hund hat beule an der seite
Bonnie

Bonnie

Hund hat eine Beule an der Seite: 5 Ursachen & Tipps (Ratgeber)

Gestern war alles noch aalglatt und heute entdeckst du plötzlich, dass dein Hund eine Beule an der Seite hat? 

Wo um Himmels willen kommt die denn her und vor allem: Muss ich mir Sorgen machen?

Vielleicht hat dein Hund die Beule an der Seite nach einer Impfung? Auch ein harmloses Lipom kann der Grund für die merkwürdige Stelle sein.

Was genau ein Lipom ist, welche Ursachen eine Beule am Hund außerdem haben kann und was du tun kannst und solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Mein Hund hat eine Beule an der Seite: Ursachen

hund hat beule an der seite ursachen

Wenn du plötzlich entdeckst, dass dein Hund eine Beule an der Seite hat, verfalle bitte nicht direkt in Panik. Die Ursachen dafür können sehr vielfältig sein. 

Es muss sich nicht unbedingt um einen bösartigen Tumor handeln, sondern kann auch ein kleiner Bluterguss oder eine Warze sein! 

Diese Ursachen kann es unter anderem haben, wenn dein Hund eine Beule an der Seite hat:

1. Parasiten oder Insektenstiche

Trotz des Fells sind auch unsere Hunde nicht vor Parasiten und Insektenstichen geschützt. Eine Erhebung der Haut kann durch einen Insektenstich ausgelöst werden.

Leider reagieren Hunde auf juckende Stellen mit jeder Menge kratzen, schlecken und knabbern. So wird ein Zecken-, Mücken-, oder Wespenstich schnell zu einer größeren Beule.

Um den Juckreiz zu lindern, kannst du zum Beispiel kolloidales Silber oder Kokosöl auf die betroffene Stelle auftragen.

2. Warzen

Gerade im Alter entwickeln viele Hunde Hautwarzen. Diese sind absolut kein Grund zur Besorgnis!

Nur wenn dein Hund beginnt, die Warze permanent zu bearbeiten, besteht die Gefahr einer Entzündung.

Behalte die Warzen also immer gut im Blick und ziehe einen Tierarzt zu Rate, wenn dein Hund sichtlich davon gestört oder gestresst ist.

3. Grützbeutel

Grützbeutel sind Talgablagerungen unter der Haut. 

Häufig gehen sie nicht mit Beschwerden einher und bleiben einfach kleine Schönheitsfehler.

Grützbeutel können allerdings auch wachsen und sich schmerzhaft entzünden. In diesem Fall sollten sie unbedingt von einem Tierarzt behandelt werden!

4. Beule nach Impfung

Es ist keine Seltenheit, dass sich nach einer Impfung an der Stelle der Injektion eine kleine Beule bildet.

In der Regel klingen die Symptome nach ein paar Tagen wieder ab. Wenn nicht: Ab zum Tierarzt!

5. Lipom

Als Lipom bezeichnet man eine tumoröse Veränderung des Fettgewebes. Einige Hunde neigen dazu, im Alter mehr und mehr Lipome zu entwickeln. Andere Hunde bekommen gar keine.

Sie sind nicht gefährlich, können deinen Hund aber – je nach Stelle, an der sie auftauchen – beim Laufen, Liegen, Sitzen oder Spielen beeinträchtigen. 

Mittels einer Biopsie kann der Tierarzt feststellen, ob es sich bei dem Geschwulst deines Hundes um ein Lipom oder eine andere Zellveränderung handelt.

Gut zu Wissen:

Hunde können meist sehr gut mit einem oder mehreren Lipomen leben. Es ist lediglich ein kleiner Schönheitsmakel. Wenn du aber feststellst, dass dein Hund von dem Lipom beeinträchtigt wird, solltest du darüber nachdenken, es operativ entfernen zu lassen.

Was kann ich tun, wenn der Hund eine Beule an der Seite hat?

was kann ich tun hund hat beule an der seite

Das hängt natürlich stark davon ab, was die Ursache der Beule ist! 

Da es sich neben Grützbeuteln, Lipomen und ungefährlichen Hautwarzen aber auch um einen Mastzelltumor oder Hautkrebs handeln könnte, ist es unfassbar wichtig, dass du deinen Hund einem kompetenten Tierarzt vorstellst!

Viele “Beulen” lassen sich gut behandeln. Ohne genaue Diagnose geht aber natürlich nichts.

Wie fühlt sich ein Lipom beim Hund an?

Ein Lipom beim Hund fühlt sich überwiegend weich und beweglich an. Die Beule, die sich dadurch bildet, ist ein gutartiger Tumor des Fettgewebes.

Es können alle Körperregionen betroffen sein.

Fazit: Warum hat mein Hund eine Beule an der Seite?

Wenn dein Hund eine Beule an der Seite hat, kann das viele Gründe haben.

Vielleicht hat er mit einem vierbeinigen Kumpel getobt und einen kleinen Bluterguss kassiert. Auch andere harmlose Ursachen wie Warzen, Lipome oder ein Mückenstich können hinter der Beule stecken. 

Wichtig ist in jedem Fall, deinen Hund von einem Tierarzt untersuchen zu lassen, wenn dir etwas komisch vorkommt oder du nicht weiter weißt. 

Mach dir bitte keine Sorgen. Viele mögliche Ursachen sind gut behandelbar!

Hat dein Hund eine Beule an der Seite? Du kannst uns gerne deine Fragen stellen und wir schauen, wie wir dir und deinem Hund helfen können!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert