Nabelbruch-beim-Hund-Welpen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Nabelbruch bei Hund & Welpen: Symptome, OP-Kosten & Bilder

Leider kommen nicht alle Hundewelpen gesund zur Welt. 

Etwa 10 % aller Welpen erleiden einen Nabelbruch. 

Dies kann bereits im Mutterleib geschehen und bedeutet dann in den meisten Fällen keine Chance für den Babyhund.

Aber auch nach der Geburt kann ein Nabelbruch entstehen. 

Wir erklären dir in diesem Beitrag wann und wie es zu einem Nabelbruch kommt, wie du einen Nabelbruch bei deinem Hund erkennst und was dann zu tun ist!

Kurz & Knapp: Was ist ein Nabelbruch und wie erkenne ich ihn?

Ein Nabelbruch kommt bei etwa 10 % aller Welpen vor. West Highland Terrier, Basenjis und Airdale Terrier haben häufiger Probleme damit. Ein Nabelbruch beim Hund entsteht durch schwaches Bindegewebe oder eine genetisch bedingte, zu große Nabelöffnung.

Du erkennst einen Nabelbruch durch eine Wölbung am Unterbauch. Diese ist in der Regel weich und elastisch. Ist sie hingegen hart und heiß, musst du sofort mit deinem Hund zum Tierarzt! 

Wann immer du dir unsicher bist oder vielleicht gerade keinen Tierarzt erreichen kannst, melde dich bei Dr. Sam! Der Online-Tierarzt und sein Team stehen dir an 365 Tagen im Jahr fast rund um die Uhr für all deine Fragen und Sorgen zur Verfügung.

Via WhatsApp Videocall können sie ihren Patienten dabei sogar sehen und dich kompetent beraten, was du als nächstes tun solltest. Klingt das interessant für dich? Das Erstgespräch kost’ dich nix!

Inhaltsverzeichnis

Wie entsteht ein Nabelbruch?

Ein Nabelbruch (Umbilikalhernie oder auch Hernie) kann durch eine genetisch bedingte, zu große Nabelöffnung entstehen. Auch schwaches Bindegewebe kann zu einem Nabelbruch führen.

Während die Welpen im Mutterleib heranwachsen, werden sie über die Nabelschnur versorgt. Nach der Geburt beißt die Hündin die Nabelschnur durch und das Loch in der Bauchmuskulatur wächst wieder zusammen. Aber eben nicht immer.

Gut zu Wissen:

Bei einigen Hunderassen, wie dem West Highland Terrier, Basenji oder Airedale Terrier, treten Nabelbrüche häufiger auf als bei anderen Rassen!

Was sind Symptome & Anzeichen?

Nabelbruch Anzeichen Symptome bei Hunden

So erkennst du einen Nabelbruch bei deinem Welpen:

Wenn du am Unterbauch eine weiche, bewegliche Beule feststellst, kann dies auf einen Nabelbruch hindeuten. 

Die Beulen können unterschiedlich groß sein und je nach Körperhaltung deutlicher oder weniger gut erkennbar sein.

Achtung!

Stellst du fest, dass die Beule am Unterbauch deines Hundes sehr warm oder sehr hart ist, musst du umgehend zum Tierarzt! In diesem Fall wird dein Hund auch starke Schmerzen haben.

Wie wird ein Nabelbruch behandelt? 

Nur ein Tierarzt kann entscheiden, ob der Nabelbruch bei deinem Welpen behandelt werden muss oder ob die Devise lautet: erstmal abwarten.

Es ist durchaus möglich, dass sich die Wölbung von allein zurückbildet und keine weiteren Komplikationen auftreten.

Je nachdem wie schwerwiegend der Tierarzt den Nabelbruch einschätzt, kann es aber direkt zu einer Operation kommen.

Dabei handelt es sich um eine Routine-OP. Hunde erholen sich von einer Nabelbruch-Operation in der Regel schnell und gut.

Achtung!

Es kursiert das Gerücht, man könne einen Nabelbruch massieren und er verschwindet dadurch.

Bitte probiere es nicht aus, denn du kannst damit auch genau das Gegenteil bewirken und damit alles nur noch schlimmer machen! 

Verwächst sich ein Nabelbruch bei Welpen?

Nicht immer. 

Deshalb ist es wichtig und richtig, dass du deinen Hund einem Tierarzt vorstellst, wenn du eine Beule an seinem Unterbauch feststellst.

In einigen Fällen verwächst sich ein Nabelbruch bei Welpen. 

Bleibt er unbehandelt, kann er aber auch zu einem späteren Zeitpunkt lebensgefährliche Schwierigkeiten bereiten!

Wann muss ein Nabelbruch beim Hund operiert werden?

Hund beim Tierarzt auf dem Tisch

Wenn dein Welpe offensichtlich einen Nabelbruch hat, heißt das noch nicht, dass er sofort operiert werden muss. Bleibt der Nabelbruch bis nach dem 6. Lebensmonat bestehen, wird aber definitiv operiert. 

Wenn die Beule am Bauch sehr heiß oder sehr hart ist, fällt dein Hundi unter die Kategorie NOTFALL! 

Tipp:

Lasse den Nabelbruch deines Hundebabys regelmäßig von einem Tierarzt ansehen.

Du kannst dazu auch den Online-Tierarzt Dr. Sam kontaktieren! Via WhatsApp Videoanruf kann er deinen Hund sehen und dich beratschlagen.

So sparst du dir den ein oder anderen Gang zum Tierarzt und hast an 365 Tagen im Jahr fast rund um die Uhr einen kompetenten Ansprechpartner an der Hand. Probiere es aus! Das Erstgespräch ist kostenfrei.

Nabelbruch OP-Kosten

Die Kosten für eine Nabelbruch-OP variieren stark. 

Es hängt unter anderem davon ab, ob es sich bei deinem Hund um einen Risikopatienten handelt (z.B. Bulldoggen, Möpse und andere Plattschnauzen). Du kannst also mit etwa 100 bis 700 Euro rechnen, je nach Bundesland und Größe des Eingriffs.

Fazit

Auch wenn ein Nabelbruch recht häufig vorkommt und eine Nabelbruch-OP zu den Routine-Eingriffen zählt, solltest du ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Je nach Grad des Nabelbruchs kann er durchaus lebensgefährlich für deinen Hund werden.

Wenn du also eine Beule am Unterbauch deines Hundes feststellst, solltest du ihn unbedingt einem Tierarzt vorstellen!

In der Regel verwächst sich ein Nabelbruch bei den meisten Welpen von allein. Es ist aber eben nicht immer der Fall und dann muss deinem Hund geholfen werden.

Helfen kann dir in vielen Situationen auch der Online-Tierarzt Dr. Sam! Du kannst ihn an 365 Tagen im Jahr fast rund um die Uhr erreichen und er kann deinen Hund via Videoanruf sehen. Manchmal braucht man auch nur einen Rat oder jemanden, der einem sagt wie es weiter geht.

Wenn du diese Sicherheit auch genießen möchtest, probiere den super Service doch einfach mal aus. Das Erstgespräch ist kostenfrei! 

Bilder Quelle: basenji-forum.de, dogforum.de

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.