ohrmilben hund hausmittel

Ohrmilben beim Hund: 5 Hausmittel, die garantiert helfen

Ohrmilben beim Hund können ein unangenehmes Problem darstellen und müssen behandelt werden, um das Wohlbefinden des Hundes zu gewährleisten. 

In diesem Artikel möchten wir dir einige natürliche Hausmittel vorstellen, die helfen können, Ohrmilben beim Hund zu bekämpfen und die Symptome zu lindern.


Ohrmilben beim Hund – 5 Hausmittel, die helfen

Ohrmilben beim Hund - 5 Hausmittel, die helfen

Es gibt mehrere Hausmittel, die bei der Behandlung von Ohrmilben beim Hund helfen können.

Zu den häufig verwendeten Hausmitteln gehören Kokosöl, Apfelessig, Olivenöl, Aloe-Vera-Gel oder Knoblauch.

Kokosöl

Kokosöl hat antimikrobielle Eigenschaften und kann helfen, Juckreiz und Schmerzen im entzündeten Bereich des Ohrs zu lindern. 

Es kann direkt in das Ohr des Hundes einmassiert und täglich angewendet werden. Ein halber Teelöffel sollte für beide Ohren ausreichend sein. 

Zusätzlich zur direkten Anwendung kannst du das Kokosöl auch dem Futter deines Hundes beimischen, um seine Immunabwehr zu stärken.

Apfelessig 

Apfelessig hat eine entzündungshemmende Wirkung und kann dazu beitragen, den pH-Wert im Ohr deines Hundes auszugleichen. 

Du kannst eine 1:1 Lösung aus Apfelessig und Wasser mit einer Pipette in das Ohr deines Hundes träufeln. 

Wenn er den Kopf schüttelt, kannst du die Reste mit einem Wattebausch entfernen. 

Apfelessig kann auch zur Reinigung der Ohren verwendet werden, um das Wachstum von Bakterien und Pilzen zu hemmen.

Olivenöl

Olivenöl kann helfen, die Ohrmilben des Hundes zu ersticken und kann auch zur Beruhigung und Entzündungshemmung beitragen. 

Vor der Anwendung solltest du das Ohr deines Hundes gründlich reinigen, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. 

Dann kannst du 4-5 Tropfen Olivenöl in jedes Ohr geben und sanft einmassieren. Dies kannst du alle 3 Tage für 2 Wochen wiederholen, um die Milben zu bekämpfen.

Aloe Vera Gel

Das Gel aus der Aloe Vera Pflanze hat beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften und kann direkt in das Ohr deines Hundes aufgetragen werden. 

Es kann helfen, Juckreiz und Schmerzen zu lindern und zur Heilung beizutragen. 

Aloe Vera Gel kann auch bei Hautirritationen und anderen Hautproblemen des Hundes angewendet werden.

Knoblauch

Knoblauch hat natürliche antimikrobielle Eigenschaften und kann helfen, Ohrmilben zu bekämpfen. 

Zerdrücke dazu eine Knoblauchzehe und gib den Saft in das Ohr deines Hundes

Dennoch solltest du Knoblauch mit Vorsicht verwenden, da es bei einigen Hunden zu Hautreizungen führen kann. 

Achtung

Es ist wichtig, dass Hausmittel lediglich unterstützend wirken und keine vollständige Behandlung von Ohrmilben beim Hund darstellen. 

Ein Besuch beim Tierarzt und die Verwendung von verschriebenen Medikamenten sind unerlässlich für eine erfolgreiche Behandlung.


Wann sollte ich zum Tierarzt?

Wann sollte ich zum Tierarzt?

Wenn Du vermutest, dass Dein Haustier Ohrmilben hat, ist es wichtig, schnell einen Tierarzt aufzusuchen. 

Ohrmilben beim Hund können nicht nur ansteckend für andere Tiere sein, sondern auch gesundheitliche Komplikationen verursachen, wie z. B. Blutohr oder Mittelohrentzündung. 

Ohrmilben können außerdem unbehandelt zu schweren Infektionen und sogar Taubheit führen.

Daher ist es wichtig, schnell zu handeln, wenn du vermutest, dass dein Hund betroffen ist.

Der Tierarzt wird die Ohren und den Gehörgang deines Hundes untersuchen und anhand des schwarz-braunen Ohrenschmalzes den Verdacht auf Ohrmilben bestätigen können. 

Dazu wird ein Abstrich genommen und unter dem Mikroskop auf Eier und Milben untersucht. 

Wenn es bereits zu starken Entzündungen im Ohr gekommen ist, können die Milben unter dem Mikroskop jedoch nicht mehr nachweisbar sein. 

In diesem Fall wird die Diagnose anhand der charakteristischen Symptome gestellt. 

Unbehandelter Ohrmilbenbefall kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen.

Daher ist es wichtig, schnell zu handeln und die Behandlung vom Tierarzt durchführen zu lassen.

Gut zu wissen

Es ist entscheidend, dass die verschriebenen Präparate über einen ausreichend langen Zeitraum angewendet werden, um alle Entwicklungsstadien der Parasiten effektiv abzutöten.


Fazit

Ohrmilben sind ein unangenehmes Problem für deinen Hund, das schnell behandelt werden sollte, um Gesundheitsprobleme zu vermeiden. 

Du kannst dazu natürliche Hausmittel verwenden, wie beispielsweise Kokosöl, Apfelessig, Olivenöl, Aloe Vera Gel oder Knoblauch.

Diese Mittel können helfen, Juckreiz und Schmerzen zu lindern und das Wohlbefinden des Hundes zu verbessern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Tierarztbesuch unerlässlich ist, um sicherzustellen, dass der Hund die richtige Behandlung erhält. 

Ohrmilben können schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen, wie z. B. Blutohr, Mittelohrentzündungen oder zu Taubheit führen, wenn sie unbehandelt bleiben. 

Der Tierarzt wird eine Diagnose stellen und eine geeignete Behandlung verschreiben. 

Es ist wichtig, schnell zu handeln, wenn du vermutest, dass dein Hund Ohrmilben hat, und das Wohlbefinden und die Gesundheit deines Hundes zu gewährleisten.

Wenn dir der Artikel gefallen hat oder du weitere Anregungen dazu hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert