeit kann es vermehrt zum Schlecken in diesem Bereich kommen, um das Blut aufzunehmen und sich sauber zu halten.

Hormonelle Probleme

Leckt deine Hündin sich übermäßig viel im Genitalbereich, kann das zum Beispiel auf eine hormonelle Störung hinweisen.

Wenn du merkst, dass die Scheide deiner Hündin auch außerhalb der Hitze stark geschwollen und gerötet ist, solltest du auf jeden Fall einen Tierarzt kontaktieren! 

Bei Hündinnen können schwere Krankheiten wie eine lebensgefährliche Gebärmutterentzündung dahinter stecken.

Gut zu Wissen:

Sowohl bei Hündinnen als auch bei Rüden kann das vermehrte Schlecken im Genitalbereich auf verschiedene Krankheiten hindeuten

Zum Beispiel Tumore, Harnwegsinfektionen, Pilze oder Erkrankungen der Prostata

Bis zu einem gewissen Grad ist das Lecken vollkommen normal. Behalte deinen Hund bitte gut im Auge, wenn du es als übermäßig oft und intensiv empfindest und zögere nicht, deinen Hund zum Tierarzt zu bringen, wenn du dir unsicher bist!

Kann ständiges Schlecken im Genitalbereich schädlich sein?

hund leckt sich im genitalbereich

Ja, kann es. Dein Hund kann sich durch übermäßiges Schlecken im Genitalbereich wund lecken. Daraus entsteht nicht selten eine entzündliche Veränderung namens Leckekzem.

Was ist ein Leckekzem beim Hund?

Ein Leckekzem beim Hund entsteht durch ständiges Schlecken bestimmter Körperregionen. Häufig bedingt durch Juckreiz oder Hautverletzungen.

Fakt ist, dass das ständige Schlecken das Leckekzem und die darunter liegende Ursache verschlimmert und unbedingt unterbunden werden muss.

Hat sich bereits ein Leckekzem gebildet, muss diese bakterielle Hautentzündung unbedingt behandelt werden!

Was kann ich tun, wenn sich der Hund ständig leckt?

Wenn dein Hund sich ständig im Genitalbereich leckt, stelle ihn bitte einem Tierarzt vor, um die genaue Ursache herauszufinden. 

Auch das Belecken anderer Körperteile wie den Vorder- oder Hinterbeinen, den Innenschenkeln oder dem Bauch können auf verschiedene Ursachen hindeuten. 

Dahinter können sich zum Beispiel Allergien, Schmerzen des Bewegungsapparates oder auch Stress verbergen.

Wenn ihr die Ursache herausgefunden habt, könnt ihr diese gezielt behandeln. Wichtig ist, dass du deinen Hund vom Schlecken abhältst, damit sich die betroffenen Stellen nicht entzünden.

Manchmal hilft in so einem Fall nur ein OP-Trichter bzw. eine Halskrause oder ein OP-Body, je nachdem, um welche Körperstelle es sich handelt. 

Fazit: Häufiges Schlecken im Genitalbereich beim Hund

Dass Hunde sich im Genitalbereich lecken ist ein völlig normales Verhalten – sie putzen sich.

Leckt dein Hund sich allerdings übermäßig oft im Genitalbereich, kann das auch auf zugrundeliegende Krankheiten wie Pilze, Parasiten, Harnwegsinfektionen oder eine Gebärmutterentzündung hindeuten. Aber auch Stress und Aufregung können als Gründe dienen.

Wenn dein Hund sich so oft schleckt, dass der Bereich wund wird, solltest du unbedingt einen Tierarzt kontaktieren, damit sich gar nicht erst ein Leckekzem bilden kann.

Es ist wichtig, die genaue Ursache für das häufige Lecken herauszufinden!

Hast du noch Fragen zum Thema? Dann lass uns gerne einen Kommentar unter diesem Artikel da!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert