Australian Shepherd Labrador Mix Aussiedor
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Australian Shepherd Labrador Mix: Der Aussiedor im Portrait

Sowohl der Australian Shepherd, als auch der Labrador Retriever sind faszinierende Hunde mit tollen Eigenschaften.

Es war naheliegend, diese beiden Rassen zu kreuzen. So entstand in den 1990er Jahren der Australian Shepherd Labrador Mix.

In einem Kunstwort ist dieser Mischlingshund auch als Aussiedor bekannt. Oft wird er auch Labrador Aussie Mix genannt.

Das Wichtigste in Kürze zum Australian Shepherd Labrador Mix:

Größe & Lebenserwartung

  • Ausgewachsene Rüden und Hündinnen: 20 bis 26 Kilogramm
  • Lebenserwartung durchschnittlich 13 Jahre

Charakter: aufgeweckt, athletisch, familienfreundlich, extrovertiert, loyal, tapfer und zuverlässig

Besonderheit: Der Mischling mit Hirten- und Jagdhund in seinem Ahnenblatt benötigt viel Auslauf und geistige Herausforderung. Er ist gut trainierbar, benötigt aber wegen seines hohen Anspruchs einen Besitzer mit Erfahrung und viel Zeit.

Aussehen 

Der Australian Shepherd Labrador Mix ist ein Mischlingshund und hat daher kein einheitliches Aussehen. Je nach genetischem Anteil kann er mehr dem Aussie oder dem Labrador ähnlich sehen.

Der Aussiedor hat eine breite und kräftige Statur

Er hat einen relativ breiten Kopf und Hängeohren, die er von beiden Elternteilen geerbt hat. Die Ohren sind dabei schlaff und dreieckig.

Zudem hat er eine relativ lange Rute, die unterschiedlich lang behaart sein kann.

Größe & Gewicht

Die Größe und das Gewicht des Australian Shepherd Labrador Mix unterliegt großen Schwankungen und ist vom dominanten Elternteil abhängig.

So werden männliche Hunde zwischen 35 und 50 Zentimeter groß. Bei weiblichen Tieren ist die Spanne sogar noch extremer. Sie erreichen eine Schulterhöhe von 25 bis 50 Zentimeter.

Beim Gewicht gibt es kaum geschlechtliche Unterschiede. Sowohl Männchen als auch Weibchen werden 20 bis 26 Kilogramm schwer.

Farben & Fellbeschaffenheit

Das Fell des Aussiedors kann die verschiedensten Farbvariationen aufweisen. Oft weist es verschiedenste Braun Schattierungen auf, aber auch ein schwarzes oder dreifarbiges Fell ist möglich.

Stromungen oder Sprenkelungen kommen ebenfalls vor. Auch eine Merle-Färbung ist nicht selten.

Hierbei handelt es sich um fleckenartige Farbaufhellungen, die willkürlich auftreten und einer Marmorierung ähneln.

Der Australian Shepherd Labrador Mix hat einen Doppelmantel, der aus einem dichten und wasserabweisenden Oberfell und einer warmen Unterwolle besteht.

Charakter & Wesen des Australian Shepherd Labrador Mix

Der Australian Shepherd Labrador Mix ist ein sehr aktiver Hund und ein wahres Energiebündel. Langeweile mag er überhaupt nicht.

Als Familienhund ist der Aussiedor ein treuer und loyaler Begleiter, der überaus liebenswürdig und sanft ist.

Fremden Menschen gegenüber ist er misstrauisch, aber nie aggressiv. Als Hütehund sieht er es als seine Aufgabe an, seine Familie zu beschützen, bleibt dabei aber dabei freundlich und zurückhaltend.

Dabei ist er auch ein sehr ruhiger Zeitgenosse. Lautstarkes Bellen gehört nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.

Der Australian Shepherd Labrador Mix ist ein ausgezeichneter und begeisterter Schwimmer. Ausflüge an Bäche, Flüsse oder Seen solltest du daher immer in deine Unternehmungsplanung einbeziehen.

Haltung & Erziehung

Der Aussiedor sollte frühzeitig sozialisiert und trainiert werden.

Die Vorfahren des Australian Shepherd Labrador Mix waren Hütehunde und haben deren Instinkte mehr oder weniger ausgeprägt übernommen.

Gerade in Familien mit Kindern könnte sich der Vierbeiner beauftragt fühlen, diese mit einem leichten Beißen in der “Herde” zu halten.

Allerdings sind diese Hunde sehr intelligent, lernen schnell und lassen sich gut und einfach trainieren.

Der Vierbeiner neigt dazu, sich auf seinen Besitzer zu fixieren und fühlt sich vernachlässigt, wenn er über längere Zeit alleine gelassen wird.

Auch wenn er geistig unterfordert wird oder nicht genügend Bewegung erhält, bedankt er sich gerne mit zerbissenen Schuhen oder nagt an der Wohnungseinrichtung.

Diese Hunde mental und körperlich zu fordern ist also absolute Pflicht. 

Neben ausgedehnten Spaziergängen, die mit intelligenten Spielen verbunden werden können und ausgedehnten Jogging- oder Radtouren, eignen sich diese Vierbeiner ausgezeichnet für Hundesport und Agility.

Obwohl der Australian Shepherd Labrador Mix gut trainierbar ist, ist er für Hundeanfänger und Erstbesitzer weniger geeignet. Gerade unerfahrene Hundehalter unterschätzen oft den hohen Anspruch dieses Vierbeiners auf sinnvolle Auslastung und Beschäftigung.

Neben einem Familienhund findet der Australian Shepherd Labrador Mix oftmals seinen Einsatz als Jagdhund, obwohl sein Jagdinstinkt nicht sehr ausgeprägt ist.

Wie seine Eltern wird er gerne auch als Hüte- bzw. Schäferhund eingesetzt.

Gegen eine Wohnungshaltung ist nichts auszusetzen, solange er seine geforderte Auslastung erfährt.

Ein Haus mit Garten auf dem Land, mit viel Bewegungsspielraum in Wäldern und Wiesen ist aber sicher die bessere Alternative.

Zucht & Gesundheit 

Mischlingshunde sind meist weniger anfällig für rassetypische Krankheiten ihrer Eltern. Dennoch können sie typische Erkrankungen erben.

Aufgrund seiner Statur neigt der Australian Shepherd Labrador Mix zu Hüft- und Ellenbogendysplasien.

Obwohl der Aussiedor ein sehr agiler und bewegungsfreudiger Hund ist, solltest du ihn in seinem Bewegungsdrang etwas zurückhalten, solange er noch nicht ausgewachsen ist. 

Um deinen Vierbeiner glücklich zu machen, kannst du das Pensum natürlich nach und nach steigern. Es ist wichtig, das Wachstum des Knochenbaus abzuwarten und gleichzeitig die Muskulatur zu stärken.

Eine Dysplasie kannst du damit nicht generell verhindern, verminderst aber das Risiko um ein Deutliches.

Insbesondere, wenn beide Elternteile ein ausgeprägtes Merle haben, kann das auf den Australian Shepherd Labrador Mix mutieren.

Das Merle-Gen verursacht bei den Hunden oft eine sehr starke Beeinträchtigung in der Hör- und Sehfähigkeit. In seltenen Fällen führt das bis zur völligen Erblindung oder Gehörlosigkeit.

Oftmals wird bei den Vierbeinern auch der Gleichgewichtssinn gestört, da dieser bei ihnen, wie auch beim Menschen mit dem Gehör verbunden ist.

Träger des Merle-Gens haben oft auch eine hohe Zahl an Totgeburten, was für die weitere Züchtung ein nicht unwesentlicher Faktor ist. Züchter sollten daher ihr Ziel auf einen schön aussehenden Merle-Effekt eher zurückhaltend angehen.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung eines Australian Shepherd Labrador Mix liegt bei einem gesunden, gut ausgelasteten und glücklichem Tier bei etwa 13 Jahren.

Vereinzelt wird auch ein Alter von 14 bis 15 Jahren erreicht. Durchschnittlich liegt die Lebenserwartung bei 10 bis 13 Jahren

Was gibt es bei Australian Shepherd Labrador Mix Welpen zu beachten?

Australian Shepherd Labrador Mixe sind beliebte Familienhunde. Je höher die Nachfrage, desto mehr machen es sich dubiose Anbieter zunutze, Hunde zu Schnäppchenpreisen auf Kleinanzeigen Portalen im Internet feil zu bieten. Dabei sind die kleinen Hunde sofort abholbereit. 

Ein seriöser Züchter gibt seine Welpen frühestens mit 8 Wochen ab. Dabei bieten seriöse Züchter auch Termine an, in denen du den Wurf begutachten und dir einen Wunsch Welpen aussuchen kannst.

Bis zur Abholung kannst du ihn nach Absprache jederzeit besuchen.

Ein seriöser Züchter kann dir auch den gesamten Stammbaum seiner Zucht belegen Aus den Unterlagen ist ersichtlich, ob es sich um gesunde Elterntiere handelt.

Wenn bereits die Welpen deutliche Anzeichen für den Merle-Effekt aufweisen, solltest du von dem Angebot Abstand nehmen, da es sich hier eventuell um eine Überzüchtung oder gar Qualzucht handeln kann.

Australian Shepherd Labrador Mixe werden im Internet von Hinterhofzüchtern für 300 bis 400 Euro angeboten. Diese solltest du jedoch nicht in Betracht ziehen.

Tatsächlich bewegen sich die Preise für diese Hunde bei einem seriösen Züchter bei 800 bis 1500 Euro.

Dafür erhältst du neben deinem neuen Begleiter ein Impfbuch und den Stammbaum. Es wurden alle notwendigen ärztlichen Untersuchungen durchgeführt und dein Hund ist gechipt.

Mit der Abholung und Bezahlung für den Welpen steht der seriöse Züchter weiterhin zu deiner Verfügung, wenn du Fragen hast, die sich erst im Nachhinein stellen.

Oft erklären sich gute Züchter auch bereit, deinen Hund wieder tageweise aufzunehmen, wenn du ein paar Tage verreisen musst und deinen Hund nicht mitnehmen kannst.

Seriöse Züchter lieben ihre Hunde und geben die Welpen, auch wenn der Preis eines Aussiedors sehr hoch erscheint, ungerne ab und hinterfragen nicht, ob der Hund zu dir passt, sondern ob du zu dem Hund passt.

Quelle Titelbild: https://www.flickr.com/photos/applecrisp/381977949/sizes/c/

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert