Trixie Hundeanhänger
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Trixie Hundeanhänger – Der Fahrradanhänger im Test 2021

Trixie Fahrradanhänger testDie Marke Trixie wurde vor über 45 Jahren, genauer gesagt im Jahr 1974 von Bonnik Hansen in Flensburg gegründet. Mittlerweile ist Trixie zum europäischen Marktführer für Heimtierzubehör mit über 6500 Artikeln für verschiedenste Tierarten geworden. Das Unternehmen steht für gute Qualität bei einem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für uns als Kunden besonders hervorzuheben ist außerdem der kundenorientierte Service des Unternehmens sowie der sorgfältige Umgang mit Reklamationen.

In diesem Artikel soll es um den Trixie Hundeanhänger gehen. Dieser gehört mit einem Kaufpreis von 110 bis 170 Euro (je nach Größe) zu den eher günstigeren Modellen, kann aber dennoch mit einer guten Qualität des Materials und dessen Verarbeitung begeistern. Der Fahrradanhänger von Trixie ist in den Größen S, M und L erhältlich und somit für Hunde aller Größen geeignet. Zum einfachen Auf- und Abbau trägt unter anderem ein Schnellbefestigungssystem für die Räder sowie eine Klappfunktion bei. Praktisch sind außerdem der mitgelieferte Wind- und Regenschutz, die waschbare weiche Bodeneinlage sowie die integrierte Leine. Selbstverständlich ist eine Anhängerkupplung im Lieferumfang enthalten. Zwei Seitentaschen für das Gepäck der Zwei- und Vierbeiner runden das Gesamtpaket ab.

Du hattest bisher noch nie einen Hundeanhänger und weißt nicht, wie du deinen Hund eingewöhnen kannst? Dann wird dir die beiliegende Anleitung zur Gewöhnung des Hundes an den Anhänger mit Sicherheit weiterhelfen.

Vor & Nachteile

Vorteile
  • Das Material ist sehr pflegeleicht
  • Der Aufbau des Hundeanhängers ist einfach und auch für Laien leicht zu erlernen
  • Der Trixie Fahrradanhänger ist faltbar
  • Der Anhänger ist mit Wimpeln und Reflektoren ausgestattet
  • Der Hänger in den Größen M und L lässt sich zu einem Hundebuggy zum Joggen umbauen
  • Der Trixie Hundeanhänger ist mit 10 Kilogramm sehr leicht
Nachteile
  • Der Trixie Fahrradanhänger besitzt keine Federung
  • Eine Bremse ist beim Hundeanhänger nicht enthalten

 

Kaufberatung – das solltest du dir vor dem Kauf überlegen

Wie sieht es bei dir aus? Gehört dein Hund zur Familie? Soll er überall mit dabei sein? Dann geht es dir wie vielen Hundebesitzern. Den Vierbeiner bei allen Unternehmungen mitnehmen zu wollen ist ganz normal und ja genau das Schöne daran einen Hund zu besitzen. Beim Spazierengehen können die meisten Hunde einfach mitlaufen. Auch bei Joggen geht das noch. Aber passiert auf langen Radtouren? Wenn du nicht ständig anhalten willst, um deinen Liebling verschnaufen und ausruhen zu lassen, musst du dir eine andere Möglichkeit einfallen lassen, um ihn mitzunehmen.

Da kommt ein Fahrradanhänger für Hunde wie beispielsweise der von der Firma Trixie gerade recht. So kann dein vierbeiniger Begleiter auch auf langen Radtouren mit dabei sein. Für Welpen, alte oder kranke Hunde ist ein Fahrradanhänger auch auf kurzen Strecken oft unvermeidbar.

Die Anschaffung eines Hundeanhängers beschert dir also viel Flexibilität und ermöglicht dir dennoch deinen Liebling jederzeit mitnehmen zu können.

Vor dem Kauf solltest du auf einige Dinge achten:

  • Der Hundeanhänger sollte die richtige Größe haben.
  • Außerdem muss der Hänger für das Gewicht deines Hundes zugelassen sein.
  • Ein geringes Eigengewicht des Anhängers verringert den Kraftaufwand beim Radfahren.
  • Das Material muss stabil sein, damit dein Hund nicht ausbrechen kann.
  • Eine gute Belüftung sowie ein Schutz vor Regen muss vorhanden sein.

 

Eigenschaften des Trixie Hundeanhängers 

Aufbau und Montage

Der Aufbau des Fahrradanhängers geht schnell und ist selbst für Laien einfach zu erlernen. Die Räder werden durch ein Schnellbefestigungssystem angebaut und sind jederzeit wieder abnehmbar.

Ich habe mich dann gefragt: „Ist der Trixie Hundeanhänger faltbar?“. Das ist praktisch, wenn man den Hänger irgendwohin mitnehmen oder im Keller verstauen will. Die Antwort ist ja. Zum Verstauen kann der Hänger komplett zusammengeklappt werden. Dadurch nimmt er kaum Platz weg. Selbst, wenn ich mit meiner Familie in den Urlaub fahre und der ganze Kofferraum vollgepackt ist, findet der Fahrradanhänger im Klappformat noch genügend Platz.

Sicherheit

Wer am Straßenverkehr teilnimmt, muss auf die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer achten. Gerade bei Hundeanhängern müssen auch die vierbeinigen Passagiere gut geschützt sein, damit ihnen auch im Falle einer Vollbremsung oder eines Ausweichmanövers nichts zustößt.

Im Trixie Fahrradanhänger ist eine Kurzleine bereits integriert. Diese hält deinen Hund an Ort und Stelle und funktioniert in Notsituationen ähnlich wie ein Sicherheitsgurt im Auto. Dadurch kann dein Hund im Hänger nicht herumgeschleudert werden. Für Vierbeiner, die gerne ausbrechen ist die Leine außerdem ein effektiver Ausbruchschutz.

Die Räder sind bei einigen Fahrradanhängern ein großer Schwachpunkt. Nicht so beim Trixie Hundeanhänger, bei dem die Räder sehr stabil und fest angebracht sind. Das in Kombination mit dem stabilen, formgebenden Metallrahmen verhindert, dass der Hundeanhänger umkippt.

Für eine gute Sichtbarkeit in jeder Situation sorgen ein Wimpel sowie Reflektoren an verschiedenen Stellen des Anhängers. So wirst du mit deinem Gespann nicht so schnell übersehen. Wenn du sehr häufig bei Dunkelheit unterwegs bist, empfiehlt es sich außerdem, ein Rücklicht an dem Hundeanhänger anzubringen.

Komfort

Der Ein- und Ausstieg ist beim Trixie Hundeanhänger über eine Front- und eine Hintertür möglich. Alle Seiten sind mit Netzen ausgestattet, die jederzeit eine optimale Belüftung ermöglichen. Der Polyester-Bezug des Wagens weist Spritzwasser ab. So ist auch die Fahrt durch eine Pfütze kein Problem. Bei schlechtem Wetter kannst du den Wind- und Regenschutz nutzen, damit dein Vierbeiner nicht nass wird und friert.

Für eine angenehme Fahrt sorgt eine weiche Bodenmatte, auf der dein Hund gerne Platz nehmen wird. Für uns Hundehalter ist es praktisch, dass die Matte bei bis zu 30 Grad per Hand gewaschen werden kann. Sollte dein Hund einmal in den Hänger pinkeln – etwa, weil er am Anfang ängstlich ist oder weil er es nicht mehr anhalten konnte, kannst du die Matte so schnell reinigen. Ich habe außerdem oft das Problem, dass mein Hund gerne jede Matschpfütze mitnimmt und sich dann mit den dreckigen Pfoten in seinen Hundeanhänger setzt. Ist die Matte nicht herausnehmbar und waschbar, gibt es dann Probleme, die beim Trixie Fahrradanhänger für Hunde nicht auftreten. Der Polyester-Bezug ist ebenfalls pflegeleicht. Ein einfaches Abwischen reicht aus und schon sieht der Stoff wieder aus wie neu.

Federung

Eine Federung gleicht Unebenheiten der Fahrbahn besser aus. Dadurch ist das Fahrgefühl auf dem Fahrrad ruhiger und gleichmäßiger. Auch dein Hund wird merken, dass ein Hänger mit Federung deutlich weicher und sanfter fährt als einer ohne diese Eigenschaft.

Der Fahrradanhänger von Trixie besitzt keine Federung. Deshalb ist er nicht für Fahrten auf unebenen Feldwegen und Straßen mit Schlaglöchern geeignet. Bei größeren Unebenheiten wird dein Hund sonst im Anhänger ordentlich durchgeschüttelt. Manche Vierbeiner müssen sich deshalb erbrechen, andere tragen Probleme mit den Gelenken davon. Für Hunde mit Gelenkproblemen sind Fahrradanhänger ohne Federung sowieso tabu. Radtouren auf ebenen, glatten Radwegen oder Straßen sind mit dem Hundeanhänger von Trixie hingegen kein Problem. Überlege dir also vorher genau, welche Beschaffenheit die meisten Strecken haben werden, auf denen du fährst. Vielleicht brauchst du gar nicht unbedingt eine Federung.

Bremse

Auch eine Bremse ist im Trixie Hundeanhänger nicht enthalten. Grundsätzlich ist das kein großes Problem, da das Fahrrad den Hänger abbremst. Beachte aber unbedingt, dass der Bremsweg mit zunehmenden Anhängergewicht immer länger wird. Gerade bei Fahrten in der Stadt oder auf stark befahrenen Straßen, ist ein ungebremster Anhänger deshalb nicht ideal. Probiere vorher auf einer leeren Straße aus, wie lange du zum Bremsen mit deinem Hund im Hänger benötigst und wie der Anhänger reagiert.

Aber keine Sorge, die meisten Hundebesitzer werden ihren Hundeanhänger ja wahrscheinlich nicht bei stärkstem Verkehr, sondern eher auf ruhigen Radwegen und Straßen einsetzen. Wenn du das Bremsverhalten deines Anhängers kennst, ist eine fehlende Bremse dann kein Problem.

Einsatzmöglichkeiten

Trixie HundeanhängerDer Fahrradanhänger von Trixie wird mit einer Anhängerkupplung fürs Fahrrad geliefert. Diese Kupplung ist mit den meisten gängigen Modellen kompatibel. Solltest du für dein Fahrrad eine Spezialkupplung benötigen, kannst du diese wie auch andere Trixie Hundeanhänger Ersatzteile einfach nachbestellen.

Der Hänger in den Größen M und L ist außerdem auch zu einem Hundebuggy zum Joggen umbaubar. Dafür wird ein Vorderrad sowie ein Schiebegriff montiert, der es dir ermöglicht den Hänger wie einen Kinderwagen bei Laufen vor dir herzuschieben. So bist du jederzeit flexibel und kannst deinen Hund bei jeder sportlichen Betätigung mitnehmen. Das Jogger-Set kann optional bei Amazon dazugekauft werden.

Geringes Eigengewicht

Mit einem Eigengewicht von etwas mehr als 10 Kilogramm zählt der Trixie Hundeanhänger zu den Leichtgewichten. Und logischerweise gilt: Je leichter der Hänger ist, desto leichter ist es vorwärts zu kommen und desto weniger Kraft benötigst du beim in-die-Pedale-Treten.

Übrigens ist das Gewicht des Anhängers anders als von vielen irrtümlicherweise angenommen auch für das E-Bike-Fahren von Bedeutung. Denn je geringer das Gewicht, desto weniger Energie wird benötigt und desto länger hält der Akku deines E-Bikes durch. Vor allem für längere Distanzen ist das wichtig. Wir halten also als zusätzlichen Pluspunkt fest, dass der Trixie Hundeanhänger E-Bike geeignet ist.

Kundenmeinungen

Die bisherigen Kunden zeigten sich überwiegend zufrieden mit dem Hundeanhänger von Trixie. Neben dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekam auch der einfache, schnelle Aufbau sowie die Joggerfunktion reichlich Lob. Vor allem für den Einsatz im Urlaub fanden die Nutzer auch die Möglichkeit, den Hänger zusammenzuklappen, praktisch. Vor allem für die Gewöhnungsphase sind die beiden verschiedenen Eingänge außerdem für ängstliche Hunde sehr gut.

Kritik gab es für die fehlende Federung, die den Fahrtkomfort noch deutlich steigern könnte. Außerdem klagten einige Kunden darüber, dass der Anhänger nicht sehr stabil auf der Straße liegt. Vor allem die Räder eiern häufig und drohen auf unebenen Wegen ganz abzufallen. Dadurch ist das Risiko, dass der Hund mitsamt dem Anhänger umkippt, nicht ausgeschlossen. Bei aktiven, verspielten Hunden hielt das Material außerdem nur kurze Zeit bevor es durchgekratzt oder durchgebissen wurde.

Fazit

Der Hundeanhänger von Trixie ist ein gutes Einsteigermodell für Hundebesitzer, die mit ihren Hunden auf ebenen Radwegen oder Straßen unterwegs sein wollen. Für holprige, unebene Wege ist der Hänger aufgrund der fehlenden Federung nicht geeignet.

Bei sehr aktiven Hunden geht der Stoff sehr schnell kaputt. Wenn dein Hund allerdings ruhig im Hänger liegt, ohne alles anzuknabbern oder sich stark im Hänger zu bewegen, ist die Stabilität des Materials vollkommen ausreichend.

Insgesamt muss gesagt werden, dass Trixie für diesen Preis einen guten Anhänger für das Radfahren mit Hund anbietet.

Du hast Interesse an dem Fahrradanhänger von Trixie? Dann kannst du dich unter folgendem Link genauer informieren.

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.